„Das spornt an“

Das sagt Kahn zur Münchner Transferoffensive

+
Oliver Kahn sieht die angekündigte Transferoffensive der Münchner als wichtigen Impuls.

Der Ex-Spieler der Bayern sieht die angekündigte Transferoffensive des Klubs positiv. Er hat aber Zweifel wegen der starken Konkurrenz auf dem Transfermarkt.

München - Der frühere Nationaltorwart Oliver Kahn bewertet die beim FC Bayern angekündigte Transferoffensive als wichtigen Impuls für die Münchner. Das „spornt den ein oder anderen an, dass er mal richtig Gas gibt“, sagte der 49-Jährige den Internetportalen DAZN und Spox in einem am Freitag veröffentlichten Interview.

Kahn spricht im Zusammenhang mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister, für den er zwischen 1994 und 2008 selbst spielte, von einer Kaderanpassung. „Da geht es sicher um (Arjen) Robben und (Franck) Ribéry, die beide schon ein gewisses Alter erreicht haben“, sagte Kahn. „Es geht auch darum, ob man einen adäquaten Partner für (Robert) Lewandowski braucht - der kostet dann allerdings auch 250 Millionen, wenn man einen auf dem gleichen Niveau sucht. Und man wird sich sicher Gedanken übers Mittelfeld machen.“

Kahn sieht starke Konkurrenz auf dem Transfermarkt

Selbst für den FC Bayern sei es aber „alles andere als einfach, heute absolute Weltklassespieler“ zu holen, weil zum Beispiel durch Paris Saint-Germain, Real Madrid oder englische Clubs starke Konkurrenz auf dem Transfermarkt herrsche.

Vereinspräsident Uli Hoeneß hatte erst vor Kurzem wieder versichert, im Sommer 2019 „im größeren Stil“ zu investieren. Kahn spielt in seinen Überlegungen zum Umbruch in der Vereinsführung zudem eine zentrale Rolle. Ein Szenario könnte sein, dass Kahn Ende 2021 nach einem möglichen Abschied von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in die Führung des operativen Geschäftes einsteigt.

Lesen Sie auch: Kahn-Plan des FC Bayern: Ist der Titan nur zweite Wahl? Anderer Kandidat sagte angeblich ab

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hoeneß zum emotionalen Abschied: „Wird mir ewig in Erinnerung bleiben“ - Müller schmunzelt über Dortmund

Der FC Bayern München feierte einen Gala-Abend gegen Borussia Dortmund. Was hat Hansi Flick in der kurzen Zeit gemacht? Die Stimmen zum Spiel.
Hoeneß zum emotionalen Abschied: „Wird mir ewig in Erinnerung bleiben“ - Müller schmunzelt über Dortmund

Lothar Matthäus nach Wenger-Posse irritiert, Rummenigge kleinlaut: „Ich glaube, wir haben ...“

Arsene Wenger und der FC Bayern München - offenbar kommt diese Liaison nicht zustande. Der Star-Trainer den Ausführungen des Rekordmeisters, Lothar Matthäus ist sauer.
Lothar Matthäus nach Wenger-Posse irritiert, Rummenigge kleinlaut: „Ich glaube, wir haben ...“

Überraschung beim FC Bayern: Vereinslegende mit Trainer-Comeback - Spekulationen um Miro Klose

Beim FC Bayern München nimmt das Trainerteam ohne Niko Kovac Formen an: Hansi Flick kann sich auf eine Vereinslegende als Assistenten freuen.
Überraschung beim FC Bayern: Vereinslegende mit Trainer-Comeback - Spekulationen um Miro Klose

Trainer-Suche beim FC Bayern: Top-Kandidat mit Kehrtwende nach Absage? 

Niko Kovac, Hansi Flick - und dann? Bei den Trainer-Plänen der Bayern stehen zwei Kandidaten im Fokus. Einer davon könnte trotz seiner Absage noch im Rennen sein.
Trainer-Suche beim FC Bayern: Top-Kandidat mit Kehrtwende nach Absage? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.