Mittelfeldspieler schwärmt vom FCB

Premier-League-Star träumt von Transfer nach München - greift der FC Bayern zu?

Sportdirektor beim FC Bayern München: Hasan Salihamidzic.
+
Sportdirektor beim FC Bayern München: Hasan Salihamidzic.

Sichert sich der FC Bayern einen vergleichsweise billigen Mittelfeldspieler? Der Manchester-Profi schwärmt zumindest schon einmal vom deutschen Rekordmeister.

  • Die Corona-Krise* sorgt auch beim FC Bayern für besondere Umstände*. Die Kaderplanung gestaltet sich mitunter schwierig.
  • Nun bringt sich ein Spieler selbst ins Gespräch.
  • Ein Manchester-Profi träumt von einem Wechsel nach München.

München - 26. Mai 1999, einer der dunkelsten Tage in der Geschichte des FC Bayern*. Binnen 102 Sekunden geben die Münchner den sicher geglaubten Champions-League-Sieg aus der Hand. Manchester United setzt sich am Ende einer verrückten Nachspielzeit die Krone auf.

Seit diesem bajuwarischen Trauma haben sich beide Vereine recht gegensätzlich entwickelt. Im Ranking der umsatzstärksten Klubs liegen die Red Devils zwar immer noch einen Platz vor dem FCB, haben dies aber vor allem auf vergangene Erfolge aus der Ferguson-Ära zurückzuführen, als auf aktuelle Leistungen.

Denn die Engländer gehören eigentlich schon länger nicht mehr zu den größten Klubs dieses Planeten und mussten die Vormachtstellung sogar in der eigenen Stadt an das neureiche Manchester City abgeben. Daher scheint es verständlich, dass sich die Spieler nach höheren Aufgaben sehnen.

FC Bayern München: Andreas Pereira bringt sich ins Gespräch

Andreas Pereira ist einer dieser Kicker in den Reihen der Roten, die sich einen Wechsel vorstellen können. Der 24-Jährige möchte gerne den nächsten Karriereschritt gehen - und denkt dabei auch an den FC Bayern.

„Natürlich möchtest du als Spieler auch immer gerne für einen anderen großen Verein spielen. Mir gefallen der FC Barcelona und Real Madrid sehr, das sind Top-Mannschaften, genauso wie der FC Bayern München“, sagte der in Belgien geborene Brasilianer laut Spox im Audio-Interview mit Globo Esporte.

Ähnlich überrascht dürfte man beim deutschen Rekordmeister auch über die Aussagen von Arda Turan sein. Der ehemalige Barca-Star verrät, er habe gedacht, er wechsle zum FC Bayern.

FC Bayern München: Pereira träumt vom FCB - und wäre wohl auch billig zu haben

Aktuell wolle Pereira zwar noch in Manchester bleiben, wo sein Vertrag bis 2023 datiert ist. Bei den Red Devils spielt der 24-Jährige bereits seit seiner Jugend, war zwischenzeitlich jedoch zum FC Granada sowie zum FC Valencia verliehen worden. Ob der Mittelfeldspieler jedoch langfristig beim Team von Ole Gunnar Solskjær bleibt, ist derzeit fraglich. 

Interessenten müssten finanziell womöglich gar nicht so tief in die Tasche greifen. Laut transfermarkt.de besitzt Pereira einen Marktwert von 16 Millionen Euro. Angesichts seines noch jungen Alters sowie ähnlicher Spielertypen, ein vergleichsweise billiges Preisschild.

Pereira (l.) im Februar gegen Brügge im Sechzehntelfinale der Europa League - ob der 24-Jährige in Zukunft lieber in der Königsklasse spielen möchte? 

FC Bayern München: Ist ein Pereira-Transfer realistisch?

Sehen die Fans des FC Bayern Pereira also bald in der Allianz Arena*? Fraglich. Der frühere brasilianische Nationalspieler kann auch auf den Flügeln spielen, fühlt sich jedoch im zentral-offensiven Mittelfeld am besten aufgehoben. Auf dieser Position haben die Roten zuletzt allerdings erst mit Thomas Müller verlängert.

An die Statistiken des Ur-Bayers kommt der Rechtsfuß bislang zudem noch nicht heran. In der derzeit wegen des Coronavirus unterbrochenen Saison kam Pereira in insgesamt 37 Pflichtspielen zum Einsatz (23 von 29 möglichen Liga-Spielen). Dabei gelangen dem 1,78-Meter-Mann zwei Tore und vier Vorlagen. Zum Vergleich: Thomas Müller kommt in 36 Pflichtspielen auf zehn Treffer und 19 Assists. 

FC Bayern München: An der Säbener Straße werden andere Namen gehandelt

Ob ein Wechsel nach München zur kommenden Saison infrage kommt, darf damit bezweifelt werden, zumal der

deutsche Rekordmeister

* derzeit nach ganz anderen Spielern Ausschau halten soll. Neben Dauerthema

Leroy Sané

*, zu dem sich nun

auch Uli Hoeneß äußerte

, gab es zuletzt auch

Gerüchte um Kevin De Bruyne

 oder

Paulo Dybala

. Derweil könnten mehrere Stars den

FC Bayern

verlassen:

Die Wackelkandidaten-Liste der Münchner

Die Vorbereitungen für den Bundesliga-Restart laufen: Der FC Bayern befindet sich seit Sonntag in Quarantäne, wie tz.de berichtet*

Video: So bereitet sich der FC Bayern auf den Bundesliga-Neustart vor

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Deutschland will Klopp als Löw-Nachfolger - Liverpool-Trainer wird auf einmal deutlich: „Wow, das ist ...“

Muss Jogi Löw gehen? Die Nachfolger-Diskussion ist bereits in vollem Gange. Beliebtester Kandidat ist Jürgen Klopp - doch hätte er überhaupt Lust?
Deutschland will Klopp als Löw-Nachfolger - Liverpool-Trainer wird auf einmal deutlich: „Wow, das ist ...“

Beckenbauer meldet sich zurück - und überrascht direkt: Plötzlich „ganz neue Spieler“ beim FC Bayern und BVB?

Die Bundesliga kehrt nach dem Corona-Shutdown zurück. Bayern-Ikone Franz Beckenbauer glaubt einen Riesen-Nachteil für den BVB ausgemacht zu haben.
Beckenbauer meldet sich zurück - und überrascht direkt: Plötzlich „ganz neue Spieler“ beim FC Bayern und BVB?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.