Stimmen zum Münchner Sieg gegen Paderborn

Als Neuer auf seinen Mega-Patzer angesprochen wird, ist der Bayern-Star irritiert: „Was heißt verschätzt?“

+
Verschuldete gegen den SC Paderborn ein Gegentor: Bayern-Keeper Manuel Neuer (vorne).

Der FC Bayern zittert sich gegen den SC Paderborn zum Sieg. Manuel Neuer rechtfertigt seinen folgenschweren Ausflug aus dem Tor. Hansi Flick lobt den Gegner überschwänglich. Die Stimmen zum Spiel.

  • Der FC Bayern München müht sich in der Bundesliga gegen den SC Paderborn zum Sieg.
  • Manuel Neuer spricht über seinen Mega-Patzer, Hansi Flick ist einfach nur erleichtert.
  • Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

München - Knapp war‘s. Der FC Bayern gewinnt mit viel Mühe 3:2 (1:1) gegen den SC Paderborn und baut vorerst den Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga aus.

FC Bayern: Manuel Neuer reagiert wenig begeistert auf Reporter-Frage

Nach der Partie wird Manuel Neuer von einem Reporter auf seinen Mega-Patzer angesprochen, als der Weltmeister aus seinem Tor geeilt war und den Ostwestfalen damit die Chance zum 1:1 eröffnet hatte.

Der 33-jährige Torwart reagiert wenig begeistert. Sein Trainer Hansi Flick schwärmt dagegen vom vermeintlich krassen Außenseiter und Aufsteiger aus Paderborn.

Wir fassen die Stimmen von DAZN und aus der Mixed Zone zusammen.

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern) über...

...über das Spiel: „Das war unser größtes Ziel, die drei Punkte einzufahren. Es war wichtig, dass wir als Mannschaft daran glauben, dass wir dieses Spiel noch gewinnen können. Man hat ja gesehen, dass wir wegen der Gelbsperren umstellen mussten. Deswegen war eine andere taktische Formation auf dem Platz. So war klar, dass wir unser Spiel der letzten Wochen nicht fortsetzen konnten. Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele Chancen liegen lassen.“

Sauer: Manuel Neuer (re.) nach seinem Patzer gegen den SC Paderborn.

...über seine Ausflug aus dem Tor, dem das 1:1 folgte: „Was heißt verschätzt? Die Situation war 50:50. Ich hatte Respekt davor, ihn umzuhauen, als ich gesehen habe, dass er wahrscheinlich vor mir an den Ball kommt. Das hätte eine Rote Karte nach sich gezogen. Bei 100 Mal, die ich das mache, hat es 99 Mal geklappt. Das gehört eben zu meinem Spiel dazu.“

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) über...

...über das Spiel: „Paderborn hat uns absolut und bis zum Letzten gefordert. Ich bin froh, dass wir die drei Punkte geholt haben. Wir haben heute auf eine Dreierkette umgestellt, natürlich hat dann nicht alles geklappt. Wir haben nach vorne nicht alles sauber und seriös ausgespielt. Es war kein einfaches Spiel. Die Paderborner spielen auch als Tabellenletzter gut Fußball und versuchen, zielstrebig nach vorne zu spielen. Nach dem 2:2 haben wir alles versucht, da muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.“

......über Maßnahmen nach dem Ausgleich: „Ich hatte Müller und Coman noch auf der Bank. Wir haben auf Viererkette umgestellt.“

Steffen Baumgart (Trainer SC Paderborn) über...

...über das Spiel: „Ärgerlich für uns. Aber der Druck wurde immer größer, deswegen hat es leider nicht gereicht. Die Jungs haben alles rausgehauen, sind gegen eine überragende Mannschaft immer wieder nach vorne gerannt. So wie die Bayern gespielt haben, können wir nur dagegen arbeiten. Beim ersten und zweiten Gegentor haben wir nicht gut ausgesehen. Das nehmen wir mit aus München. Wir sehen aber zu, dass wir jetzt wieder den Kopf hochnehmen.“

...über den starken SCP-Torwart Leopold Zingerle: „Leo hat heute eine sehr, sehr gute Leistung gebracht, die eine oder andere Hundertprozentige rausgeholt. Er hat seinen Job gut gemacht, wie die anderen auch. Wir nehmen niemanden heraus.“

Leopold Zingerle (Torwart SC Paderborn) über...

