Nach Rücktritt

„Das ist unwürdig“: Jetzt äußert sich der Vater von Özil

+
Mesut Özil. 

Mesut Özils Vater kann den Rücktritt seines Sohnes aus der Fußball-Nationalmannschaft verstehen.

„Er war einfach zu verletzt wegen der Anfeindungen, zu gekränkt. Ich hoffe sehr für ihn, dass er zur Ruhe kommt“, sagte Mustafa Özil der „Bild“-Zeitung. „Ich bin sehr traurig, dass seine große Karriere in der Nationalmannschaft so zu Ende geht. Das ist unwürdig.“

Mustafa Özil hatte seinen Sohn bis vor einigen Jahren als Manager betreut, nach einem Streit wurde diese Zusammenarbeit beendet. Seither haben beide offenbar nur noch sehr eingeschränkt Kontakt. In der „Bild am Sonntag“ hatte sich Özil senior vor gut zwei Wochen an die Seite seines Sohnes gestellt. Er hätte zur Nationalmannschaft gesagt: „Schönen Dank, aber das war es.“

Lesen Sie auch: „Ich küsse seine Augen“: Erdogan feiert Özils Abrechnung - umstrittenes Foto hängt nun vor Mesut-Özil-Straße

Auch interessant: Uli Hoeneß rechnet mit Mesut Özil ab: „Seit Jahren einen Dreck gespielt“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FC Bayern mit „Positionsdilemma“? Marcel Reif hat Lösungsvorschlag

Beim Remis gegen RB Leipzig zeigte der FC Bayern defensive Schwächen. Marcel Reif sieht ein Hauptproblem und macht direkt einen Lösungsvorschlag.
FC Bayern mit „Positionsdilemma“? Marcel Reif hat Lösungsvorschlag

Torhüter-Streit beim DFB? Neuer reagiert mit deutlichen Worten auf ter Stegens Ansagen

Nach dem Topspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern kochten die Emotionen der Beteiligten hoch. FCB-Keeper Manuel Neuer ging verbal in die Offensive - Es ging um die …
Torhüter-Streit beim DFB? Neuer reagiert mit deutlichen Worten auf ter Stegens Ansagen

„Nicht in der Kreisliga“: Wirbel um Wechseltaktik von Bayern-Trainer Kovac

Beim Gastspiel des FC Bayern bei RB Leipzig geriet Niko Kovac, Trainer des Rekordmeisters, für seine ungewöhnlichen Wechsel-Entscheidungen ins Schussfeld der …
„Nicht in der Kreisliga“: Wirbel um Wechseltaktik von Bayern-Trainer Kovac

Cristiano Ronaldo: Tränen bei TV-Interview - Superstar verrät trauriges Geheimnis

Cristiano Ronaldo ist einer der besten Fußballer aller Zeiten. Sein Weg war aber steinig - in einem TV-Interview brach er deshalb nun in Tränen aus.
Cristiano Ronaldo: Tränen bei TV-Interview - Superstar verrät trauriges Geheimnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.