Saison vorbei

Mega-Sperre für Diego Costa wegen Schiri-Beleidigung und Angriff

+
Atletico Madrids Diego Costa wurde wegen Schiedsrichter-Beleidigung für acht Spiele gesperrt.

Weil er im Spiel gegen den FC Barcelona den Schiedsrichter beleidigt hat, ist Atletico Madrids Diego Costa für etliche Spiele gesperrt worden. 

Madrid - Für Diego Costa ist die laufende Saison vorbei: Der Stürmer von Atlético Madrid wurde nach seiner Schiedsrichter-Beschimpfung im Top-Duell der spanischen Fußball-Liga beim FC Barcelona für acht Spiele gesperrt. 

Der 30 Jahre alte Profi bekomme vier Spiele, weil er Schiri Jesús Gil Manzano zunächst schwer beleidigt habe, und vier weitere Begegnungen, weil er nach seinem Feldverweis den Unparteiischen am Arm festgehalten habe, teilte der spanische Verband RFEF am Donnerstag mit. Die Madrider ZeitungMarca schrieb von einer ungewöhnlichen „Supersperre“.

Sperre für Diego Costa: Atlético will Einspruch erheben

Bis zum Ende der Primera División fehlen nur noch sieben Runden, so dass Costa nach dieser Entscheidung des RFEF-Wettbewerbskomitees auch zum Auftakt der kommenden Saison pausieren muss. Atlético Madrid teilte mit, dass der Klub Einspruch gegen die Sperre erheben werde.

Bei der 0:2-Niederlage in Barcelona hatte Costa schon in der 28. Minute Rot gesehen und die Chancen des Tabellenzweiten auf einen Sieg gegen den Spitzenreiter damit deutlich reduziert. Der in Brasilien geborene Spanier habe seine Mutter schwer beleidigt, verriet der Schiedsrichter nach dem Match. Nach Angaben des Verbandes liegt auch eine Tonaufnahme der Beleidigungen als Beweis vor.

Durch die Niederlage in Barcelona vergrößerte sich der Rückstand von Verfolger Atlético auf den Titelverteidiger aus Barcelona bei sieben ausstehenden Spielen auf kaum einzuholende elf Punkte.

Zuletzt wurde Thomas Müller vom FC Bayern wegen eines Karate-Kicks für zwei Spiele gesperrt.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bittere Corona-Studie: 41 Tote wegen Champions-League-Spiel im März? Weitere Partie im Verdacht

Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass dutzende Todesfälle durch das Coronavirus möglicherweise auf ein Champions-League-Spiel Anfang März zurückzuführen sind.
Bittere Corona-Studie: 41 Tote wegen Champions-League-Spiel im März? Weitere Partie im Verdacht

Wildes Spiel in München: Frankfurter schießt gegen den FC Bayern dreimal ins Tor

Der FC Bayern siegt vor dem Bundesliga-Topspiel gegen den BVB in der leeren Allianz Arena gegen Eintracht Frankfurt. Martin Hinteregger steht im Fokus.
Wildes Spiel in München: Frankfurter schießt gegen den FC Bayern dreimal ins Tor

FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote

Der FC Bayern empfing Eintracht Frankfurt zum ersten Heimspiel nach der Corona-Pause. Wir haben die Aufstellung und die Noten der FCB-Stars.
FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt: Die Noten der Bayern-Stars - drei verdienen sich die Bestnote

Nach BVB-Aus für Götze: Spektakulärer Bundesliga-Deal steht im Raum - Schweinsteiger hat Wunsch

Mario Götze muss Borussia Dortmund verlassen. Bleibt der WM-Held in der Bundesliga? Lothar Matthäus hat sich schon zu Wort gemeldet.
Nach BVB-Aus für Götze: Spektakulärer Bundesliga-Deal steht im Raum - Schweinsteiger hat Wunsch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.