Es gibt nur noch „Detailfragen“

Ligaunabhängig: HSV vor Verlängerung mit Titz

+
Christian Titz, Trainer des Hamburger SV, während einer Pressekonfernz.

Der Hamburger SV ist in arger Bedrängnis: Am Samstag geht es für die Rothosen gegen den direkten Abstieg. Unabhängig davon will der HSV aber am Trainer festhalten.

Hamburg - Der Hamburger SV steht kurz vor einer ligaunabhängigen Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Christian Titz. Dies teilte der Klub am Donnerstag mit. "Wir werden uns unmittelbar nach der Saison zur Finalisierung der letzten Detailfragen zusammensetzen", sagte HSV-Aufsichtsratchef Bernd Hoffmann.

Vorstand Frank Wettstein meinte: "Vorstand und Aufsichtsrat wollen ligaunabhängig mit Trainer Christian Titz weiterarbeiten. Wir haben sehr gute Gespräche mit dem Trainer geführt, es geht nur noch um abschließende Detailfragen, die nach der Saison geklärt werden, um den aktuellen sportlichen Fokus nicht zu stören."

Titz hatte beim HSV am 13. März die Nachfolge des glücklosen Bernd Hollerbach angetreten und seitdem zehn Punkte in sieben Spielen geholt. Zuvor hatte er die zweite Mannschaft des Klubs trainiert. "Ich hatte mit dem Vorstand sehr gute Gespräche. Wir haben uns darauf verständigt, dass die letzten Details nach Saisonende geklärt werden", sagte Titz.

Lesen Sie dazu auch: Von FC Bayern bis HSV: Das sind die Saison-Zeugnisse der Bundesliga-Klubs

Angesichts von zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz könnte er am Samstag als erster Coach in die Geschichte eingehen, der mit dem HSV absteigt. Nur bei einem HSV-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach und einer gleichzeitigen Niederlage des VfL Wolfsburg zuhause gegen Liga-Schlusslicht 1. FC Köln würden die Hamburger

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufstellung der Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach: Was lässt sich Hütter einfallen? 

Am Mittwoch muss die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach ran. Wie wird Adi Hütter die Adler auf den Platz schicken? Eine Prognose. 
Aufstellung der Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach: Was lässt sich Hütter einfallen? 

Harte Beleidigungen gegen Hopp: Das sagen die Bayern-Bosse zum Skandal

Nach den Dortmunder Fan-Beleidigungen gegen Dietmar Hopp haben sich die Bosse des FC Bayern München mit dem Hoffenheimer Mäzen solidarisiert.
Harte Beleidigungen gegen Hopp: Das sagen die Bayern-Bosse zum Skandal

Berufung vor DFB-Bundesgericht: Punktabzug für Mannheim bleibt bestehen

Der Abzug von drei Punkten für die laufende Saison gegen den Regionalligisten Waldhof Mannheim bleibt bestehen. Das entschied das Bundesgericht des Deutschen …
Berufung vor DFB-Bundesgericht: Punktabzug für Mannheim bleibt bestehen

So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Auswärts am fünften Bundesliga-Spieltag: Die Eintracht muss gegen Borussia Mönchengladbach ran. So sehen Sie die Partie live im TV und im Livestream!
So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.