Heftige Kritik im Netz

„Inbegriff des Fremdschämens“: Zuschauer zerreißen Palina Rojinskis Beitrag

+
Palina Rojinski hatte bei ihrem Beitrag vom Donnerstag kein Glück mit dem Wetter.

Palina Rojinski ist bei der WM 2018 als Expertin im Einsatz. Die gebürtige Russin kennt Land und Leute. Doch mit ihrem Beitrag vom Eröffnungstag zeigten sich die Zuschauer alles andere als zufrieden.

Moskau - Das hatte sich die ARD bestimmt anders vorgestellt. Als Expertin (auch dank ihrer russischen Wurzeln hatte sie sich dafür qualifiziert) soll Palina Rojinski in der ARD im Ressort „Land und Leute“ den Zuschauern das WM-Land näher bringen, durch ihre lockere, fröhliche Art die eher konservative ARD aufmischen. Doch der Auftakt fiel wortwörtlich ins Wasser.

Im strömenden Regen schlenderte Rojinski gefühlt mutterseelenalleine durch den Gorki-Park, trällerte unter ihrem Schirm „I‘m singing in the rain“ und versuchte, einen Beitrag auf die Beine zu stellen. Doch das gelang - höchstwahrscheinlich dem Wetter geschuldet - nur mäßig. Grund genug für die User, den Beitrag im Netz zu zerreißen: 

„Die Palina Rojinski stapft planlos zu den Scorpions durch den Regen und äfft russischen Akzent für Das Erste nach. Damit wir ‚das Land besser kennen lernen‘. Echt jetzt?“, fragte ein User. Und ein Anderer echauffierte sich: “‘Ah, filmst du schon?‘ Ich find's toll, dass die ARD mit Palina Rojinski endlich die Moderationsqualitäten von 14-jährigen Vloggern ins TV bringt.“

Palina Rojinski bei der WM 2018: Das sagen die User

Wir haben die Reaktionen auf den Beitrag von Palina Rojinski hier für Sie zusammengefasst:

Außerdem erregt Palina auch auf Instagram mit ihrenfreizügigen Bilder viel Aufmerksamkeit, wie tz.de * berichtet.

Doch nicht nur der Beitrag der ARD sorgte am Eröffnungstag für Aufregung, sondern auch eine Geste von Robbie Williams. Was sonst noch am ersten Tag der WM 2018 geschah, können Sie im WM-Ticker vom Donnerstag nachlesen. Mal abwarten, was bei den Partien am 15.6 passiert.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? Im Übersichtsartikel von tz.de* finden Sie alle Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Welche Spieler in Russland für das DFB-Team im Einsatz ist, erfahren Sie hier. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland bei tz.de*.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pressestimmen zum Spiel: „Ihr seid Kroosartig“

Wie hat die Medienwelt auf den Last-Minute-Sieg der Nationalmannschaft gegen Schweden reagiert? Wir haben die Stimmen gesammelt.
Pressestimmen zum Spiel: „Ihr seid Kroosartig“

Löw über Halbzeit-Ansprache im Schweden-Spiel: „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ...“

Toni Kroos erlöste die deutsche Nationalmannschaft im WM-Spiel gegen Schweden mit seinem späten Treffer. Die Stimmen zum Spiel.
Löw über Halbzeit-Ansprache im Schweden-Spiel: „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ...“

„I love you, Toni Kroos“: So feiern Promis die deutschen Stehaufmännchen

Nach dem Last-Minute-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft über Schweden haben zahlreiche Prominente die DFB-Elf gefeiert.
„I love you, Toni Kroos“: So feiern Promis die deutschen Stehaufmännchen

90 Minuten auf der Bank: Özil feiert in der Kabine - und hat klare Botschaft für seine Kritiker

Mesut Özil feiert den Kampfsieg gegen Schweden mit einem Kabinen-Selfie. Einen kleinen Seitenhieb kann sich der 29-Jährige dabei nicht verkneifen.
90 Minuten auf der Bank: Özil feiert in der Kabine - und hat klare Botschaft für seine Kritiker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.