Begehrter Experte

Angeblich Gespräche mit Streaming-Dienst: Bekommt Oliver Kahn einen Zweitjob? 

+
Arbeitet Oliver Kahn künftig nicht mehr ausschließlich für das ZDF?

Aktuell ist der ehemalige Welttorhüter Oliver Kahn exklusiv als Experte im ZDF zu sehen. Das könnte sich ab der kommenden Saison ändern.

München - Seit der Fußball-Europameisterschaft 2008 ist Oliver Kahn als Experte für das ZDF im Einsatz. Der Vertrag des ehemaligen Bayern-Torhüters mit dem öffentliche-rechtlichen Sender läuft aber nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 aus. Aktuell laufen die Verhandlungen über eine Verlängerung.

Nach Informationen derSport Bild spricht Kahn aber nicht nur mit dem ZDF. Parallel verhandele der gebürtige Karlsruher auch mit dem Streaming-Dienst DAZN über eine Zusammenarbeit, heißt es. 

Beim „Netflix des Sports“ würde Kahn als Experte für die Champions League fungieren - also den selben Job ausüben, den er aktuell beim ZDF innehat. Während das „Zweite“ aber ab nächstem Jahr keine Rechte mehr an der Königsklasse hat, steigt DAZN groß in die Berichterstattung ein und sucht dafür noch qualifizierte Experten.

Interessant: So kann man in der nächsten Saison Champions League schauen

Kahn künftig als Doppel-Experte im Einsatz?

Beim ZDF, das in der Saison 2018/19 die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in der neuen Nations League, drei Bundesliga-Spiele pro Saison, den Supercup und zwei Relegationsspiele zeigt, wollen sie Kahn allerdings halten. Aktuell ist er dort exklusiv im Einsatz.

Würde Kahn bei ZDF und DAZN arbeiten wollen, so müssten sich beide den Ex-Torhüter teilen. Der ehemalige Nationaltorhüter wäre also für kein Exklusiv-Experte mehr.

Lesen Sie auch: Oliver Kahn verklagt Hersteller von Torwarthandschuhen - weil er sein Namensrecht verletzt sieht

sh

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Iniesta verabschiedet sich mit Sieg vom FC Barcelona

Andres Iniesta hat zum letzten Mal das Trikot des FC Barcelona getragen. Beim Heimspiel gegen Real Sociedad San Sebastian wird der Mittelfeldstratege vor und während der …
Iniesta verabschiedet sich mit Sieg vom FC Barcelona

„Hohe Ziele“: Tuchel fiebert Engagement bei PSG entgegen

Thomas Tuchel ist bereit für seine neue Aufgabe bei Paris St. Germain. Der ehemalige Bundesligatrainer spricht aber noch keine konkreten Ziele aus.
„Hohe Ziele“: Tuchel fiebert Engagement bei PSG entgegen

„Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“ - Zehntausende Fans feiern in Frankfurt ihre Pokalhelden

Frankfurt steht Kopf: Nach dem Gewinn des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München haben in der Stadt Zehntausende die Helden ihrer Eintracht gefeiert. Der scheidende …
„Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“ - Zehntausende Fans feiern in Frankfurt ihre Pokalhelden

Medien: Auffällige Dopingproben bei russischen Fußballern 

Auffällige Dopingproben von mehreren Fußball-Nationalspielern aus dem vorläufigen WM-Kader Russlands sollen nicht ausreichend verfolgt worden sein.
Medien: Auffällige Dopingproben bei russischen Fußballern 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.