Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Die Kult Trainer der Fußball Bundesliga
1 von 62
Nicht nur als Spieler, auch als Trainer feierte Franz Beckenbauer den größten Erfolg im Fußballgeschäft: Er gewann die Fußball-Weltmeisterschaft (1974 und 1990). Nach seiner Zeit bei der deutschen Nationalmannschaft trainierte er Olympique Marseille. 
2 von 62
Auch in der Bundesliga saß der „Kaiser“ auf der Bank. Zwei Mal übernahm er den Trainerposten als Interimscoach beim FC Bayern München.
Die Kult Trainer der Fußball Bundesliga
3 von 62
In der Historie der Fußball-Bundesliga hat sich Pál Csernai als Pionier der Raumdeckung unvergessen gemacht. 1980 und 1981 führte er den FC Bayern München zurück an die Spitze der Bundesliga. Eigentlich hätte Max Merkel nach der Entlassung von Gyula Loránt im Juli 1977 den Posten des Cheftrainers übernehmen sollen. Die Mannschaft sprach sich jedoch für Csernai aus, der bis dato Assistenztrainer war. 
Die Kult Trainer der Fußball Bundesliga
4 von 62
Er war kurz davor, Trainer der Deutschen Nationalmannschaft zu werden. Doch Christoph Daum verbaute sich mit einem haarsträubenden Zwischenfall die Trainerkarriere. „Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe.“ - ein Satz, der in der Bundesliga absoluten Kultstatus genießt.
5 von 62
Nachdem ihm der Konsum von Kokain nachgewiesen wurde, hat Bayer Leverkusen den Trainer fristlos entlassen, sein Vertrag als Bundestrainer wurde aufgelöst.
Die Kult Trainer der Fußball Bundesliga
6 von 62
Den Spitznamen, den ihm Max Merkel verpasste, wurde er nicht mehr los: Häuptling ondulierte Silberlocke. Den deutschen Fußballfans blieb Jupp Derwall als Nationaltrainer mit der längsten Serie ohne Niederlage (23 Spiele) in Erinnerung.
7 von 62
Am 26. Juni 2007 starb Derwall nach kurzer, schwerer Krankheit.
Die Kult Trainer der Fußball Bundesliga
8 von 62
Nach ihm ist das größte Stadion Österreichs benannt, und sein Name steht für absoluten Offensivfußball: Ernst Happel.

Werner Lorant, Branko Zebec oder Max Merkel - sie alle haben eins gemeinsam. Die Trainerlegenden genießen in der Bundesliga allesamt  Kultstatus . Hier stellen wir die schillerndsten Persönlichkeiten auf den Trainerstühlen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

In einem Statement äußert sich der ARD-Sportkoordinator kritisch über die Auftritte von Philipp Lahm in seinem Sender. Er hätte sich „deutlichere Einschätzungen …
Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Eine FIFA-Offizielle, die die Tochter eines Ex-DFB-Funktionärs ist, sorgte bei der Siegerehrung nach dem WM-Finale 2018 für Aufsehen. Völlig unbemerkt steckte sie sich …
WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Konkurrenz für Karius? Liverpool bietet offenbar Rekordsumme für Alisson

Einem Medienbericht zufolge befindet sich der FC Liverpool in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem AS Rom bezüglich einer Verpflichtung von Torwart Alisson. Sollte ein …
Konkurrenz für Karius? Liverpool bietet offenbar Rekordsumme für Alisson

Nach Kreuzbandriss: Dieser mögliche Nationalspieler steht wieder auf dem Platz

Marcel Halstenberg von RB Leipzig steht nach seinem Kreuzbandriss wieder auf dem Trainingsplatz. Der Abwehrspieler hatte vor seiner Verletzung ein vielversprechendes …
Nach Kreuzbandriss: Dieser mögliche Nationalspieler steht wieder auf dem Platz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.