Neuer Trainer, neuer Sportdirektor: Union Berlin setzt auf Neuanfang

+
Der bisherige Chefcoach André Hofschneider soll Union Berlin in anderer Funktion erhalten bleiben.

Fußball-Zweitligist Union Berlin setzt nach dem enttäuschenden Saisonverlauf auf einen neuen Cheftrainer und hat Sportdirektor Helmut Schulte entlassen.

Berlin - Fußball-Zweitligist Union Berlin setzt nach dem enttäuschenden Saisonverlauf auf einen neuen Cheftrainer und hat Sportdirektor Helmut Schulte entlassen. Der bisherige Chefcoach André Hofschneider, seit Dezember 2017 im Amt, wird dem Klub als Trainer in einem anderen Bereich erhalten bleiben.

Unions Präsident Dirk Zingler sagte zur Trennung von Schulte: "Gemeinsam sind wir in den letzten Wochen zu der Überzeugung gekommen, dass ein Neuanfang in der Lizenzspielerabteilung nach dieser Saison richtig ist."

Schulte war seit Februar 2016 als Leiter der Lizenzspielerabteilung im Amt und verlässt den Klub mit sofortiger Wirkung. Die Berliner stellen die sportliche Leitung nach Platz acht in der abgelaufenen Saison neu auf. Wer Geschäftsführer Profifußball wird, will der Klub in Kürze mitteilen.

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Real Madrid: Königliche haben offenbar neuen Trainer gefunden

Real Madrid hat laut Medienberichten einen neuen Cheftrainer. Interimstrainer Santiago Solari wurde offenbar befördert. Alle News im Ticker.
Real Madrid: Königliche haben offenbar neuen Trainer gefunden

„Alles zu seiner Zeit“: Wird Bayern-Legende der Hoeneß-Nachfolger?

Wer beerbt Uli Hoeneß als Präsident beim FC Bayern? Wer ist die „eierlegende Wollmilchsau“? Nun ließ eine Bayern-Legende mit einer Aussage aufhorchen.
„Alles zu seiner Zeit“: Wird Bayern-Legende der Hoeneß-Nachfolger?

Wegen Emil Forsberg: Gute Nachrichten für alle RB-Fans

Die Länderspielpause steht an und die Bundesliga ruht. Dennoch gibt es nun gute Nachrichten für alle Fans von RB Leipzig - und es geht um Emil Forsberg.
Wegen Emil Forsberg: Gute Nachrichten für alle RB-Fans

Frankfurt nach 3:0 über Schalke vor Bayern

Pokalsieger Frankfurt ist in der Europa League und der Bundesliga derzeit nicht zu stoppen. Der Sieg gegen Schalke hievt die Hessen auf die Königsklassen-Plätze. …
Frankfurt nach 3:0 über Schalke vor Bayern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.