Optimismus in Reinkultur

Leverkusen nach Pokal-Debakel: „Viele Dinge richtig gut gemacht“

+
Hängende Köpfe: Beim Pokalduell gegen Bayern erlebte Leverkusen besonders eine zweite Halbzeit zum vergessen.

Leverkusen hat gegen Bayern München eine Lektion in Sachen Effizienz bekommen. Abwehrmann Jonathan Tah und seine Teamkollegen nehmen dennoch positive Dinge aus dem Heimdebakel mit.

Leverkusen - Die Enttäuschung nach der bitteren Pokalpleite hielt sich bei Bayer Leverkusen in Grenzen. Nach dem 2:6 (1:2) gegen Bayern München im Halbfinale richtete sich der Fokus des Champions-League-Aspiranten schnell wieder auf die nächste Aufgabe in der Liga am Samstag (18.30 Uhr) beim direkten Konkurrenten Borussia Dortmund.

"Das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel wider, wir haben auch viele Dinge richtig gut gemacht. Wir müssen das Ergebnis schnell abhaken und die guten Dinge aus diesem Spiel mitnehmen. In der Meisterschaft haben wir noch große Ziele und wir werden wieder an unser Niveau anknüpfen, da bin ich sicher", sagte Nationalspieler Jonathan Tah.

Trainer Herrlich: „Wir haben heute richtig auf die Fresse gekriegt“

Auch sein Trainer Heiko Herrlich schwor den Tabellendritten gleich nach Spielende schon auf das richtungweisende Match beim punktgleichen Vierten Borussia Dortmund ein. "Wir haben heute richtig auf die Fresse gekriegt, dürfen uns aber nicht aus der Bahn werfen lassen. Wir hatten in der Saison immer mal wieder solche Spiele und sind dann wieder in die Spur gekommen." Der Bayer-Coach, der mit seinem Team zuletzt gegen die direkten Mitbewerber RB Leipzig und Eintracht Frankfurt jeweils 4:1 gewonnen hatte, ist deshalb für das Gastspiel beim DFB-Pokalsieger auch zuversichtlich: "Warum sollten wir da nichts mitnehmen."

Auch Torjäger Kevin Volland, der zu den beiden vergangenen Siegen vier Treffer beisteuerte, ist für Samstag optimistisch: "Auch wenn das Ergebnis es anders zeigt, haben wir gegen die Bayern ein ordentliches Spiel gemacht. Und deshalb wird es bei uns keinen Knacks geben. Wir werden in Dortmund wieder mutig auftreten."

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zuerst hagelte es Hohn für PK - nun droht Neuer Ärger vom FC Bayern

Manuel Neuer vom FC Bayern München hat am Mittwoch eine Pressekonferenz gegeben. Jetzt könnte ihm Ärger von seinem Verein drohen. Alle Infos im Ticker.
Zuerst hagelte es Hohn für PK - nun droht Neuer Ärger vom FC Bayern

Wegen Zoff mit Klopp: Salah will weg aus Liverpool

Das wäre ein echter Transfer-Hammer! Mohamed Salah will den FC Liverpool offenbar im Sommer verlassen, weil er Streit mit Trainer Jürgen Klopp hatte.
Wegen Zoff mit Klopp: Salah will weg aus Liverpool

Italienischer Top-Klub macht bei Gündogan Ernst - wie reagiert der FC Bayern?

Der FC Bayern soll ernsthaftes Interesse an Ilkay Gündogan zeigen. Ein italienischer Traditionsklub geht nun aber ebenfalls in die Offensive und setzt den FCB unter …
Italienischer Top-Klub macht bei Gündogan Ernst - wie reagiert der FC Bayern?

FC Bayern München an Schalke-Keeper dran? Berater spricht offen über Wechsel

Ist der FC Bayern München an Alexander Nübel dran? Laut einem Bericht soll der FCB am Torwart des FC Schalke 04 interessiert sein. Zum Transfergerücht.
FC Bayern München an Schalke-Keeper dran? Berater spricht offen über Wechsel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.