Angreifer schaut noch immer auf Ex-Club

HSV: Stürmer-Suche – wird Lasogga der Terodde-Nachfolger?

Pierre-Michel Lasogga
+
Jubelt Pierre-Michel Lasogga bald wieder für den HSV?

Bekommt der HSV einen besonderen Nachfolger für Simon Terodde? Pierre-Michel Lasogga schwärmt in höchsten Tönen vom Ex-Club. Geht da was in Sachen Wechsel?

Hamburg – Da Szenario ist bereits seit geraumer Zeit bekannt: Simon Terodde verlässt den Hamburger SV. Der Stürmer spielt in der nächsten Saison in der Zweiten Bundesliga für den HSV-Konkurrenten FC Schalke 04, der aus der Ersten Bundesliga abgestiegen ist. Seitdem sucht der HSV in Person von Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel händeringend nach einem Angreifer, der in der kommenden Spielzeit die Rolle von Terodde einnimmt.

Die Ausbeute des HSV dabei: null! Noch haben Boldt und Mutzel keinen adäquaten Ersatz gefunden. Die Suche soll den HSV sogar bis nach Russland* führen. Einen anderen Kandidaten, Philipp Hofmann aus Karlsruhe, will der neue HSV-Trainer Tim Walter derweil nicht*. Bahnt sich nun stattdessen eine große Rückkehr an?

Pierre-Michel Lasogga (aktuell in Katar unter Vertrag) spricht jedenfalls davon, gerne wieder in Europa Fußball spielen zu wollen*, wie 24hamburg.de berichtet. Der Stürmer schwärmt dabei in den höchsten Tönen von seinem ehemaligen Verein. Wird Lasogga im Volkspark wirklich zum Thema? * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

BVB-Drama bei ManCity! Schiri-Chaos und Last-Minute-Gegentor lassen starke Dortmunder verzweifeln

Borussia Dortmund stand im Viertelfinale der Champions League vor einer harten Aufgabe, gegen ManCity gab es einen herben Nackenschlag in der Schlussminute.
BVB-Drama bei ManCity! Schiri-Chaos und Last-Minute-Gegentor lassen starke Dortmunder verzweifeln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.