Spektakuläres Video

Völlig irre! Ibrahimovic erzielt 500. Tor seiner Karriere - per Karate-Kick

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat das 500. Tor seiner Profi-Laufbahn erzielt - und das auf spektakuläre Weise.

Toronto - Der 36 Jahre alte Stürmer markierte in der nordamerikanischen MLS beim 3:5 (1:3) seiner Los Angeles Galaxy beim FC Toronto seinen Jubiläumstreffer aus der Drehung per Karate-Kick (43.).

"Es ist natürlich nicht schön zu verlieren... Aber ich freue mich, dass Toronto für immer als mein 500. Opfer in Erinnerung bleiben wird", sagte Ibrahimovic anschließend beim TV-Sender TSN. Bei Twitter feierte er sich gewohnt zurückhaltend als "God of Goals" (deutsch: Gott der Tore).

Ibrahimovic ist nach Lionel Messi und Ronaldo erst der dritte noch aktive Fußballer, der über Einsätze für die Nationalmannschaft und seine Klubs die 500-Tore-Marke knacken konnte. Für den exzentrischen Superstar war es zugleich der 17. Treffer im 22. Saisoneinsatz.

sid

Rubriklistenbild: © Screenshot

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gegen Club dabei? Rätselraten über Götze geht weiter

BVB-Trainer Lucien Favre kann die Frage nach Mario Götze nicht mehr hören. Doch vor jedem Spiel wird aufs Neue darüber spekuliert, was mit dem WM-Helden von 2014 …
Gegen Club dabei? Rätselraten über Götze geht weiter

Niko Kovac macht‘s besser als Pep und weiß: "Ich werde anders wahrgenommen"

Niko Kovac hat bei Bayern München als Trainer einen Start nach Maß hingelegt. Der 46-Jährige hat bisher selbst die oft schwierigen Stars im Griff.
Niko Kovac macht‘s besser als Pep und weiß: "Ich werde anders wahrgenommen"

So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Auswärts am fünften Bundesliga-Spieltag: Die Eintracht muss gegen Borussia Mönchengladbach ran. So sehen Sie die Partie live im TV und im Livestream!
So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Nach Instagram-Post: Bayern-Fans stinksauer auf Manuel Neuer

Manuel Neuer hat mit einem Post auf Instagram für Empörung bei einigen Bayer-Fans gesorgt. Was die Anhänger auf die Palme brachte:
Nach Instagram-Post: Bayern-Fans stinksauer auf Manuel Neuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.