22. Spieltag

Frankfurt vergibt große Chance: 1:1 gegen Mönchengladbach

+
Frankfurt Sebastien Haller (l) gewinnt das Kopfballduell gegen Elvedi von Mönchengladbach. Foto: Silas Stein

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat einen großen Schritt Richtung der Champions-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Hessen mussten sich gegen den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Danny da Costa brachte die Gastgeber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung, dem Gladbacher Denis Zakaria (82.) gelang der verdiente Ausgleich. Die Frankfurter haben als Tabellensechster nun sieben Punkte Rückstand auf die Champions-League-Plätze. Die Gladbacher haben durch das Remis den Anschluss an das Spitzenduo Borussia Dortmund und Bayern München vorerst verloren, sind aber weiter auf Champions-League-Kurs.

Informationen zum Spiel auf bundesliga.de

Spielplan

Eintracht-Kader

Borussia-Kader

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hudson-Odoi weiterhin auf der Bayern-Wunschliste! Wird‘s nun doch nochmal heiß?

Kommt Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München? Aktuell steht er noch beim FC Chelsea unter Vertrag. FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat einen klaren Plan. 
Hudson-Odoi weiterhin auf der Bayern-Wunschliste! Wird‘s nun doch nochmal heiß?

News-Ticker zur Frauen-WM: DFB-Star greift BVB an: „Viele gute Spielerinnen haben schon gesagt...“

Vom 7. Juni bis zum 7. Juli 2019 findet die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich statt. Die wichtigsten News finden Sie hier im Ticker.
News-Ticker zur Frauen-WM: DFB-Star greift BVB an: „Viele gute Spielerinnen haben schon gesagt...“

U21-EM: Kuntz spricht auf PK Englisch - und sorgt mit urlustiger Übersetzung für Lacher

Stefan Kuntz sorgt auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Rumänien für Lacher. Der U21-Trainer beweist jede Menge Humor. 
U21-EM: Kuntz spricht auf PK Englisch - und sorgt mit urlustiger Übersetzung für Lacher

Dembélé zum FC Bayern? So könnte der BVB vom möglichen Mega-Deal profitieren

Die Bayern befassen sich offenbar mit Ousmane Dembélé vom FC Barcelona. Sollte der Transfer über die Bühne gehen, könnte auch der BVB davon profitieren.
Dembélé zum FC Bayern? So könnte der BVB vom möglichen Mega-Deal profitieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.