Schlachtabfälle im Kölner Stadion

Makabere Randale vor dem Rhein-Derby: Ultras werfen mit Ziegenköpfen

+
Fußballfans schießen beim Derby häufig über das Ziel hinaus.

Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Köln verbindet nicht gerade eine Freundschaft. Vor dem Derby setzten Ultras der Rivalität eine makabere Krone auf und warfen mit Ziegenköpfen.

Düsseldorf - Immer wieder beweisen Fußballfans, dass Derby-Stimmung das Anstandsgefühl aushebeln kann. Randale im Stadion, Pyrotechnik und Schlägereien sind keine Seltenheit. Doch vor dem Duell mit ihrem ungeliebten Nachbarn aus Köln haben Düsseldorfer Ultras nur für einen besonders geschmacklosen „Höhepunkt“ gesorgt. 

Wie unter anderem der SID berichtet, haben mehrere Unbekannten in der Nacht vom Samstag Ziegenköpfe in das Kölner Rhein-Energie-Stadion geworfen.

Ultras werfen Ziegenköpfe in Kölner Stadion: Aktion richtet sich gegen Maskottchen 

Die Aktion richtet sich eindeutig gegen das Maskottchen des FC, Geißbock „Hennes“. Der lebendige Ziegenbock ist in der Domstadt als Aushängeschild des 1.FC nicht wegzudenken. 

Die Polizei identifizierte die Tierteile als Schlachtabfälle und spricht von drei Tätern. Die müssen allerdings keine Konsequenzen befürchten. Da sie nicht in das Stadion eingebrochen sind, sondern die Köpfe über den Zaun warfen, entgehen sie einer Anzeige wegen Hausfriedensbruches.

Düsseldorf empfängt Köln zum Derby: Großeinsatz der Polizei

Die explosive Stimmung vor dem Hochsicherheitsspiel dürfte unter diesen Vorzeichen keineswegs besser geworden sein. 1 500 Beamte sollen versuchen, die Fans im Zaum zu halten. Wasserwerfer und Rauchbomben wurden wohl leider schon vor Anpfiff eingesetzt. 

Schon am Vorabend wurde das Berliner Derby von Raketenwürfen, einem Platzsturm und viel Randale überschattet

moe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wirbel um deutschen Zweitligisten: Klublogo auf Anti-Terror-Liste gesetzt - Behörde reagiert

Wirbel um den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Weil das Klublogo als linksextremes Symbol eingestuft wird, finden sich die Hamburger auf der britischen …
Wirbel um deutschen Zweitligisten: Klublogo auf Anti-Terror-Liste gesetzt - Behörde reagiert

Pep Guardiola zurück zum FC Bayern? „Ich bleibe zu 100 Prozent, es sei denn ...“

Pep Guardiola und der FC Bayern. In der Vergangenheit wurde immer wieder über eine Rückkehr des Ex-Coaches spekuliert. Nun hat sich der Katalane erneut geäußert.
Pep Guardiola zurück zum FC Bayern? „Ich bleibe zu 100 Prozent, es sei denn ...“

Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach

Der FC Bayern hat Bedarf an einem neuen Rechtsverteidiger. Der Ex-Münchner Emre Can ist auf dem Transfermarkt, wechselt aber offenbar in die Premier League.
Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach

Er verließ RB Leipzig: FC Bayern München wohl an deutschem Fußball-Juwel dran

Nicolas Kühn soll im Fokus des FC Bayern München stehen. Der DFB-Youngster wechselte früher von RB Leipzig zu Ajax Amsterdam. Ihm wurde einst eine große Ehre zuteil.
Er verließ RB Leipzig: FC Bayern München wohl an deutschem Fußball-Juwel dran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.