Club bald wieder erstklassig?

Nach Sieg gegen Braunschweig: Nürnberg mit einem Bein in der Bundesliga

+
Der 1. FC Nürnberg kann am nächsten Spieltag alles perfekt machen. 

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Das Team von Trainer Michael Köllner besiegte zum Abschluss des 32. Spieltages Eintracht Braunschweig 2:0 (1:0) und vergrößerte damit die Abstiegssorgen der Niedersachsen.

Nürnberg - Bei noch zwei ausstehenden Spielen haben die Nürnberger fünf Zähler Vorsprung auf Holstein Kiel auf Relegationsrang drei. Ondrej Petrak (45.) brachte Nürnberg in Führung, Kevin Möhwald erhöhte kurz nach Wiederanpfiff für Nürnberg, das obendrein noch von der Zweitliga-Meisterschaft träumen darf. Der Rückstand auf den bereits als Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf (59 Punkte) beträgt zwei Punkte.

Braunschweig bleibt nach fünf Spielen in Serie ohne Sieg auf Platz 14 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang 16 sowie zwei Zähler auf einen direkten Abstiegsplatz.

Zwei Tore zum richtigen Zeitpunkt

Die Franken spielten von Beginn an zielstrebig nach vorne. Mikael Ishak (10.) und Möhwald (28.) ließen zunächst gute Möglichkeiten liegen. Kurz vor der Halbzeitpause traf Petrak mit einem Flachschuss aus 25 Metern.

Von dem erneuten Rückschlag kurz nach Wiederanpfiff konnten sich die Gäste aus Niedersachsen nicht mehr erholen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kovac siegt beim Debüt - Sanches zaubert in der Heimat

Niko Kovac gibt überraschend Renato Sanches eine Chance und wird dafür belohnt. Der junge Portugiese leitet das erste Tor ein und erzielt das zweite selbst. Damit haben …
Kovac siegt beim Debüt - Sanches zaubert in der Heimat

Super-Sky-Schlappe: Werbung läuft fehlerfei, dann laufen die Bayern-Fans Sturm

Der FC Bayern startet gegen Benfica traumhaft in die Champions League - und viele Sky-Kunden bekommen es nicht mit. Das war passiert:
Super-Sky-Schlappe: Werbung läuft fehlerfei, dann laufen die Bayern-Fans Sturm

Griff in die Haare: Ronaldo kassiert Rot - dann kullern bei CR7 die Tränen

Der deutsche Referee Felix Brych hat Weltstar Cristiano Ronaldo vom Platz gestellt - nach einem Griff in die Haare seines Gegenspielers. CR7 vergoss Tränen den …
Griff in die Haare: Ronaldo kassiert Rot - dann kullern bei CR7 die Tränen

Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream

Wo kann man die Champions League 2018/2019 sehen? Bei Sky oder DAZN? Hier finden Sie den Sendeplan mit den Übertragungen aller Spiele live im TV und im Live-Stream.
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.