Sorgen beim FC Bayern

Verletzungs-Schock in London! FCB-Star geht sofort zu Boden - und muss raus - Diagnose ist da

Schock für den FC Bayern. Ein Bayern-Star musste im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Chelsea in der zweiten Hälfte verletzt ausgewechselt werden.

  • Der FC Bayern trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Chelsea
  • Im Hinspiel besiegte der deutsche Rekordmeister die Blues mit 3:0 (0:0)
  • In der zweiten Hälfte musste Kingsley Coman allerdings verletzt ausgewechselt werden

Update vom 26. Februar, 15.35 Uhr: Aufatmen beim FC Bayern. Die Verletzung von Kingsley Coman ist tatsächlich nicht so schlimm, wie zunächst zu befürchten war. „Er hat eine leichte Zerrung und wird etwa fünf Tage pausieren“, sagte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am späten Mittwochabend an der Stamford Bridge. Fällt der Franzose für das Hoffenheim-Spiel aus? Nach der Gala gegen Chelsea jetzt der Schock für den FC Bayern: Robert Lewandowski hat sich verletzt und fällt wochenlang aus.

Update vom 25. Februar, 23.39 Uhr: Beim Pay-TV-Sender Sky (hier geht‘s zur TV-Kritik von tz.de*) wurde durchgegeben, dass Kingsley Coman (siehe unten) Glück hatte. Der Franzose fällt mit einer Zerrung fünf Tage aus und wird dem FCB bald wieder zur Verfügung stehen. Zur Info: Das Rückspiel steigt am 18. März in der Allianz Arena*. 

Wie bereits erwähnt, feierte der FC Bayern einen verdientet Sieg beim FC Chelsea. Nach dem Spiel zeigte sich Thomas Müller bestens gelaunt - und sorgte im Sky-Interview für große Lacher

Verletzungs-Schock in London! FCB-Star geht sofort zu Boden - und muss raus

Erstmeldung während des Spiels:

München - Der FC Bayern lieferte am Dienstagabend an der Stamford Bridge eine sehr starke Leistung ab und führte in der 80. Minute bei den Blues mit 3:0 (0:0). 

In einer ausgeglichenen erste Hälfte brachte ein Blitz-Doppelpack von Serge Gnabry (51. und 54.) die Bayern auf die Siegerstraße. Robert Lewandowski erhöhte in der 76. Minute nach überragender Vorarbeit von Alphonso Davies auf 3:0.

FC Bayern: Verletzungs-Schock! Coman muss verletzt raus

Einen Wermutstropfen aber hatte die Partie des FC Bayern* an der Stamford Bridge. Kingsley Coman brach einen Sprint in der 65. Minute ab, fasste sich an den linken Oberschenkel und ging sofort zu Boden. 

Nach kurze Behandlung musste der Franzose ausgewechselt werden - für ihn kam Philippe Coutinho in die Partie. Kurz darauf bekam auch Jerome Boateng einen Schlag ab, konnte aber nach kurzer Behandlungspause weiterspielen.

Die Pressestimmen zum Spiel FC Chelsea gegen FC Bayern München fielen gar nicht gut für Frank Lampard aus, umso besser aber für Hansi Flick.

smk

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liebes-Hammer bei Sami Khedira - beim FC Bayern brodelt die Gerüchteküche

Liebes-Hammer im Fußball. Sami Khedira soll mit einem FC-Bayern-Star zusammen sein - und das schon seit Monaten.
Liebes-Hammer bei Sami Khedira - beim FC Bayern brodelt die Gerüchteküche

Doch keine Vertragsverlängerung mit Manuel Neuer? Englischer Top-Klub lockt offenbar FCB-Keeper

Der FC Bayern will den Vertrag mit Manuel Neuer verlängern, ist sich aber noch nicht einig. Nun steht ein Wechsel in die Premier League im Raum. 
Doch keine Vertragsverlängerung mit Manuel Neuer? Englischer Top-Klub lockt offenbar FCB-Keeper

England-Legende urteilt knallhart über FCB-Star: „Er hat nicht abgeliefert, muss gerettet werden“

Die Zukunft von Philippe Coutinho beim FC Bayern München ist mitten in der Corona-Krise völlig ungewiss. Ein Ex-Fußball-Star empfiehlt ihm einen Transfer in die Premier …
England-Legende urteilt knallhart über FCB-Star: „Er hat nicht abgeliefert, muss gerettet werden“

Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp war zu Tränen gerührt, als er ein virales Video sah, in dem die Vereinshymne des LFC für einen ganz bestimmten Zweck eingesetzt wurde.
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.