Olympischer Silbermedaillen-Gewinner 

Nach Hector: Nächster Leistungsträger bleibt in Köln

+
Auch 2019 noch im Trikot der Kölner: Timo Horn

Trotz akuter Abstiegsgefahr wird Torwart Timo Horn auch in der nächsten Saison für den 1. FC Köln auflaufen. Erst jüngst hatte Jonas Hector seinen Vertrag beim FC verlängert. 

Köln - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln kann nach der überraschenden Vertragsverlängerung von Nationalspieler Jonas Hector auch weiter auf Torwart Timo Horn bauen. Wie der Tabellenletzte am Donnerstag mitteilte, macht der 24 Jahre alte Horn keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel und bleibt unabhängig von der Ligazugehörigkeit der Kölner auch über die laufende Saison hinaus in Müngersdorf.

"Der FC ist mein Verein, in Köln bin ich zu Hause. Deshalb habe ich immer gesagt, dass ich es mir vorstellen kann, diesen Weg mitzugehen, wenn die Perspektive stimmt", sagte Horn, der als Neunjähriger in die Kölner Jugend gewechselt war, "und sie stimmt: Der FC hat trotz der schwierigen Saison hervorragende Voraussetzungen für die kommende Spielzeit geschaffen und ambitionierte Ziele. Das war ganz wichtig für mich."

Horn „lebt den FC“ 

Geschäftsführer Armin Veh meinte: "Timo ist beim FC groß geworden, hat hier den Sprung zu den Profis geschafft und ist zum Führungsspieler gereift. Er lebt den FC und ist bereit, unseren Weg in jedem Fall mitzugehen."

Im Vertrag des früheren U21-Nationalspielers Horn, der bis zum 30. Juni 2022 läuft, existiert eine Ausstiegsklausel, die es ihm erlaubt, bereits in diesem Sommer den FC für rund neun Millionen Euro Ablöse zu verlassen. Der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro war von diversen Vereinen im In- und Ausland umworben worden.

Nationalspieler Hector hatte am Montag trotz des drohenden Abstiegs und lukrativer Angebote seinen Vertrag bis 2023 verlängert und damit ein vielbeachtetes Zeichen gesetzt.

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Champions-League: Dortmund trifft auf Barcelona - Lucien Favre muss auf Nationalspieler verzichten

Die Champions League startet in die neue Saison. Am Dienstagabend trifft Borussia Dortmund auf den spanischen Meister FC Barcelona. Das Spitzenspiel im Live-Ticker. 
Champions-League: Dortmund trifft auf Barcelona - Lucien Favre muss auf Nationalspieler verzichten

Neue Hiobsbotschaft für Real Madrid: Weiterer Ausfall vor Kracher gegen Paris Saint Germain

Real Madrid muss beim Champions-League-Auftakt gegen Paris Saint Germain auf etliche Spieler verzichten. Nun verletzte sich ein weiterer Stammspieler.
Neue Hiobsbotschaft für Real Madrid: Weiterer Ausfall vor Kracher gegen Paris Saint Germain

RB Leipzig dauerhaft Titelrivale des FC Bayern? Nagelsmann stellt klare These auf

Julian Nagelsmann sieht für RB Leipzig in dieser Saison durchaus Titelchancen und macht einen großen Unterschied zwischen seinem Klub und dem FC Bayern München aus.
RB Leipzig dauerhaft Titelrivale des FC Bayern? Nagelsmann stellt klare These auf

Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus - Grund ist ein Video

Cristiano Ronaldo ist einer der besten Fußballer aller Zeiten. Sein Weg war aber steinig - in einem TV-Interview brach er deshalb nun in Tränen aus.
Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus - Grund ist ein Video

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.