Wechsel perfekt

Von Paris nach Rom - Argentinischer Nationalspieler verstärkt ab sofort die Roma

Pastore spielt jetzt beim AS Rom.
+
Pastore spielt jetzt beim AS Rom.

Der Wechsel des argentinischen Stürmers Javier Pastore von Paris Saint-Germain zur AS Rom ist perfekt.

Rom - Wie der römische Fußballclub am Dienstag mitteilte, zahlt der Verein eine Ablösesumme von 24,7 Millionen Euro an die Pariser. Pastores Vertrag läuft bis 2023.

Am Vormittag hatte sich der offensive Mittelfeldspieler, der nicht zum WM-Aufgebot der Argentinier gehört, einer medizinischen Untersuchung in Rom unterzogen. Der 29-Jährige soll nun die Lücke schließen, die der Transfer des Belgiers Radja Nainggolan für 38 Millionen Euro zu Inter Mailand reißt.

Pastore spielte bereits in den Jahren 2009 bis 2011 in Italiens Serie A bei Palermo, das ihn für rund 40 Millionen Euro an PSG verkaufte. In Paris erzielte Pastore in der zurückliegenden Saison fünf Treffer und gab sechs Torvorlagen.

Die Ablösesumme soll dazu beitragen, dass der französische Fußball-Meister mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel die Financial-Fairplay-Regeln des europäischen UEFA-Verbandes bis zum 30. Juni erfüllt. In den Auflagen war festgelegt worden, dass PSG zwischen 40 und 60 Millionen Euro einnehmen muss. Zuvor hatte Paris Jungprofi Odsonne Edouard für zehn Millionen Euro an Celtic Glasgow verkauft.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche
Fußball

Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche

Debakel für Bayern-Schreck: Borussia Mönchengladbach wird in einem historischen Bundesliga-Spiel vom SC Freiburg völlig auseinandergenommen.
Völlig irres Bundesliga-Spiel! 0:6 nach 37 Minuten - Bayern-Schreck kassiert denkwürdige Klatsche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.