Kuriose Arena

Bayern-U19 spielt Youth League in Belgrad auf dem Dach eines Einkaufszentrums

Die U19 des FC Bayern trägt ihre Youth-League-Partie an einem ungewöhnlichen Ort aus. Das Spiel in Belgrad findet auf dem Dach eines Einkaufszentrums statt.

  • Die U19 des FC Bayern spielt in der Youth League.
  • Nach vier Partien stehen zehn Punkte zu Buche.
  • Die Partie gegen Roter Stern Belgrad findet auf dem Dach eines Einkaufszentrums statt.

Für die U19 des FC Bayern München läuft die Saison 2019/20 bislang sehr gut. Auch wenn das letzte Ligaspiel mit 1:2 gegen die A-Jugend von Eintracht Frankfurt verloren ging, befindet sich der Nachwuchs des Rekordmeisters in keiner schlechten Position, obwohl ein ehemaliger Bundesliga-Funktionär dem Verein kürzlich schlechte Nachwuchsarbeit bescheinigte.

Mit 26 Punkten aus zwölf Spielen belegt man Platz vier in der U19-Bundesliga Süd/Südwest, wobei der Rückstand auf Tabellenführer Mainz 05 nur zwei Punkte beträgt. Ähnlich gut ist die Ausgangsposition in der Youth League.

In der Champions League der Junioren liegen die Bayern-Youngster nach vier Spielen auf Platz eins. Der nächste Gegner Roter Stern Belgrad erwartet die Roten aber an einem ungewohnten Ort: In einem Einkaufszentrum oder besser gesagt darauf.

U19 des FC Bayern: Youth League auf dem Dach eines Einkaufszentrums

Kein Witz: Das Stadion, in dem die U19 von Roter Stern Belgrad die Partie gegen die Altersgenossen aus München austragen wird, befindet sich auf dem Dach eines Einkaufszentrums. Während unter ihren Füßen Menschen in Filialen von McDonald‘s, H&M, Deichmann oder New Yorker einkaufen, wollen die FCB-Junioren den vierten Sieg im fünften Spiel in der Youth League einfahren.

Die letzte Partie in diesem Wettbewerb war für die jungen Bayern jedenfalls ein voller Erfolg. Mit 6:0 wurde Olympiakos Piräus vom FC-Bayern-Campus geschossen, wobei mit Oliver Batista Meier, Malik Tillman und Ryan Johansson gleich drei Spieler doppelt trafen.

Die Erinnerungen an Piräus sind aber nicht nur positiv, was vor allen Dingen an den Vorfällen der Begegnung in Athen liegt. Dort waren Bayern-Fans von Piräus-Hooligans attackiert worden. Die Partie gewann der FCB dank dreier Zirkzee-Treffer mit 4:0.

Der Lohn: Zirkzee und drei weitere Bayern-Youngster dürfen bis Weihnachten mit den Profis des FC Bayern trainieren. Namentlich sind das neben dem großgewachsenen Angreifer Oliver Batista Meier, Sarpreet Singh und Leon Dajaku.

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter Nino Duit

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Noch ein Transfer? Hansi Flick schwärmt von Ex-Bayern-Spieler: „Er ist ein Leader“

Hansi Flick vom FC Bayern schwärmt in einer Pressekonferenz von Ex-Spieler Emre Can. Der DFB-Kicker soll jedoch vor einem Transfer zum BVB stehen.
Noch ein Transfer? Hansi Flick schwärmt von Ex-Bayern-Spieler: „Er ist ein Leader“

Ausgerechnet bei RB Leipzig: FC Bayern findet möglichen Boateng-Nachfolger beim Meister-Rivalen

Der FC Bayern hat seine Wahl bei der Nachfolge von Jerome Boateng angeblich getroffen. Ein Youngster von RB Leipzig soll die Münchner Abwehr verstärken.
Ausgerechnet bei RB Leipzig: FC Bayern findet möglichen Boateng-Nachfolger beim Meister-Rivalen

Bundesliga-Wechsel perfekt: Olmo in Leipzig gelandet - Auch der FC Bayern war am Youngster dran

Leipzig statt Bayern: Der Transfer von Dani Olmo ist wohl perfekt. Der Spanier wird in Leipzig bereits zum Medizincheck erwartet.
Bundesliga-Wechsel perfekt: Olmo in Leipzig gelandet - Auch der FC Bayern war am Youngster dran

Auslieferung an die USA: Ehemaliger Premier-League-Spieler soll 2,5 Tonnen Kokain geschmuggelt haben

Der ehemalige kolumbianische Nationalspieler Jhon Viáfara soll Kokain für das Drogenkartell Cal del Golfo geschmuggelt haben. Jetzt wurde er an die USA ausgeliefert.
Auslieferung an die USA: Ehemaliger Premier-League-Spieler soll 2,5 Tonnen Kokain geschmuggelt haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.