Bayern-Star stocksauer

Bleibt oder geht Manuel Neuer? Entscheidung der Bayern-Bosse - Verhandlungsdetails ans Licht gekommen

FC Bayern/Manuel Neuer: Neue Details zum Streit zwischen Keeper und FCB-Bosse
+
Die Vertragsverlängerung von Manuel Neuer beim FC Bayern zieht sich.

Die Vertragsverlängerung von Manuel Neuer beim FC Bayern zieht sich. Kürzlich knallte es richtig! Nun gibt es neue Details zum Zwist zwischen dem Kapitän und den FCB-Bossen.

  • Details aus Verträgen und Verhandlungen der Bayern-Stars* gerieten an die Öffentlichkeit.
  • So beispielsweise die Forderungen von Thomas Müller und das Gehalt von Lucas Hernández.
  • Manuel Neuer* spricht über einen möglichen Maulwurf beim FC Bayern*.

Update vom 26. Mai 2020: Im Sommer wird Alexander Nübel zum FC Bayern wechseln. Doch nicht alle sind von seiner Entscheidung begeistert. Stefan Effenberg* glaubt, dass der Wechsel zu den Bayern Nübels Karriere nicht guttun wird

Update vom 23. April 2020: Bayern-Chefcoach Hansi Flick hat sich nun erstmals zu seinen Torhütern geäußert und klare Worte gefunden. Unter anderem zäht für ihn eine Sache beim FCB „noch extremer als woanders“.

Update vom 22. April, 16.25 Uhr: DOSB-Präsident Alfons Hörmann kritisiert Manuel Neuer in dessen Verhandlungspoker mit dem FCB scharf. „Wenn einzelne Spieler sich im Moment um 20 Millionen Euro Jahresgage und um die Anzahl der Jahre Gedanken machen und sich dann falsch behandelt fühlen, wenn solche Verträge derzeit nicht sofort geschlossen werden, dann sehe ich das als ein beängstigendes Signal“, sagte Hörmann „Sky Sport News HD“. Für das Verhalten Neuers fehle Hörmann „bei ganzheitlichen Aspekten schlichtweg das Verständnis“. Er appelliert: „Kommt gedanklich und moralisch in der Krise an!“

Update vom 22. April, 13.10 Uhr: Aktuell ruht noch der Spielbetrieb in der Bundesliga - doch in drei Wochen könnte es vorbei sein mit der Ruhe. Obwohl ruhig war es beim FC Bayern* in der vergangenen Wochen ja nicht. Zwar wurden Hansi Flick* und Thomas Müller mit einem neuen Vertrag ausgestattet, doch der Kontrakt mit Kapitän Manuel Neuer wurde noch nicht verlängert. 

Dem FCB-Keeper stieß kürzlich sauer auf, dass vermeintliche Details zu den Vertragsverhandlungen an die Öffentlichkeit kamen. Der 34-Jährige äußerte diesbezüglich seinen Unmut öffentlich, was wiederum den Bosse an der Säbener Straße nicht gefiel. Von ihrer Linie aber rücken sie nicht ab. 

Sprich: Ein Angebot mit finanziell verbesserten Konditionen braucht Neuer weiterhin nicht zu erwarten. Trotz allem soll das Tischtuch laut Sport Bild zwischen dem Keeper und dem FC Bayern nicht zerschnitten sein - ganz im Gegenteil!

Neuer soll die Wertschätzung bekommen, die er verlangt. Daher muss er für sein Interview vom Wochenende, von dem dieFCB-Bosse zwar wussten, aber nichts mehr ändern konnten, auch keine Strafe zahlen. Das war bei Philipp Lahm oder Robert Lewandowski einst anders. 

FC Bayern München: Interna gelangen immer wieder ans Licht. Manuel Neuer sauer und spricht nun über einen Maulwurf.

So soll das Neuer-Interview beide Seiten nun sogar verständnisvoller gemacht haben. Sah es davor so aus, ein sei eine Vertragsverlängerung nicht möglich, ist diese wohl nun wieder sehr wahrscheinlich

FC Bayern: Vertrags-Details aufgeflogen! Neuer über Maulwurf: „Personenkreis überschaubar“

Erstmeldung vom 19. April: München - Die Bundesliga steht in der Corona-Krise* still, doch der FC Bayern erlebt dennoch turbulente Zeiten. Die Vetragsverhandlungen der Stars bestimmen die Berichterstattung. Thomas Müller setzte sein Autogramm bereits unter das neue Arbeitspapier. Manuel Neuer und der FC Bayern liegen hingegen offensichtlich im Clinch.

FC Bayern: Vertrags-Details sickern durch - Gehälter der Top-Stars veröffentlicht

Aber wie kann es sein, dass die Öffentlichkeit so hautnah dabei ist? Auch andere Vertrags-Geheimnisse flogen in jüngerer Vergangenheit auf. So beispielsweise, dass Lucas Hernández mit 24 Millionen Euro pro Jahr sogar mehr verdienen soll als David Alaba. Coutinho bekomme mehr als Manuel Neuer, heißt es. Allerdings sind diese Gerüchte mit Vorsicht zu genießen.