...über das Spiel: „Wir können mit der Leistung zufrieden sein. Dass wir gut mitspielen, aber nicht die Punkte holen, verfolgt uns die ganze Saison. Es ist unglücklich, dass wir hier 2:3 verlieren. Der Matchplan war, dass wir versucht haben, kompakt zu stehen und dann hinter die Kette zu kommen. Dass Bayern zu Chancen kommen wird, war klar. Der Plan hat ganz gut funktioniert, war nur fünf Minuten zu früh ausgelegt.“

Dennis Srbeny (SC Paderborn) über...

...über das Spiel: „Wir haben alles reingeworfen, um zu zeigen, dass wir auch nächstes Jahr in der Allianz Arena spielen wollen, also in der Bundesliga. Deswegen überwiegt heute die Frustration. Wir haben wieder keine Punkte bekommen.“

...über die Szene mit Manuel Neuer und seinen Ausgleich zum 1:1: „Ich habe gesehen, dass der Ball lang kommt und versucht, vor dem leeren Tor ruhig zu bleiben. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl hier zu treffen. Aber wie gesagt: Am Ende überwiegt die Frustration über eine erneute Niederlage. Um ehrlich zu sein, kann man hier sehr viel mitnehmen.“

pm/fs

Sich beim deutschen Rekordmeister einzuleben fällt dem einem leichter, dem anderen schwerer. Alvaro Odriozola blieb bei seinem Debüt für den FC Bayern München blass - was sind die Gründe dafür?

Ist einer beim FC Bayern München noch nicht so richtig angekommen? Nach der Partie gegen Paderborn stellten die Fans Philippe Coutinho ein vernichtendes Zeugnis aus

Bei Spielbeginn äußerten sich die Ultras des FC Bayern zum mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Terroranschlag in Hanau.

Wir wollen von Ihnen wissen: Wer war ihr bester Bayern-Spieler des Spiels*. Die Münchner haben indes in ihrem Büro im chinesischen Shanghai auf das Coronavirus reagiert.

Vor dem CL-Duell beim FC Chelsea bekommt der FC Bayern eine erfreuliche Nachricht von der UEFA.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Wirren: Juve will angeblich Cristiano Ronaldo loswerden - schlägt Bayern zu?

Die Corona-Krise trifft den internationalen Fußball hart. Cristiano Ronaldo könnte daher Juventus verlassen und zu Real Madrid zurückkehren. Oder mischt sich nun der FC …
Corona-Wirren: Juve will angeblich Cristiano Ronaldo loswerden - schlägt Bayern zu?

Flick-Medienrunde im Ticker: FCB-Coach von bestimmten Münchner Bürgern während Corona-Krise überrascht

Hansi Flick bleibt dem FC Bayern München treu. Der Trainer hat verlängert und spricht jetzt öffentlich über seine Gründe. Die Videokonferenz im Live-Ticker.
Flick-Medienrunde im Ticker: FCB-Coach von bestimmten Münchner Bürgern während Corona-Krise überrascht

FC Bayern verlängert mit Hansi Flick - der sprach bereits mit Klose über Job als Co-Trainer

Der FC Bayern München hat den Vertrag von Hansi Flick langfristig verlängert. Das gab der deutsche Rekordmeister an diesem Freitag bekannt. Jetzt gibt es weitere News.
FC Bayern verlängert mit Hansi Flick - der sprach bereits mit Klose über Job als Co-Trainer

Corona-Flucht: Fußballprofi (30) eilt wegen Geburtstag seiner Freundin (18) durch ganz Europa 

Eine ganz schlechte Idee hatte ein Fußball-Profi, der aber diese dennoch erfolgreiche umsetzte. Fjodor Smolow reiste während der Corona-Krise durch ganz Europa.
Corona-Flucht: Fußballprofi (30) eilt wegen Geburtstag seiner Freundin (18) durch ganz Europa 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.