Diese 23 Spieler sind bei der EURO mit dabei

Bilder: Das ist der DFB-Kader für die Fußball-EM 2016

Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
1 von 24
Am 31. Mai nominierte Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen Kader für die Fußball-EM 2016 in Frankreich. Diese Akteure sind dabei:
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
2 von 24
1 Manuel Neuer (FC Bayern München), Position: Tor, Geburtstag: 27.03.1986, Geburtsort: Gelsenkirchen, Länderspiele: 64, Tore: 0
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
3 von 24
2 Shkodran Mustafi (FC Valencia), Position: Abwehr, Geburtstag: 17.04.1992, Geburtsort: Bad Hersfeld, Länderspiele: 10, Tore: 0
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
4 von 24
3 Jonas Hector (1. FC Köln), Position: Abwehr, Geburtstag: 27.05.1990, Geburtsort: Saarbrücken, Länderspiele: 13, Tore: 1
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
5 von 24
4 Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Position: Abwehr, Geburtstag: 29.02.1988, Geburtsort: Haltern, Länderspiele: 33, Tore: 2
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
6 von 24
5 Mats Hummels (Borussia Dortmund), Position: Abwehr, Geburtstag: 16.12.1988, Geburtsort: Bergisch Gladbach, Länderspiele: 46, Tore: 4
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
7 von 24
6 Sami Khedira (Juventus Turin), Position: Mittelfeld, Geburtstag: 04.04.1987, Geburtsort: Stuttgart, Länderspiele: 59, Tore: 5
Deutschland, Kader, Fußball-EM 2016, DFB
8 von 24
7 Bastian Schweinsteiger (Manchester United), Position: Mittelfeld, Geburtstag: 01.08.1984, Geburtsort: Kolbermoor, Länderspiele: 114, Tore: 23

Ascona - Am 31. Mai nominierte Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen Kader für die Fußball-EM 2016 in Frankreich. Diese Akteure sind dabei.

Update vom 16. Mai 2017: Welche Spieler fahren für Deutschland zum FIFA-Konföderationen-Pokal in Russland? Wir zeigen den Kader von Deutschland für den Confed Cup 2017.

Der deutsche EM-Kader wird von Spielern des FC Bayern München und von Legionären geprägt. Zehn der 23 Nationalspieler im endgültigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw kommen von Vereinen im Ausland. Der Fußball-Weltmeister geht damit sehr international in das Turnier in Frankreich.

Den größten Block stellt der deutsche Meister aus München mit Torwart Manuel Neuer sowie den vier Feldspielern Jérôme Boateng, Mario Götze, Thomas Müller und Turnierneuling Joshua Kimmich. Als sechster Bayern-Profi kann praktisch Mats Hummels gezählt werden, der noch bis Ende Juni bei Borussia Dortmund angestellt ist.

Neben Hummels kommt in Youngster Julian Weigl nur noch ein Akteur vom Bundesligazweiten BVB. Neben Dortmund stellen noch zwei weitere Clubs mehr als einen Spieler ab; der FC Schalke 04 mit Benedikt Höwedes und Leroy Sané sowie der VfL Wolfsburg mit den Weltmeisten André Schürrle und Julian Draxler. Insgesamt kommen die 23 Akteure aus 16 verschiedenen Vereinen und fünf Ländern inklusive Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenger lobt erfolglosen Stöger - Özil fährt nicht mit nach Köln

Beim 1.FC Köln läuft‘s derzeit wahrlich nicht rund - Arsenal-Coach Arsene Wenger findet aber lobende Worte. Zwei deutsche Nationalspieler lässt er beim EL-Match dennoch …
Wenger lobt erfolglosen Stöger - Özil fährt nicht mit nach Köln

„Gerechter geworden“: DFB verteidigt Videobeweis - FCA-Kapitän hat andere These

Noch immer sorgt der Videobeweis in der Bundesliga für Turbulenzen. Der DFB verteidigt seine Linie in einer Zwischenbilanz. Ein prominenter Spieler sieht aber noch Luft …
„Gerechter geworden“: DFB verteidigt Videobeweis - FCA-Kapitän hat andere These

Exempel in England: Erstmals Spieler wegen Schwalbe gesperrt

Der englische Fußballverband sagt Schwalben den Kampf an: Mit Oumar Niasse ist jetzt erstmals ein Premier-League-Profi wegen einer absichtlichen Täuschung gesperrt …
Exempel in England: Erstmals Spieler wegen Schwalbe gesperrt

„Herzensangelegenheit“: Fürth holt Azzouzi als Sportdirektor zurück

Neuer Impuls bei der SpVgg Greuther Fürth: Ramazan Yildirim ist als Sportdirektor Geschichte, Präsident Helmut Hack holt mit Rachid Azzouzi einen alten Bekannten zurück. 
„Herzensangelegenheit“: Fürth holt Azzouzi als Sportdirektor zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.