19 Spieler kamen ums Leben

Grotesk! Darum mussten die Kicker von Chapecoense sterben

+
Torwart Jackson Follmann (l-r), Neto und Alan Ruschel, die Überlebenden des Flugzeugabsturzes des brasilianischen Fußballclubs Chapecoense.

Knapp anderthalb Jahre nach dem Flugzeugabsturz in Kolumbien, bei dem auch 19 brasilianische Profifußballer ums Leben kamen, steht die Unglücksursache fest.

Bogotá - Der Abschlussbericht bestätigte die Vermutung, dass die Maschine wegen Treibstoffmangels verunglückte, wie die kolumbianische Luftfahrtbehörde am Freitag mitteilte. Der Absturz sei "durch den leeren Tank des Flugzeugs" verursacht worden, sagte Untersuchungsleiter Miguel Camacho. Er warf der bolivianischen Fluggesellschaft LaMia ein "unsachgemäßes Risiko-Management" vor. Die Chartermaschine vom Typ British Aerospace 146 war Ende November 2016 in den Bergen im Nordwesten Kolumbiens abgestürzt. 71 Menschen starben - unter ihnen fast die gesamte Mannschaft des brasilianischen Fußball-Erstligisten Chapecoense. Sachverständige kamen bereist einen Monat nach nach dem Unglück in einem vorläufigen Bericht zu dem Schluss, dass das Flugzeug überladen war und zu wenig Treibstoff getankt hatte. Nur sechs Insassen überlebten das Unglück in den Bergen im Nordwesten Kolumbiens, darunter drei brasilianische Fußballspieler. Die Sportler waren auf dem Weg zum Final-Hinspiel um den Südamerika-Cup gegen den kolumbianischen Rivalen Atlético Nacional.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nations League: Deutschland steigt ab - Holland gewinnt gegen Frankreich

Nations League: Deutschland steigt ab. Die Niederlande gewinnen 2:0 gegen Frankreich und besiegeln den Absteig der DFB-Elf. zum Live-Ticker.
Nations League: Deutschland steigt ab - Holland gewinnt gegen Frankreich

DFB-Abstieg besiegelt: Niederlande schlagen auch Frankreich

Für die DFB-Auswahl endet schon die erste Saison in der Nations League mit dem Abstieg. Dieser ist nach dem Sieg der Niederlande gegen Frankreich nicht mehr zu …
DFB-Abstieg besiegelt: Niederlande schlagen auch Frankreich

Deal für 25 Milliarden: Infantino will offenbar auch WM-Rechte verkaufen

FIFA-Boss Gianni Infantino soll weitreichende Veränderungen im Weltfußball anstreben. Das geht aus Berichten hervor. Offenbar geht es beim dem angedachten Deal um 25 …
Deal für 25 Milliarden: Infantino will offenbar auch WM-Rechte verkaufen

Keeper Neuer zeigt Verständnis für öffentliche Kritik von Hoeneß

Manuel Neuer zeigt Verständnis für die kritischen Äußerungen von Uli Hoeneß zur Situation beim FC Bayern. Zudem findet der Torwart, dass sich jeder Spieler in der Krise …
Keeper Neuer zeigt Verständnis für öffentliche Kritik von Hoeneß

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.