Weiteres Highlight auf der Tribüne

Unten ohne! Diese Kolumbien-Anhängerin trägt nur ein Trikot - aber keine Hose

+
Die Kolumbianerin ist ein echter Hingucker. 

Die südamerikanischen Fans sind bekannt dafür, dass sie sich sich auffällig kleiden. In der kolumbianischen Kurve gibt es einige exotische Highlights - vor allem eine Dame ragt raus. 

Kasan - Es ist das zweite Vorrundenspiel von Kolumbien am vergangenen Sonntag. Gegen die Polen muss das Team von Bayern-Star James Rodriguez gewinnen, um in Turnier zu bleiben. Die Unterstützung der Fans hat die Mannschaft. Viele Fußball-Verrückte haben aus dem Heimatland den langen Weg nach Russland genommen. Auf der Tribüne unterstützen die in gelb und blau gekleideten Anhänger ihr Team - und das sehr erfolgreich. Mit 3:0 gewinnt Kolumbien gegen Polen und darf weiter vom Achtelfinale träumen.  

Träumen dürfen auch die Männer-Herzen, wenn die TV-Kameras die weiblichen Fans der Kolumbianer einblenden. Eine Schönheit jagt die nächste. Die Südamerikanerinnen zeigen sich ausgelassen beim Jubel und haben oft auch wenig an. Eine Dame hat sich bei der Auswahl der Klamotten lediglich aufs Trikot beschränkt. Das gelbe Dress reicht gerade so über den Intimbereich. Eine Hose ist bei der blonden Grazie nicht zu erkennen (hat sie etwa Lena Meyer-Landrut verfolgt?). Offenbar hat sie ein XXXXL-Männertrikot zum „Kleid“ umfunktioniert.

Noch ein Foto der schönen Frau.

Der Wermutstropfen für alle hoffnungsvollen Singles: An ihrem Ringfinger blinkt wohl ein Ehering. Die mit Schmuck behangene Zuschauerin und ihre Freundin tragen Federhüte und riesengroße Sonnenbrillen. Für die Mannschaft geht es ähnlich knapp zu wie im Kleiderschrank der Anhängerin. Das Team müsste am letzten Spieltag gegen Senegal gewinnen, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Zumindest sollte eine Niederlage vermieden werden. 

Für einen anderen optischen Höhepunkt sorgten die beiden Fußball-Legenden Rene Higuita und Carlos Valderrama. Mit ihren Kult-Mähnen stahlen sie dem Unten-Ohne-Fan fast die Show. Aber nur fast.  

Video: So ausgelassen feiern die kolumbianischen Fans den Sieg gegen Polen

Ausgelassener Jubel in Kasan. Zahlreiche Kolumbianer haben den souveränen 3:0-Sieg gegen Polen ausgelassen gefeiert. Das Team um Superstar James Rodríguez wies Bayern-Teamkollege Robert Lewandowski und Co. deutlich in die Schranken.

Für Aufsehen sorgten auch schon drei Russinnen. Eine Moderatorin entblößte sich spontan nach dem Sieg der Sbornaja. Eine andere Dame hält sich selbst für den heißesten Fan der WM. Und eine auf den ersten Blick unschuldige Blondine entpuppt sich als Schauspielerin für FSK-18-Filme

ank

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Kommt Max Kruse im Sommer? Das spricht für einen Transfer

Max Kruse hat angekündigt, seinen auslaufenden Vertrag beim SV Werder Bremen nicht zu verlängern. Der FC Bayern hätte mehrere Gründe, ihn zu verpflichten.
FC Bayern: Kommt Max Kruse im Sommer? Das spricht für einen Transfer

Marcel Reif kommentiert die Bayern: Überraschendes Mega-Comeback zum DFB-Pokalfinale

Marcel Reif hat seine Karriere als Kommentator eigentlich beendet. Das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig lässt er sich aber nicht nehmen. 
Marcel Reif kommentiert die Bayern: Überraschendes Mega-Comeback zum DFB-Pokalfinale

„Ein ganz großer ist von uns gegangen“: Bundesliga-Legende stirbt mit nur 69 Jahren

Manfred Burgsmüller ist tot. Die Bundesliga-Legende verstarb mit nur 69 Jahren in seiner Wohnung in Essen. 
„Ein ganz großer ist von uns gegangen“: Bundesliga-Legende stirbt mit nur 69 Jahren

Götze erklärt seinen FCB-Wechsel: „Du verstehst nicht, wie die Welt funktioniert“

Mario Götze hat einen ausführlichen Aufsatz über seine Karriere geschrieben und darin unter anderem seinen Wechsel zum FC Bayern München erklärt. 
Götze erklärt seinen FCB-Wechsel: „Du verstehst nicht, wie die Welt funktioniert“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.