Klar, die verdienten Spieler freuen sich trotzdem nicht zu hören, dass Neuzugänge oder Leihspieler mehr Geld einstreichen sollen, als sie selbst. Doch genauso ist auch kein Klub und kein Sportler froh, wenn eigentlich wohl gehütete Interna in den Medien erscheinen.

Maulwurf beim FC Bayern? Manuel Neuer sauer über Geheimnisse in den Medien 

„Wenn jetzt Sachen offenbar gezielt nach außen getragen werden, ist das auch etwas, das den Bereich ‚Wertschätzung‘ angeht“, schimpft nun Manuel Neuer im Interview mit der Bild. Ob es einen Maulwurf beim FC Bayern* gäbe, wollen er und sein Berater Thomas Kroth nicht dementieren. 

„Es ist schon irritierend, dass Gesprächsinhalte in den Medien auftauchen“, weicht Kroth der Maulwurf-Frage nicht wirklich aus. Sein Schützling macht sich derweil schon Gedanken, wer es sein könnte. „Ich bin bei den Gesprächen nicht dabei, das macht ja Thomas. Darum kann und will ich nicht mit dem Finger auf einzelne Personen zeigen“, sinniert Neuer, „aber der Personenkreis dort ist ja überschaubar.“

FC Bayern: Manuel Neuer und Berater Thomas Kroth sprechen über Maulwurf

Es säßen nicht mehr als drei Leute am Tisch bestätigt Kroth die Exklusivität des Kreises. „Aber die Informationen werden innerhalb des Vereins ja auch weitergegeben“, wirft er ein, „keine Ahnung, über welche Kanäle das dann nach draußen dringt.“

Wirklich jeder an der Säbener Straße dürfte die sensiblen Details dann aber wohl doch nicht erfahren. Wer sie am Ende an die Öffentlichkeit trägt, dürfte ein Geheimnis bleiben. „Es geht ja auch nicht darum, jetzt jemanden an die Wand zu stellen“, hofft der Neuer-Berater nur, dass Geheimnisse bald wieder Geheimnisse bleiben, „sondern um das Grundsätzliche.“

Die Berater der Bayern-Keeper sind nun auch in den Torwart-Zoff involviert. Derweil scheint ein Transfer eines Ajax-Juwels zum FC Bayern, der sicher schien, eine unerwartete Wende zu nehmen.

Verlängert Manuel Neuer trotz des Knatsch beim FC Bayern? Es soll eine Tendenz geben. Außerdem hat sich nun eine Bayern-Legende geäußert und Stellung bezogen

Ein einstiges Supertalent von Real Madrid soll das Interesse der Bayern geweckt haben - Real-Boss Perez bezog dazu bereits Stellung. Und auch beim FC Valencia sollen sich die Roten umschauen.

Einer von Jerome Boatengs Ex-Vereinen soll sich bereits nach dem Verteidiger erkundigt haben.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks von Ippen-Digital.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FC Bayern gegen Chelsea im Live-Ticker: Verletzungsschock bei den Roten - Flügelspieler fällt wohl aus

FC Bayern gegen den FC Chelsea im Live-Ticker: Die Münchner stehen in der Champions League vor einer lösbaren Aufgabe, doch ein Leistungsträger droht auszufallen.
FC Bayern gegen Chelsea im Live-Ticker: Verletzungsschock bei den Roten - Flügelspieler fällt wohl aus

Wenn Fans wieder ins Stadion dürfen: Schalke nennt erste Infos zum Ticket-Verkauf

Der FC Schalke 04 bereitet sich auf den Fall vor, dass Fans wieder ins Stadion dürfen. Die Königsblauen nennen erste Voraussetzungen für den Ticket-Kauf.
Wenn Fans wieder ins Stadion dürfen: Schalke nennt erste Infos zum Ticket-Verkauf

CL-Hammer! Sky zeigt nun bald kein einziges Spiel mehr - Champions League nur noch bei Streaming-Dienst

Das ist ein echter Paukenschlag: Der Streamingdienst DAZN wird ab der Saison 2021/22 so gut wie alle Spiele der Champions League zeigen. Sky geht leer aus.
CL-Hammer! Sky zeigt nun bald kein einziges Spiel mehr - Champions League nur noch bei Streaming-Dienst

Mega-Zoff beim FC Bayern: Süle geht fremd - Dr. Müller-Wohlfahrt stinksauer

Bei der Reha von Niklas Süle ist offenbar nicht alles reibungsfrei gelaufen - der Innenverteidiger hatte wohl einen heftigen Streit mit Dr. Müller-Wohlfahrt.
Mega-Zoff beim FC Bayern: Süle geht fremd - Dr. Müller-Wohlfahrt stinksauer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.