Nach Niederlage gegen Real

Hamann kritisiert Lewandowski heftig: „Ronaldo sollte der Maßstab sein“

+
Gegen Real Madrid waren Robert Lewandowski und der FC Bayern nur zweiter Sieger.

Auf dem Platz lieferte Robert Lewandowski gegen Real Madrid eine mehr als durchwachsene Leistung ab. Nun muss er dafür heftige Kritik von Didi Hamann einstecken.

München - Torjäger Robert Lewandowski von Fußball-Rekordmeister Bayern München wird laut Sky-Experte Didi Hamann seiner Rolle in großen Spielen nicht gerecht. "Wo war Lewandowski als es gegen Real Madrid wirklich drauf ankam? Nicht da!", schrieb der Champions-League-Sieger von 2005 in seiner Kolumne 'Hamanns Top 3' auf skysport.de: "Wenn man sich anschaut, was Ronaldo generell in K.o.-Spielen liefert, sollte das der Maßstab sein. Er steht nunmal da vorne drin, um die Tore zu erzielen und zwar nicht nur gegen Leverkusen und Dortmund." Am Dienstag beim 1:2 der Münchner im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid versagten dem polnischen Nationalspieler aus aussichtsreicher Position zweimal die Nerven.

Auch die Verletzung von Münchens Innenverteidiger Jerome Boateng wiegt in den Augen von Hamann schwer. Der Innenverteidiger zog sich in der 34. Minute eine strukturelle Verletzung der Adduktoren-Muskulatur im Oberschenkel zu und fällt vier bis sechs Wochen aus, sogar die WM-Teilnahme in Russland ist für den 29 Jahre alten Weltmeister in Gefahr

Boateng-Ausfall bei der WM? „Wäre ein herber Verlust“

"Sollte Jerome Boateng auch für die WM ausfallen, wäre das ein ganz herber Verlust für Jogi Löw und Deutschland. Es ist schon etwas anderes, wenn so eine Erscheinung im Spieler-Tunnel neben dir steht", schrieb Hamann.

In einem möglichen Finale zwischen Real Madrid und seinem Ex-Klub FC Liverpool sieht Hamann den Titelverteidiger klar in der Favoritenrolle. "Ich sehe Real Madrid weiter als das Maß aller Dinge. Wenn die das Champions-League-Triple wirklich wollen, werden sie das auch schaffen", schrieb Hamann: "Wann immer sie müssen, können sie einen Gang hochschalten."

Lesen Sie auch: Ist Manuel Neuer bei der WM 2018 dabei? Das sagt Jogi Löw

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Ankündigung von Kroos weitermachen zu wollen: Das sagt Joachim Löw

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw freut sich über die Entscheidung von Toni Kroos, weiter für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen zu wollen. 
Nach Ankündigung von Kroos weitermachen zu wollen: Das sagt Joachim Löw

Auslandsvermarktung: Radikale Änderung in Spaniens Liga

Als erste europäische Top-Liga trägt Spaniens La Liga in Zukunft ein Spiel pro Saison in den USA aus. damit folgt man dem Vorbild amerikanischer Ligen aus anderen …
Auslandsvermarktung: Radikale Änderung in Spaniens Liga

Kurioses Geschäft in der Türkei: Verein tauscht Spieler gegen Ziegenherde

In der Türkei kam es zu einem kuriosen Geschäft. Ein Verein verkaufte aus Geldsorgen einige Spieler um mit dem Geld eine Ziegenherde zu kaufen. 
Kurioses Geschäft in der Türkei: Verein tauscht Spieler gegen Ziegenherde

„Einer der schwersten Sommer meiner Karriere“: Khedira hat über die Zukunft im DFB-Dress entschieden

Sami Khedira steht für einen Neustart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach dem WM-Debakel zur Verfügung, würde aber auch das Aus beim viermaligen Weltmeister …
„Einer der schwersten Sommer meiner Karriere“: Khedira hat über die Zukunft im DFB-Dress entschieden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.