Abstieg läutet neue Ära ein

Neue Zeitrechnung in Hamburg: Legendäre HSV-Uhr tickt weiter

Die legendäre Uhr im Volksparkstadion des Hamburger SV läuft trotz des Abstiegs weiter, sie wurde allerdings umgestellt.

Hamburg - Statt der Bundesliga-Zugehörigkeit dokumentiert die digitale Anzeige an der Nordtribüne nun die Zeit seit der Vereinsgründung im Jahr 1887. Der Schriftzug "In der Bundesliga seit" wurde durch den Slogan "Tradition seit" ersetzt.

"130 Jahre und 226 Tage", zeigte die Uhr am Sonntag. Am Vortag war der HSV nach 54 Jahren und 261 Tagen als letztes der 16 Gründungsmitglieder erstmals aus der Bundesliga abgestiegen.

sid

Lesen Sie auch: Neustart nach Abstiegsschock: HSV will den sofortigen Wiederaufstieg

Rubriklistenbild: © Twitter Hannes P

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Leipzig-Trainer Ralf Rangnick hat einem Medienbericht zufolge seine beiden Spieler Nordi Mukiele und Jean-Kévin Augustin aus dem Kader für das Bundesliga-Spiel bei …
Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader

Hertha bejubelt 4:2-Gala gegen Gladbach

"Ein perfekter Tag": Mit dem 4:2 über Gladbach krönt Hertha BSC seinen Saisonstart. Vor allem offensiv kann das Team von Trainer Pal Dardai gegen konfuse Gäste …
Hertha bejubelt 4:2-Gala gegen Gladbach

Erneut Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen Hopp - „Dafür gibt es keine Entschuldigung“

Ein Plakat mit Dietmar Hopps Konterfei hinter einer Zielscheibe sorgte schon einmal für Aufregung in der Bundesliga. Nun haben es BVB-Fans zum Entsetzen der …
Erneut Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen Hopp - „Dafür gibt es keine Entschuldigung“

Bayern siegt auch auf Schalke - und bereitet Königsblau noch größere Sorgen

Auch bei Vizemeister Schalke 04 hat der FC Bayern leichtes Spiel, die Münchner holen in Gelsenkirchen den vierten Sieg im vierten Spiel - und stürzen Königsblau noch …
Bayern siegt auch auf Schalke - und bereitet Königsblau noch größere Sorgen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.