Im Einsatz gegen Stuttgart?

Medien: Neuer-Rückkehr verzögert sich weiter

+
Manuel Neuer

Das Comeback von Manuel Neuer (32) scheint eine unendliche Geschichte zu sein. Sein linker Fuß macht seit September Probleme. Ob der Keeper gegen Stuttgart antritt ist fraglich.

Berlin - Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer muss sich auf seinem langen Weg zurück offenbar weiter gedulden. Einer Meldung der Bild-Zeitung zufolge ist auch ein Einsatz des Kapitäns vom deutschen Rekordmeister Bayern München zum Bundesliga-Abschluss am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfB Stuttgart fraglich.

Hintergrund: Neuer habe zuletzt wegen eines Knochen-Ödems (Schwellung) im operierten linken Fuß eine Woche mit dem Training aussetzen müssen und nur im Kraftraum üben können. Seit vergangenem Donnerstag steht Neuer allerdings wieder auf dem Platz. Der Kapitän der DFB-Auswahl hat wegen eines Fußbruchs seit September kein Spiel mehr bestritten.

Sollte Neuer (32) auch gegen Stuttgart passen müssen, bliebe ihm mit den Bayern nur noch das DFB-Pokalfinale am 19. Mai gegen Eintracht Frankfurt. Sein Vertreter Sven Ulreich (29) würde seinen Platz ohne Murren räumen.

Zwar würde er in Berlin gerne spielen, sagte Ulreich im kicker, "ich habe eine gute Saison gespielt und geholfen, dass wir im Pokal ins Finale gekommen sind. Aber wenn Manu fit ist und der Trainer sagt, Manu spielt, dann ist das so. Ich verstehe, dass Manu Spielpraxis braucht, das ist auch wichtig für das Nationalteam."

Wer fährt zur WM?

Bundestrainer Joachim Löw plant fest mit Neuer für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli). Zum vorläufigen Aufgebot, das Löw am 15. Mai benennen wird, dürften wegen Neuers Situation neben seinem Kapitän und der Nummer 2 Marc-Andre ter Stegen in Bernd Leno und Kevin Trapp zwei weitere Torhüter gehören. Zur Mission Titelverteidigung darf Löw im 23er-Kader nur drei Keeper mitnehmen.

Ulreich als Ersatzmann zur WM? Fan-Umfrage mit eindeutigem Ergebnis, wie tz.de* berichtet.

SID

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schweizer Justiz: Fall Platini "nicht endgültig geschlossen"

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen zu einer Millionenzahlung an den früheren UEFA-Präsidenten Michel Platini doch noch nicht für beendet erklärt.
Schweizer Justiz: Fall Platini "nicht endgültig geschlossen"

„Bester Moment“: Götze lacht Peinlich-Foto weg

Ein britischer Comedian überrascht Mario Götze mit einem peinlichen Schnappschuss - und spielt mit Thomas Müller Beer-Pong.
„Bester Moment“: Götze lacht Peinlich-Foto weg

Rückkehr zur alten Wirkungsstätte: Martin Harnik verlässt Hannover 96

Martin Harnik kehrt zurück an alte Wirkungsstätte. Der Österreicher verlässt nach knapp zwei Jahren Hannover 96, bleibt aber in Norddeutschland.
Rückkehr zur alten Wirkungsstätte: Martin Harnik verlässt Hannover 96

WM 2018: Deutschland in Gruppe F - Alle Infos

Bei der WM 2018 in Russland tritt Deutschland in Gruppe F an. Das Ziel heißt Titelverteidigung. Hier finden Sie alle Informationen zur Mannschaft.
WM 2018: Deutschland in Gruppe F - Alle Infos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.