1. lokalo24
  2. Sport
  3. Fußball

Haaland vor Wechsel zu Manchester City: Gehalt soll Rekorde brechen

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

Die Zeichen für einen Wechsel von Erling Haaland in die Premier League verdichten sich. Berichten aus England zu Folge, soll der BVB-Star einem Angebot zugestimmt haben.

Dortmund - Geht jetzt alles ganz schnell im Werben um das Dortmunder Sturm-Juwel Erling Haaland*? Dass der Ausnahme-Fußballer im Sommer nach zweieinhalb Saisons Borussia Dortmund* wieder verlassen will, deutete sich schon seit längerer Zeit an. Dass es den in Leeds geborenen Norweger in die Premier League zieht, wo einst auch sein Vater Alf-Inge Haaland aktiv war, wurde ebenfalls seit längerem spekuliert. Nun scheint sich der 21-Jährige jedoch für einen Verein entschieden zu haben.

Haaland vor Wechsel in die Premier League: BVB-Star soll zum Top-Verdiener der Liga aufsteigen

Wie das Sport-Portal The Athletic berichtet, soll Haaland einem Wechsel zum amtierenden Meister Manchester City zugestimmt haben. Dort soll der Goalgetter das fehlende Puzzle-Teil für Star-Trainer Pep Guardiola* darstellen, um die Sky Blues zum ersten Champions-League-Titel ihrer Vereinsgeschichte zu verhelfen. Trotz seines jungen Alters würde Haaland bei City wohl direkt zum Top-Verdiener der gesamten Liga aufsteigen. Berichten der britischen Daily Mail zu Folge, soll der Top-Stürmer künftig 500.00 Britische Pfund (ca. 603.00 Euro) bei den Citizens verdienen - pro Woche. Das entspricht einem Jahresgehalt von über 31 Millionen Euro für Haaland.

Gemeinsam mit der Ausstiegsklausel des Norwegers, die bei 75 Millionen Euro liegen soll, soll Manchester City also einem Gesamtpaket in Höhe von 350 Millionen Euro zugestimmt haben. Pep Guardiola reagierte am Dienstag noch ablehnend auf eine Frage nach dem Star-Stürmer des BVBs. „Keine Antwort auf ihre Frage“, sagte der ehemalige Bayern-Coach als er nach einer Verpflichtung von Haaland gefragt wurde. Der Norweger überzeugte zuletzt am Wochenende mit einem Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg.

Erling Haaland bejubelt seinen Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg.
Eine Klasse für sich: Erling Haaland bejubelt seinen Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg am Wochenende. Künftig soll er für Manchester City Tore schießen. © Ina Fassbender/AFP

Haaland wohl mit Manchester City einig: Transfer soll bald über die Bühne gehen

Wie David Ornstein von The Athletic berichtet, soll der Transfer jedoch noch nicht vollends in trockenen Tüchern sein. Ein großer Streitpunkt sollen noch mögliche Kommissionszahlungen an Erling Haalands Berater Mino Raiola, sowie Vater Alf-Inge Haaland sein. Sollten sich beide Seiten bei den Streitpunkten einig werden, könnte die Vermeldung des Transfers noch in den kommenden Wochen erfolgen.

Haaland war im Januar 2020 für 20 Millionen Euro nach Dortmund gewechselt, nachdem er bei österreichischen Serienmeister RB Salzburg international für Aufsehen gesorgt hatte. Zuvor stand der norwegische Nationalspieler in seinem Heimatland bei Bryne FK und Molde FK unter Vertrag. Im BVB-Trikot erzielte Haaland bisher wettbewerbsübergreifend 82 Tore in 85 Spielen.

Auch der FC Bayern hatte großes Interesse an Haaland gezeigt. Wie der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn jedoch am Sonntag bei Sport1 bekräftige, seien die finanziellen Dimensionen des Transfers für den deutschen Rekordmeister nicht zu stemmen. (fd) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare