Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

1 von 11
Die "Sport Bild" hat die elf mächtigsten Männer des deutschen Fußballs gekürt. Klicken Sie sich hier durch die Liste. Platz 11: Reinhard Rauball (Ligapräsident)
2 von 11
Platz 10: Oliver Bierhoff (Nationalelf-Teammanager)
3 von 11
Platz 9: Matthias Sammer (DFB-Sportdirektor)
4 von 11
Platz 8: Wolfgang Niersbach (DFB-Generalsekretär)
5 von 11
Platz 7: Franz Beckenbauer (Bayern-Ehrenpräseident und Mitglied des FIFA-Exekutivkommittees)
6 von 11
Platz 6: Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern und DFB-Team)
7 von 11
Platz 5: Joachim Löw (Bundestrainer)
8 von 11
Plat 4: Christian Seifert (Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL)

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

3:2 durch Uth - Hoffenheim feiert späten Sieg in Mainz

Mainz (dpa) - Mit einem Tor in der Nachspielzeit hat Mark Uth der TSG 1899 Hoffenheim nach einem Fußball-Spektakel beim FSV Mainz 05 einen glücklichen 3:2 (2:2)-Sieg …
3:2 durch Uth - Hoffenheim feiert späten Sieg in Mainz

Süßes Dardai-Jubiläum: 2:1 im 100. Pflichtspiel

Dieses Mal konnte Bayer Leverkusen in Berlin keine Angst verbreiten. Keeper Bernd Leno erwischt einen schwarzen Tag. Hertha verteidigt stark und greift effektiv an. …
Süßes Dardai-Jubiläum: 2:1 im 100. Pflichtspiel

Hannover bleibt ungeschlagen: 1:1 beim SC Freiburg

Freiburg (dpa) - Dank der schwachen Chancenverwertung des SC Freiburg bleibt Hannover 96 in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen.
Hannover bleibt ungeschlagen: 1:1 beim SC Freiburg

BVB mit 3:0 beim HSV spitze: Clubrekord und 750. Sieg

Borussia Dortmund marschiert weiter. Mit dem 3:0 in Hamburg verteidigte der BVB die Tabellenspitze - und blieb mit dem 750. Sieg zum fünften Mal ohne Gegentor - …
BVB mit 3:0 beim HSV spitze: Clubrekord und 750. Sieg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.