Ronaldo und Messi nicht mehr so gut?

Vor CL-Viertelfinale: Trainer-Legende vom FC Bayern kritisiert Messi und Ronaldo

Die beiden Weltfußballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.
+
Die beiden Weltfußballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

FCB-Legende Ottmar Hitzfeld sieht die beiden Weltfußballer Ronaldo und Messi nicht mehr auf dem Level von früher. Vor der Champions League gab er seine Einschätzung ab.

München - Vor dem Champions-League-Viertelfinale hat sich Bayerns Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld zu Wort gemeldet und seine Einschätzung abgegeben. „Ich glaube, dass die englischen Klubs eine gute Chance in diesem Jahr haben“, so der 70-Jährige gegenüber Omnisport. Grund dafür sieht er vor allem in den, laut Hitzfeld, stagnierenden Leistungen der beiden vielleicht dominantesten Fußballern der Geschichte. 

„Die englischen Vereine haben viel Potenzial. Vielleicht auch, weil Lionel Messi nicht mehr so herausragend ist wie in seinen besten Tagen, genauso wie Cristiano Ronaldo. Er macht zwar immer noch seine Tore, aber für Juventus wird es schwer, in das Halbfinale einzuziehen, obwohl sie taktisch immer sehr gut eingestellt sind.“ 

Messi führt Europas Torschützen an

Hitzfelds Aussagen sind sicherlich umstritten. Immerhin hat Lionel Messi 33 Tore in 29 Ligaspielen geschossen und ist damit der beste Torschütze Europas. Cristiano Ronaldo steht zwar „nur“ bei 19 Toren, hat aber erst im Achtelfinale bewiesen, dass er sein Team im Alleingang eine Runde weiter schießen kann. Im Rückspiel gegen Atletico Madrid erzielte er einen Hattrick. Gegen Ajax Amsterdam kann Ronaldo, Hitzfeld eines Besseren belehren. Lionel Messi trifft mit dem FC Barcelona auf Manchester United. Hier gibt es die beiden Spiele im Live-Ticker.  

Hitzfeld, der die Champions League als Trainer mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern gewinnen konnte, glaubt stattdessen an Manchester City oder den FC Liverpool. „Einer von beiden wird das Finale bestimmt erreichen.“ Der FC Liverpool trifft im Viertelfinale auf den FC Porto, Manchester City muss gegen den Ligarivalen Tottenham ran. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Westermann wechselt nach Österreich
Fußball

Westermann wechselt nach Österreich

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Heiko Westermann wechselt ablösefrei vom Europa-League-Finalisten Ajax Amsterdam zu Austria Wien.
Westermann wechselt nach Österreich
Nochmal Corona-Hilfe für den HSV? So viele Millionen sollen fließen
Fußball

Nochmal Corona-Hilfe für den HSV? So viele Millionen sollen fließen

Einmal hat der HSV bereits beim Bund eine Corona-Hilfe beantragt und zehn Millionen Euro erhalten. Jetzt will der Verein einen erneuten Antrag stellen.
Nochmal Corona-Hilfe für den HSV? So viele Millionen sollen fließen
Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?
Fußball

Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?

Die Zukunft von Niklas Süle über den Sommer hinaus ist noch längst nicht geklärt. Nun ist ein interessantes Foto des FCB-Stars aufgetaucht. Verrät es seinen …
Brisantes Süle-Foto aufgetaucht! Verrät der FCB-Star hier schon seinen neuen Verein?
Schlägt der HSV auf dem Transfermarkt zu? Walter heizt Gerüchte an
Fußball

Schlägt der HSV auf dem Transfermarkt zu? Walter heizt Gerüchte an

Mal wieder nur Unentschieden. Gegen Dynamo Dresden reichte es zu einem Punkt – es war schon das zehnte Mal in dieser Saison. Kommen jetzt neue Spieler?
Schlägt der HSV auf dem Transfermarkt zu? Walter heizt Gerüchte an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.