Fans happy - nicht nur in Berlin

Zum Knutschen! So fieberte Deutschland beim Public Viewing mit

Public Viewing
1 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
2 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
3 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
4 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
5 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
6 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
7 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.
Public Viewing
8 von 9
Deutschland fieberte mit, und Deutschland jubelte: Hier sehen Sie Public-Viewing-Fotos vom Spiel gegen die Slowakei.

Berlin - Zum Achtelfinale ist die Fanmeile am Brandenburger Tor wieder geöffnet. Zunächst fiel der Andrang überschaubar aus - aber dann wurde es voller.

Europameisterschaft in Frankreich gefeiert.

Rund 100.000 Besucher versammelten sich auf der Berliner Fanmeile am Brandenburger Tor und bejubelten die Treffer von Jerome Boateng, Mario Gomez und Julian Draxler zum 3:0-Erfolg im Achtelfinale gegen die Slowakei.

In der Hauptstadt blieb es dabei ebenso friedlich wie in anderen deutschen Städten. Auf dem Hamburger Heiligengeistfeld feierten 40.000 Fans bei sonnigem Wetter, in der Frankfurter Commerzbank-Arena waren es rund 10.000 Menschen.

Verhältnismäßig bescheiden war der Besuch im altehrwürdigen Münchner Olympiastadion, wo sich im riesigen Rund lediglich 4000 Personen einfanden. Der Freude tat dies aber keinen Abbruch.

Deutsche Fans feiern unterm Eiffelturm

Deutsche Fans haben beim Spiel der DFB-Elf gegen die Slowakei unter dem Eiffelturm fröhlich gefeiert. In der streng bewachten Fanmeile auf dem Marsfeld am Fuße des Pariser Wahrzeichens trafen sich am Sonntag zahlreiche Anhänger der deutschen Mannschaft. Das für 92 000 Menschen ausgelegte Gelände war wegen der Terroranschläge im vergangenen Jahr streng gesichert. Dort herrschte bei Sonnenschein ausgelassene Festivalatmosphäre. Die Menschen verfolgten das Spiel auf der riesigen Videowand. Auch einige französische Fans waren nach dem Spiel Frankreich gegen Irland noch geblieben.

dpa/sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

2:2 nach 0:2: Schalke schafft nächste Last-Minute-Aufholjagd

Den FC Schalke 04 darf in dieser Saison niemand vorzeitig abschreiben. Im Revierderby gegen Dortmund machte er aus einem 0:4 noch ein 4:4. Diesmal glich der …
2:2 nach 0:2: Schalke schafft nächste Last-Minute-Aufholjagd

"Ein Schock" - Bremen verspielt Sieg gegen Mainz

Lange sieht es nach einem Heimsieg aus. Werder Bremen geht gegen Mainz schnell 2:0 in Führung. Doch der Club aus Rheinhessen gibt nicht auf und hat am Ende Glück. …
"Ein Schock" - Bremen verspielt Sieg gegen Mainz

Özil ballert Arsenal zum Sieg gegen Newcastle

Nationalspieler Mesut Özil hat für seine Gunners das goldene Tor im Spiel gegen Newcastle United erzielt. Bei dem 1:0-Erfolg im heimischen Stadion sorgte der Deutsche …
Özil ballert Arsenal zum Sieg gegen Newcastle

FCB im Glück vor Pokal-Hit - Müller verschärft VfB-Krise

Der FC Bayern zittert sich vor dem Pokal-Klassiker gegen den BVB zu einem Sieg in Stuttgart. In allerletzter Sekunde verschießen die Schwaben einen Elfmeter.
FCB im Glück vor Pokal-Hit - Müller verschärft VfB-Krise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.