„In Gedanken bei seiner Familie“

FC Bayern gegen FC Schalke mit Trauerflor: Münchner trauern um prägende Figur

+
Am Samstagabend treffen in der Allianz Arena der FC Bayern und der FC Schalke aufeinander.

Der FC Bayern trauert um einen langjährigen Geschäftsführer. Die Münchner laufen in der Bundesliga am Samstagabend gegen den FC Schalke nun mit Trauerflor auf. Zudem wird es in der Allianz Arena eine Gedenkminute geben.

  • Der FC Bayern München trauert um einen langjährigen Geschäftsführer.
  • Walter Fembeck ist im Alter von 98 Jahren verstorben.
  • Bayern-Mannschaft gegen FC Schalke mit Trauerflor, Gedenkminute in der Allianz Arena.

München - Der FC Bayern München wird am Samstagabend gegen den FC Schalke (18.30 Uhr, hier im Live-Ticker) mit Trauerflor auflaufen. Zudem wird es unmittelbar vor dem Bundesliga-Topspiel eine Gedenkminute in der Allianz Arena geben.

Das teilten die Bayern auf Ihrer Website mit. Der Grund: In der Nacht auf Freitag ist der langjährige Geschäftsführer des Rekordmeisters, Walter Fembeck, im Alter von 98 Jahren verstorben.

„Walter Fembeck hat große Verdienste um den FC Bayern“

Walter Fembeck hat große Verdienste um den FC Bayern. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und werden Walter Fembeck stets ein ehrendes Andenken bewahren“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Fembeck wirkte von 1957 bis 1983 bei den Münchnern, war jahrelang Geschäftsführer und am Aufstieg des FC Bayern in dieser Zeit maßgeblich beteiligt.

FC Bayern München in Trauerflor: Zahlreiche Verdienste um den Rekordmeister

In Fembecks Amtszeit fielen zahlreiche Erfolge: Sechs Deutsche Meisterschaften, sechs DFB-Pokal-Siege und dreimal der Gewinn des Europapokals der Landesmeister (1974, 1975, 1976).

Als die Bayern 1963 für die neu gegründete Bundesliga nicht berücksichtigt wurden, plante Fembeck akribisch und nachhaltig den Aufstieg in die Erstklassigkeit, der 1965 gelang - und dem bereits 1969 die erste Bundesliga-Meisterschaft folgte.

Gedenkminute beim FC Bayern: Fembeck von zehntausenden Fans verabschiedet

Fembeck verpflichtete zudem 1964 Gerd Müller, der bei den Bayern später zum sogenannten „Bomber der Nation“ aufstieg. Auch Verpflichtungen wie die von Klaus Augenthaler fielen unter seine Amtszeit. Als Manager war Fembeck Ende der 1970er Jahre direkter Vorgänger von Uli Hoeneß auf diesem Posten.

Am Samstagabend wird Fembeck nun vom Rekordmeister verabschiedet - per Trauerflor und Gedenkminute vor zehntausenden Bayern-Fans.

Vor dem Anstoß gegen Schalke 04 zeigten die Fans des FC Bayern München eine beeindruckende Choreografie in der Allianz Arena. Während der Partie brachte der VAR den Stadionsprecher dann in eine etwas peinliche Lage.

Es könnte zur größten Liga-Revolution des 21. Jahrhunderts kommen - was zumindest die niederländischen und belgischen Vereine angeht. Vereine wie Ajax könnte bald in der Beneliga spielen

Vor dem Spiel zwischen dem FC Barcelona und dem FC Valencia ging es zwischen den Fanlagern rund. Die Ultras haben sich heftige Ausschreitungen geliefert - Szenen wie im Krieg

pm

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Transferplan des FC Bayern: Plötzliche Wende bei Leroy Sané? Interne Diskussionen sorgen für Zündstoff

Im Sommer will der FC Bayern auf dem Transfermarkt wieder angreifen. Dabei soll es im Fall von Leroy Sané und Timo Werner aber verschiedene Ansichten geben.
Transferplan des FC Bayern: Plötzliche Wende bei Leroy Sané? Interne Diskussionen sorgen für Zündstoff

Klinsmanns Pläne für die Hertha noch gigantischer als bisher bekannt? Neue Infos legen es nahe

Jürgen Klinsmann ist nicht mehr Trainer von Hertha BSC. Neue Infos legen nahe, dass seine Pläne für die Berliner noch gigantischer waren als bislang bekannt.
Klinsmanns Pläne für die Hertha noch gigantischer als bisher bekannt? Neue Infos legen es nahe

Trainer Florian Kohfeldt und der Werder-Klüngel

Als am Sonntagmorgen die Ersatzspieler zum Trainingsplatz am Weserstadion gingen, war wie immer auch Florian Kohfeldt dabei. Der 37-Jährige bleibt nach der …
Trainer Florian Kohfeldt und der Werder-Klüngel

Manchester City droht das Mega-Desaster: Darf Leroy Sané jetzt ablösefrei zum FC Bayern wechseln? 

Dass die drakonische Strafe der Uefa gegen Manchester City Auswirkungen auf den Transfer-Poker des FC Bayern um Leroy Sané haben wird, ist abzusehen. Es könnte richtig …
Manchester City droht das Mega-Desaster: Darf Leroy Sané jetzt ablösefrei zum FC Bayern wechseln? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.