Ex-1860-Spieler

Transfer fix! Julian Weigl verlässt den BVB - Ablösesumme nun bekannt

+
Julian Weigl verlässt Borussia Dortmund.

Es ist offiziell: Julian Weigl verlässt Borussia Dortmund und schließt sich Benfica Lissabon an. Der Transfer war offenbar Weigls Wunsch.

  • Julian Weigl verlässt Borussia Dortmund.
  • Der BVB hat den Transfer des ehemaligen 1860-Spielers bestätigt.
  • Weigl schließt sich Benfica Lissabon an.

Dortmund - Jetzt ist es offiziell: Julian Weigl verlässt Borussia Dortmund. Am 31. Dezember bestätigte der BVB den Transfer. Zuvor hatten bereits portugiesische Medien über den Wechsel des DFB-Spielers berichtet und ihn als fix vermeldet. „Borussia Dortmund hat dem Wunsch Julian Weigls entsprochen und dem Mittelfeldspieler die Freigabe für einen sofortigen Wechsel zu Benfica Lissabon erteilt“, heißt es in einer Mitteilung von Borussia Dortmund zu dem Wechsel.

Julian Weigl verlässt Borussia Dortmund: Ex-Löwe geht zu Benfica Lissabon

Weigl muss nun nur noch den Medizincheck bei Benfica überstehen. Der heute 24-Jährige war 2015 von 1860 München nach Dortmund gewechselt und bestritt für die Schwarz-Gelben 171 Pflichtspiele. Sein Vertrag lief noch bis Sommer 2021, über die Ablösemodalitäten machte der Klub zunächst keine Angaben.

Wenig später bestätigte allerdings auch Benfica Lissabon den Transfer - und lieferte weitere Details. Die Ablösesumme für Weigl beträgt dem Klub zufolge 20 Millionen Euro. Zur Vertragsdauer machten die Portugiesen keine Angaben.

Weigl verlässt die Bundesliga - auf eigenen Wunsch

"Julian ist mit diesem Wunsch zu uns gekommen, und wir haben - auch aufgrund seiner Verdienste für den Verein - zugestimmt", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Weigl ergänzte: "Ich bedanke mich bei meinen Mannschaftskollegen, den BVB-Mitarbeitern und allen Fans dieses großartigen Klubs für eine tolle Zeit und werde Borussia Dortmund immer im Herzen tragen." Weigls größter Erfolg im BVB-Trikot war der Gewinn des DFB-Pokals 2017.

Von dem Transfer könnte auch der TSV 1860 München profitieren. Laut einem Bericht von tz.de* stehen den Giesingern nach Vertragsmodalitäten zehn Prozent der Ablösesumme zu. Transfermarkt.de taxiert Weigls Marktwert auf 23 Millionen Euro.

Borussia Dortmund hatte gerade erst mit dem Einkauf von Norwegen-Top-Talent Erling Haaland für Schlagzeilen gesorgt.

rjs/SID

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

Die Verhandlungen zwischen Manuel Neuer und dem FC Bayern München über einen neuen Vertrag sollen stocken. Weil der Weltmeister zu alt für einen Rentenvertrag ist? Ein …
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

Schwerer Unfall auf der Autobahn: Bayern-Star Jerome Boateng setzt seinen Sportwagen nach Hagel auf die Leitplanke

Jerome Boateng vom FC Bayern München hat an diesem Dienstag angeblich einen Unfall auf der Autobahn A9 gebaut. Der Weltmeister schrottete demnach seinen Mercedes AMG in …
Schwerer Unfall auf der Autobahn: Bayern-Star Jerome Boateng setzt seinen Sportwagen nach Hagel auf die Leitplanke

Weil die Bundesliga fest mit Pleiten rechnet? Für die Fußball-Klubs gibt es bei Insolvenzen nur noch Mini-Strafen

In der Bundesliga ruht wegen der Corona-Krise bis Mai der Spielbetrieb. DFL-Boss Christian Seifert erklärt die geplanten Maßnahmen - und die haben es in sich. Alle …
Weil die Bundesliga fest mit Pleiten rechnet? Für die Fußball-Klubs gibt es bei Insolvenzen nur noch Mini-Strafen

Impfstoff gegen Corona: Dietmar Hopp und Geschäftspartner wollen noch in diesem Jahr liefern

Erst wird Dietmar Hopp von Ultras in Fußball-Deutschland angefeindet, jetzt ist er der große Hoffnungsträger auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Alle …
Impfstoff gegen Corona: Dietmar Hopp und Geschäftspartner wollen noch in diesem Jahr liefern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.