“Versuche weiter der beste zu sein“

Ibrahimovic fährt nach Russland: „Eine WM ohne mich wäre keine WM“

+
Wird auch die WM 2018 „zlatanisieren“: Stürmerlegende Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic treibt seinen Legendenstatus auch in den USA voran und war zu Gast in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel. Dort verkündete der schwedische Kultstürmer überraschende Neuigkeiten.

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat bestätigt, dass er während der Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) in Russland sein wird. "Ich werde zur WM fahren. Mehr darf ich nicht sagen, sonst werden mich die Leute erhängen", sagte der Schwede in der US-amerikanischen Late-Night-Show von Jimmy Kimmel auf ABC. Der 36-Jährige ließ jedoch offen, in welcher Funktion er ins Riesenreich reist: "Eine WM ohne mich wäre keine WM."

Unterdessen gab die Kreditkartengesellschaft Visa am Dienstag (Ortszeit) bekannt, dass Ibrahimovic das neue Gesicht ihrer globalen Marketingkampagne zur Endrunde 2018 in Russland wird. "Ich versuche immer, der Beste im Fußball zu sein. Daher steht die Partnerschaft mit Visa dafür, was ich weiterhin anstrebe - der Beste zu sein", wird Ibrahimovic in einer Pressemitteilung zitiert. Über den genauen Umfang der Zusammenarbeit, die im Mai beginnen soll, ist noch nichts bekannt.

Lesen Sie auch: Kuriose WM-Wette zwischen Ibrahimovic und Beckham

Schweden ist bei der WM 2018 deutscher Gruppengegner

Zlatan Ibrahimovic, der nach Schwedens Vorrunden-Aus bei der EM 2016 und 116 Länderspielen aus dem Nationalteam zurückgetreten war, präsentiert sich seit dem Wechsel in die Major League Soccer zu Los Angeles Galaxy in starker Form. Am vergangenen Sonntag traf er zum entscheidenden 1:0 bei Bastian Schweinsteigers Chicago Fire.

Schweden, das ohne Ibrahimovic in den WM-Playoffs Italien ausgeschaltet hatte, ist in Russland am 23. Juni zweiter Gruppengegner der deutschen Mannschaft. Weitere Gegner sind Südkorea und Mexiko.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Spuckattacke: Douglas Costa gesperrt - Entschuldigung via Social Media

Ronaldo feiert sein Tor-Debüt in der Serie A, Douglas Costa muss bei Sieg von Juventus Turin mit Rot vom Platz. Nun ist er für mehrere Spiele gesperrt.
Nach Spuckattacke: Douglas Costa gesperrt - Entschuldigung via Social Media

Kovac über Verletzungsmisere: „Brutale Härte braucht keiner“

Vor dem Champions-League-Start muss der FC Bayern auf gleich drei Profis verzichten. Trainer Niko Kovac nimmt Stellung zu seiner Kritik an der Gangart der Gegner.
Kovac über Verletzungsmisere: „Brutale Härte braucht keiner“

Nach Özil-Rücktritt: Berater attackiert Bayern-Bosse und drei Nationalspieler - Neuer reagiert

Erkut Sögüt, der Berater von Mesut Özil, hat sich in einem Interview über die Situation geäußert und unter anderem Aussagen von zwei Bayern-Profis kritisiert.
Nach Özil-Rücktritt: Berater attackiert Bayern-Bosse und drei Nationalspieler - Neuer reagiert

Wo läuft die Champions League 2018/19? Übertragung der Spiele im TV und im Live-Stream

Wo kann man die Champions League 2018/2019 schauen? Alle Infos zur Übertragung der Spiele live im TV und im Live-Stream und die Termine im Sendeplan.
Wo läuft die Champions League 2018/19? Übertragung der Spiele im TV und im Live-Stream

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.