Das titelten die Gazetten

„Plattgemacht wie eine Kakerlake“ - Internationale Pressestimmen zum Wunder von der Anfield Road

+
Mo Salah, Jürgen Klopp und Co. feiern den Sieg gegen den FC Barcelona.

Der FC Liverpool hat mit dem Sieg gegen den FC Barcelona für Schlagzeilen gesorgt. Und für was für welche! Wir haben die Pressestimmen gesammelt.

Liverpool - Nach dem unglaublichen 4:0 (Ticker zum Nachlesen) zwischen dem FC Liverpool und FC Barcelona drehte die internationale Presse schier durch. Vor allem die Briten überschlugen sich mit Lob und betitelten das Spiel sogar als „besser als Istanbul“. Zur Erinnerung: Der FC Liverpool drehte im Finale von Istanbul 2005 einen 0:3-Rückstand und gewann die Champions League im Elfmeterschießen. 

Die spanische Presse ließ hingegen kein gutes Haar am FC Barcelona. Es war von der „Hölle von Anfield“ oder der „blutigsten Niederlage“ zu lesen. Auch das Zitat: „Plattgemacht wie eine Kakerlake“ ging durch die Zeitungen. 

Das 4:0 der Reds war das kurioseste der vier Tore. Das sagen die Protagonisten Trent Alexander-Arnold und Divock Origi zu ihrem Treffer

Pressestimmen aus Großbritannien

„The Guardian“: „Das war nichts weniger als außerordentlich - eines dieser beispiellosen Champions-League-Comebacks sowie, inmitten all der Euphorie, eine Erinnerung an die Größe dieses Sports und seiner Fähigkeit, uns zu überraschen und kaum fassbare Handlungsstränge hervorzuzaubern.“

„The Daily Mail“: „Besser als Istanbul? Ja, gib es schon zu. Es war besser als Istanbul. Barcelona ist besser als der AC Mailand. Lionel Messi ist besser als Kaka. Und Liverpool ist jetzt besser als Liverpool damals. Liverpool ist jetzt nichts weniger als erstaunlich.“

„The Sun“: „Es war alles einem Teamgeist zu verdanken, wie man ihn selten auf einem Fußballfeld sieht.“

„The Daily Mirror“: „Sicherlich, wahrlich war das selbst in der unglaublichen und unmöglichen Europa-Geschichte Liverpools der großartigste Abend. Mit Sicherheit war das auch die großartigste Vorstellung in der gesamten Geschichte des Vereins. Sogar im Vergleich zu Istanbul, sogar gegen Rom. Das hat alles übertroffen. Jürgen Klopp hat das Unmögliche geschafft. Und das konnte nur in Anfield passieren. Nur mit dieser Menge, nur mit dieser Mannschaft konnte das passieren.“

Pressestimmen aus Spanien

„El País“: „Barça ist in Europa nicht mehr zu helfen. (...) Es ist heute ein tragisches Team, der Protagonist der erniedrigsten Niederlagen, das Opfer des grausamsten Spotts, den die Champions League zu bieten hat. Auf die klangvollsten Siege folgen die blutigsten Niederlagen, ob in Rom oder in Anfield (...).“

„El Mundo“: „Man wird viel über die Hölle von Anfield reden. Über seine Liturgie. Über das emotionale Comeback von Liverpool, dem es gelang mit einem 3:0 gegen Camp Nou (Anm.: das Stadion von Barcelona) das Finale der Champions League zu erreichen. Aber wenn Barcelona an einem weiteren unverzeihlichen Abend senkrecht abstürzte - härter als noch vor einem Jahr in Rom - dann lag es einfach an seinen eigenen Sünden.“

„El Mundo Deportivo“: „Die Geschichte von Rom hat sich wiederholt, und Barça zieht nicht ins Finale der Champions League ein. Ein unerklärliches Debakel des Barcelona-Teams gegen ein Liverpool, das von Anfang bis Ende überlegen war und ein Barça überwältigte, das machtlos zu einer der größten Demütigungen seiner Geschichte beitrug.“

„Ás“: „Anfield (Liverpool) hat ein zitterndes Barça plattgemacht wie eine Kakerlake.“

Pressestimmen aus Italien

„Corriere dello Sport“: „Das ist etwas, das einmal im Jahrhundert passieren sollte. Stattdessen ist es Messi und seinen Freunden in der zweiten Saison in Folge passiert.“

Pressestimmen aus der Schweiz

„Blick“: „Liverpool schafft das Wunder gegen Barça!“

„Tagesanzeiger“: „Das Wunder von Liverpool ist perfekt“

Pressetimmen aus Österreich

„Kurier“: „Unglaubliche Fußball-Geschichten wurden in Liverpools Anfield Stadion schon geschrieben. Dienstagnacht kam die größte in der Champions League dazu: Nach dem 0:3 in Barcelona wurde der Titelfavorit im Rückspiel des Semifinales in einer packenden Partie mit 4:0 demoliert und aus dem Wettbewerb geworfen. Liverpool ist Historisches gelungen: Erst zum vierten Mal in der Königsklasse wurde so ein großer Vorsprung verspielt oder aufgeholt. Drei Mal war Barcelona beteiligt.“

ank/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Rummenigge-Entschuldigung: Star-Trainer tritt Job an

Arsene Wenger und der FC Bayern München - offenbar kommt diese Liaison nicht zustande. Der Star-Trainer hat jetzt einen neuen Job angetreten.
Nach Rummenigge-Entschuldigung: Star-Trainer tritt Job an

Insider packt aus: Deshalb scheiterte der Transfer von Sané zum FC Bayern - neue Hoffnung für den Winter?

Leroy Sané und der FC Bayern München - im Sommer ist der Transfer noch gescheitert. Jetzt wurden Details aus dem Aufsichtsrat enthüllt.
Insider packt aus: Deshalb scheiterte der Transfer von Sané zum FC Bayern - neue Hoffnung für den Winter?

Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Nach dem Trainer-Aus von Niko Kovac steht bei Bayern München angeblich der deutsche Star-Coach Thomas Tuchel wieder im Fokus - dabei hatte er zuletzt noch abgesagt.
Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Mauricio Pochettino zum FC Bayern München: Geheime Pläne enthüllt? 

Beim FC Bayern läuft die Suche nach einem neuen Trainer auf Hochtouren. Mauricio Pochettino gilt als Kandidat - ist er eine Option?
Mauricio Pochettino zum FC Bayern München: Geheime Pläne enthüllt? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.