Keine „Königsklasse“ für ManU

Manchester United verpasst Champions League, Arsenal zittert gewaltig

+
Manchesters Mittelfeldmann Paul Pogba schaut Huddersfield beim Jubeln zu.

Manchester United hat sich in der Premier League blamiert und verpasst damit die Champions-League-Qualifikation. Auch Arsenal kann nicht gewinnen und bangt um die Teilnahme.

Huddersfield/London - Englands Rekordmeister Manchester United hat die Qualifikation für die Champions League verpasst. Die Red Devils kamen am vorletzten Spieltag der Premier League beim längst abgestiegenen Tabellenschlusslicht Huddersfield Town mit dem deutschen Teammanager Jan Siewert nur zu einem 1:1 (1:0) und haben mit 66 Punkten keine rechnerische Chance mehr auf Rang vier.

Hinter dem enteilten Spitzenduo FC Liverpool und Manchester City, das die Meisterschaft unter sich ausmacht, hat Eintracht Frankfurts Europa-League-Halbfinalgegner FC Chelsea durch das 3:0 (0:0) gegen den FC Watford mit 71 Punkten den dritten Rang vorzeitig sicher. Ruben Loftus-Cheek (48.), David Luiz (51.) und Gonzalo Higuain (75.) trafen für Chelsea, das am Donnerstag die Eintracht zum Rückspiel (Hinspiel 1:1) empfängt.

Spannung am letzten Spieltag zwischen FC Arsenal und Tottenham

Scott McTominay (8. Minute) hatte Manchester United zunächst in Führung geschossen. In der zweiten Halbzeit gelang Isaac Mbenza (60.) jedoch der Ausgleich für das Team des deutschen Trainers Jan Siewert, das weit abgeschlagen den letzten Tabellenplatz belegt. Die Entscheidung um den vierten und letzten Platz in Europas Königsklasse fällt zwischen den Nordlondoner Rivalen Tottenham Hotspur (70) und FC Arsenal, der angesichts von 67 Punkten aber ein kleines Wunder am letzten Spieltag benötigt.

Champions-League-Halbfinalist Tottenham verlor am Samstag 0:1 (0:0) beim AFC Bournemouth, die Gunners erreichten gegen das seit Samstag gerettete Brighton & Hove Albion lediglich ein 1:1 (1:0) und warten seit vier Spielen in der Premier League auf einen Sieg. Ex-Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang (8., Foulelfmeter) traf für Arsenal, ebenfalls vom Punkt gelang Glenn Murray (60.) der Ausgleich.

Tottenham empfängt am letzten Spieltag den FC Everton. Arsenal spielt beim FC Burnley. Die Londoner könnten sich allerdings noch mit dem Gewinn der Europa League für die Königsklasse qualifizieren. Im Halbfinal-Rückspiel beim FC Valencia kämpfen Özil und Co. am Donnerstag um den Einzug ins Endspiel. Die Voraussetzungen sind nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel gut.

SID/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum

BVB-Star Jadon Sancho ist begehrt: Jetzt steigt angeblich auch Bundesliga-Rivale FC Bayern in das Wettbieten um den Offensivstar von Borussia Dortmund ein.
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum

„Unglaublich“: Ex-Weltmeister stärkt Coutinho - und spricht über WM-Trauma gegen Deutschland

Hat Philippe Coutinho beim FC Bayern München eine Zukunft? Die Barca-Leihgabe hat es derzeit schwer. Ein Ex-Weltmeister hat dazu eine klare Meinung.
„Unglaublich“: Ex-Weltmeister stärkt Coutinho - und spricht über WM-Trauma gegen Deutschland

Erling Haaland: Transfer-Geheimbotschaft an Manchester United auf seinem T-Shirt?

Man muss ganz genau hinschauen: BVB-Torjäger Erling Haaland trug nun ein T-Shirt, das ein deutliches Signal an Manchester United beinhalten könnte. 
Erling Haaland: Transfer-Geheimbotschaft an Manchester United auf seinem T-Shirt?

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt Statement ab

Pep Guardiola und der FC Bayern: In der Vergangenheit wurde immer wieder über eine Rückkehr des Ex-Coaches spekuliert. Nun hat sich sein Berater geäußert.
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt Statement ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.