Pleite gegen Porto

Paukenschlag nach Champions-League-Aus: Rom wirft Trainer raus

Nach Champions-League-Aus: Rom trennt sich von Trainer Di Francesco
+
Eusebio Di Francesco ist nicht mehr Trainer der Roma.

Paukenschlag in Italiens Hauptstadt! Die AS Rom entlässt nur einen Tag nach dem Achelfinal-Aus in der Champions League seinen Trainer.

Rom - Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom hat sich nur einen Tag nach seinem Achtelfinal-Aus in der Champions League von Trainer Eusebio Di Francesco getrennt. Das gab der Klub nach der 1:3-Niederlage nach Verlängerung beim FC Porto bekannt. "Ich möchte mich im Namen des gesamten Vereins für seine Arbeit bedanken", wird AS-Präsident Jim Pallotta auf der Homepage des Vereins zitiert.

Di Francesco hatte das Amt im Juli 2017 übernommen. Im vergangenen Jahr führte er die Römer überraschend ins Halbfinale der Königsklasse. In der Liga belegt der Hauptstadtklub derzeit nur Platz fünf. 2001 war der 49-Jährige mit AS Meister als Spieler geworden.

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

FC Bayern gegen Köln im Live-Ticker: Flick überrascht alle - Choupo-Moting statt Müller in der Startelf

Der FC Bayern darf sich in der Bundesliga keinen Ausrutscher mehr erlauben. Am Samstag ist der 1. FC Köln zu Gast. Der Live-Ticker.
FC Bayern gegen Köln im Live-Ticker: Flick überrascht alle - Choupo-Moting statt Müller in der Startelf

FC Bayern gegen Köln im Ticker: Besonderes Geschenk für Coutinho - Kurioser Stadiongast

Der FC Bayern München empfängt am fünften Spieltag der Bundesliga den 1. FC Köln. Gegen den Aufsteiger sind die Roten Favorit, haben aber mit Störfeuern zu kämpfen. Die …
FC Bayern gegen Köln im Ticker: Besonderes Geschenk für Coutinho - Kurioser Stadiongast

Begeisterter Jürgen Klopp motiviert U21 mit höchst emotionaler Videobotschaft

Am Sonntag trifft die deutsche U21 im EM-Finale auf Spanien. Jürgen Klopp sendete dem Team eine emotionale Videobotschaft - und motivierte sie mit eigener Erfahrung.
Begeisterter Jürgen Klopp motiviert U21 mit höchst emotionaler Videobotschaft

FC Bayern sichert sich Top-Talent - doch beim Transfer gab es Ärger

Der FC Bayern verpflichtet Top-Talent Armindo Sieb von 1899 Hoffenheim. Der Bundesliga-Rivale reagiert wegen des Transfers verärgert.
FC Bayern sichert sich Top-Talent - doch beim Transfer gab es Ärger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.