Neuzugang für den BVB?

Medien: Dortmund buhlt um Bremens Delaney

+
Thomas Delaney (rechts). 

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund buhlt offenbar um die Dienste von Mittelfeldspieler Thomas Delaney.

Der BVB will den 26 Jahre alten dänischen Nationalspieler von Liga-Konkurrent Werder Bremen nach Informationen der Bild-Zeitung noch vor der WM in Russland verpflichten. Als Ablöse für den wechselwilligen Delaney, der in Bremen noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, wird eine Summe von 15 Millionen Euro kolportiert.

Die Bremer Reaktion auf die Wechselgerüchte ließ nicht lange auf sich warten. "Wir wollen Thomas nicht verkaufen, und wir haben ihm für den Sommer auch nichts zugesichert", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann der Kreiszeitung: "Unser erstes Bestreben ist es, mit Thomas in die neue Saison zu gehen." Die Summe von 15 Millionen Euro sei "Quatsch". Seit seinem Wechsel nach Bremen 2017 erzielte Delaney in 44 Liga-Einsätzen sieben Tore und bereitete sechs Treffer vor.

Mehr Informationen zu den Transfers von Borussia Dortmund finden Sie bei wa.de*

SID

wa.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nations League: England gewinnt und besiegelt Kroatiens Abstieg

Showdown in der Gruppe A4 der UEFA Nations League. Harry Kane schießt England in die Endrunde der Nations League. Kroatien steigt ab.
Nations League: England gewinnt und besiegelt Kroatiens Abstieg

Löw fordert versöhnlichen Abschluss des verkorksten WM-Jahres

Der Abstieg in der Nations League bedeutet für die Nationalmannschaft einen weiteren Imageschaden nach dem WM-Debakel. Gegen die Niederlande sollen die jungen Wilden …
Löw fordert versöhnlichen Abschluss des verkorksten WM-Jahres

Barca schließt Neymar-Rückkehr nicht mehr aus

Der Geschäftsführer Pep Segura hat die Spekulationen über eine Rückkehr von Neymar zum FC Barcelona weiter befeuert - zum News-Ticker.
Barca schließt Neymar-Rückkehr nicht mehr aus

Jogi Löw widerspricht Rainer Kochs Aussage zu Leroy Sané

DFB-Vizepräsident Rainer Koch verriet, warum Leroy Sané im Sommer nicht mit zur WM in Russland durfte. Jogi Löw sagt, er habe mit Koch nie über die Ausbootung …
Jogi Löw widerspricht Rainer Kochs Aussage zu Leroy Sané

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.