Englische Woche in der Premier League

Liverpool holt Punkt gegen Chelsea, Arsenal blamiert sich

+
Kein Sieger: Der FC Chelsea um David Luiz (l.) und der FC Liverpool um Emre Can teilen die Punkte.

Liverpool - Im Spitzenspiel der Premier League teilen der FC Liverpool und der FC Chelsea die Punkte. Dabei haben die Reds sogar Glück. Der FC Arsenal verliert dagegen überraschend.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben die Chance auf ein Comeback im Titelkampf der englischen Premier League verspielt. Der deutsche Teammanager erreichte mit den Reds gegen den souveränen Tabellenführer FC Chelsea am Dienstag zwar ein achtbares 1:1 (0:1), doch die Blues sind weiter zehn Punkte entfernt. Damit hat Klopp keine Titelchance mehr - in den vergangenen Tagen war Liverpool im Liga-Pokal und im FA Cup jeweils blamabel gescheitert.

Für Chelsea dagegen ist der Punkt an der Anfield Road Gold wert, denn der FC Arsenal mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi patzte am Dienstag zu Hause gegen den FC Watford mit einem 1:2 (0:2) und fiel somit auf den dritten Platz zurück. Arsenal liegt nach 23 von 38 Spieltagen wie der Stadtrivale Tottenham Hotspur (0:0 beim AFC Sunderland), der die bessere Tordifferenz aufweist, neun Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Mignolet pariert Elfmeter von Diego Costa

Simon Mignolet bewahrte Liverpool immerhin vor der vierten Heimniederlage innerhalb von zehn Tagen. Der belgische Nationaltorhüter parierte in der 77. Minute einen schwach geschossenen Foulelfmeter von Diego Costa. Der frühere Schalker Joel Matip hatte gegen Costa allerdings ohnehin den Ball gespielt.

Liverpool spielte forsch auf, wurde jedoch kalt erwischt. David Luiz (25.) verwandelte einen Freistoß direkt, bevor sich die Mauer der Gastgeber positioniert hatte. Georginio Wijnaldum (57.) traf per Kopf zum Ausgleich.

Die Arsenal-Elf von Teammanager Arsène Wenger, der das Spiel aufgrund einer Vier-Spiele-Sperre von der Tribüne aus verfolgte, geriet im Emirates Stadium früh in Rückstand: Younes Kaboul (10.) und Troy Deeney (13.) trafen für Watford. Alex Iwobi (58.) erzielte das Tor für die Gunners.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Sebastian Deisler hatte lange mit Depressionen zu kämpfen. Uli Hoeneß, seine Bezugsperson beim FC Bayern, erzählte nun eine bewegende Geschichte über das einstige …
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Nach dem Trainer-Aus von Niko Kovac steht bei Bayern München angeblich der deutsche Star-Coach Thomas Tuchel wieder im Fokus - dabei hatte er zuletzt noch abgesagt.
Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Jérôme Boateng krempelt sein Leben um - prompt meldet sich Joachim Löw

Für Jérôme Boateng geht es aufwärts: Der Abwehrstar des FC Bayern stellt Ernährung und Gewohnheiten um. Das bleibt auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen.
Jérôme Boateng krempelt sein Leben um - prompt meldet sich Joachim Löw

Wunderkind zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - er kostet ein Vermögen

Der 19-jährige Erling Haarland hat sich in das Blickfeld der europäischen Top-Vereine gespielt. Beim FC Bayern stand er bereits auf der Liste - jetzt wieder?
Wunderkind zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - er kostet ein Vermögen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.