Unglückliche Aktion des künftigen Bayern-Trainers

Nach Bayern-Spiel: Hoeneß-Fahrer chauffiert Niko Kovac 145 km nach Hause 

+
Eintracht Frankfurt hat die Teilnahme an der Europa League fast verspielt. Die Leistung gegen eine C-Auswahl von Bayern München lässt den künftigen Münchner Trainer Niko Kovac schlecht aussehen.

Nach FC Bayern gegen Eintracht-Spiel: Hoeneß-Fahrer soll Niko Kovac (46) nach Hause chauffiert haben.

Frankfurt/Main - Geht der Eintracht zum Ende der Saison die Luft aus? Sieht so aus. Die Eintracht hat die Teilnahme an der Europa League fast verspielt. Die Leistung gegen eine C-Auswahl von Bayern München am Samstag in der Bundesliga lässt den künftigen Münchner Trainer Niko Kovac schlecht aussehen, wie extratipp.com* berichtet. Von den 6000 mitgereisten Frankfurt-Fans kassierte der Kroate sogar Pfiffe. Bitter! 

Nach dem Spiel hat sich der Noch-Trainer der Frankfurter Eintracht erst einmal nach Hause nach Salzburg fahren lassen, um im Kreis der Familie abzuschalten.

Kovac ließ sich nach dem Spiel gegen Bayern München nach Hause fahren

Nach dem Spiel hat sich der Noch-Trainer der Frankfurter Eintracht erst einmal nach Hause nach Salzburg fahren lassen (145 km), um im Kreis der Familie abzuschalten. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Doch nun sorgt ein Bericht von bild.de für Aufsehen. Während die Mannschaft und der Staff nach der Pleite in München mit dem Flugzeug zurück nach Frankfurt flogen, stieg der 46-jährige Trainer in eine schwarze Audi-Limousine. 

Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz. Kurz danach soll er eine Bayern-Limo gestiegen sein.

Wie bild.de erfahren haben will, saß Bruno Kovacevic (60) am Steuer. Der 60-Jährige ist der Fuhrpark-Leiter beim FC Bayern München und zudem der Chauffeur von Präsident Uli Hoeneß (66). Der Chauffeur soll Kovac nach Salzburg zu seiner Frau Kristina und Tochter Laura gefahren haben. Verständlich dass Kovac, der als Familienmensch gilt, im engsten Kreis abschalten wollte. 

Niko Kovac (Zweiter von rechts) mit seiner Frau Kristina und Bruder Robert

Niko Kovac äußert sich zur Extra-Tour nach Bayern-Spiel

Was Niko Kovac selbst zu seiner Chauffeur-Aktion sagt? Seine Antwort gibt's im Artikel auf extratipp.com*.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetwerkes.

Noch ein Verletzter bei den Bayern:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hat Stuttgarts Weltmeister Pavard bereits beim FC Bayern unterschrieben?

Aktuelle Transfergerüchte nehmen einen frischgebackenen Weltmeister ins Visier: angeblich soll Frankreichs Pavard bereits einen Vertrag unterschrieben haben. 
Hat Stuttgarts Weltmeister Pavard bereits beim FC Bayern unterschrieben?
Video

Umbau Allianz Arena: So sieht es derzeit aus

In der Allianz Arena werden alle Stühle ausgetauscht. Der Traum vieler Fans wird wahr - die Tribüne erhält einer FC Bayern Logo.
Umbau Allianz Arena: So sieht es derzeit aus

Sky und DAZN einigen sich: So können Fans doch alle Spiele der Champions League live sehen

Gute Nachrichten für die Fans: Zwar hat Pay-TV-Sender Sky nicht mehr die Rechte an allen Spielen der Champions League, dennoch gibt es nun eine Möglichkeit, alle Partien …
Sky und DAZN einigen sich: So können Fans doch alle Spiele der Champions League live sehen

DFB-Kapitänin schwer erkrankt: Zwangspause für Dzsenifer Marozsan

Kurz vor der WM-Qualifikation hat die deutsche Mannschaft einen herben Rückschlag zu verkraften: Kapitänin Dzsenifer Marozsan erkrankte schwer und fällt auf unbestimmte …
DFB-Kapitänin schwer erkrankt: Zwangspause für Dzsenifer Marozsan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.