Klopp reagiert kurz angebunden

Keine Hintergründe zu Buvac-Auszeit - Klopp: "Mehr wollen wir nicht sagen"

+
Jürgen Klopp.

Teammanager Jürgen Klopp hat eine persönliche Stellungnahme zur Auszeit seines langjährigen Assistenten Zeljko Buvac beim englischen Traditionsklub FC Liverpool abgelehnt.

Liverpool - "Es gab ein Klubstatement. Mehr wollen wir dazu nicht sagen", sagte Klopp vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei AS Rom am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky). Das Hinspiel gewann Liverpool mit 5:2, dem Klub winkt der erste Finaleinzug in der Königsklasse seit 2007.

Am Montag hatte Liverpool bestätigt, dass Buvac "aus persönlichen Gründen" eine Auszeit bis zum Saisonende nehmen wird. Klopp und Buvac arbeiten seit 17 Jahren zusammen. Britische Medien hatten darüber berichtet, dass es zu einem Zerwürfnis zwischen den beiden gekommen sein soll.

Sportlich gesehen blickte Klopp optimistisch dem Spiel in Rom entgegen. "Wir sind alle positiv gestimmt, es ist großartig, hier zu sein. Wir werden für unsere Träume kämpfen. Wir wollen unbedingt ins Finale", sagte der ehemalige Bundesligacoach: "Es treffen zwei Teams aufeinander, die es verdient haben, hier zu sein. Es ist eine tolle Geschichte."

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Dem italienischen Erstligisten AC Mailand drohen wegen möglicher Verstöße gegen das Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ernsthafte Sanktionen.
Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Marcel Schmelzer wird in der kommenden Saison nicht mehr Kapitän von Borussia Dortmund sein.
Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sich vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool gewohnt selbstbewusst gezeigt.
Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC - …
Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.