Spektakuläres Video

Völlig irre! Ibrahimovic erzielt 500. Tor seiner Karriere - per Karate-Kick

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat das 500. Tor seiner Profi-Laufbahn erzielt - und das auf spektakuläre Weise.

Toronto - Der 36 Jahre alte Stürmer markierte in der nordamerikanischen MLS beim 3:5 (1:3) seiner Los Angeles Galaxy beim FC Toronto seinen Jubiläumstreffer aus der Drehung per Karate-Kick (43.).

"Es ist natürlich nicht schön zu verlieren... Aber ich freue mich, dass Toronto für immer als mein 500. Opfer in Erinnerung bleiben wird", sagte Ibrahimovic anschließend beim TV-Sender TSN. Bei Twitter feierte er sich gewohnt zurückhaltend als "God of Goals" (deutsch: Gott der Tore).

Ibrahimovic ist nach Lionel Messi und Ronaldo erst der dritte noch aktive Fußballer, der über Einsätze für die Nationalmannschaft und seine Klubs die 500-Tore-Marke knacken konnte. Für den exzentrischen Superstar war es zugleich der 17. Treffer im 22. Saisoneinsatz.

sid

Rubriklistenbild: © Screenshot

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streich über Ribéry: „Hat es im Leben schwer gehabt“

Die Nachwirkungen der Gold-Steak-Affäre von Franck Ribéry sind groß. Nachdem es von allen Seiten Gegenwind gab, erhält er nun Unterstützung von Lukas Podolski. Alle …
Streich über Ribéry: „Hat es im Leben schwer gehabt“

St. Pauli-Fan (5) überrascht Spieler in Spanien - und das Netz feiert

Mit einer überragenden Aktion hat St. Pauli-Fan Justus (5) die Spieler des Fußball-Zweitligisten im Trainingslager in Spanien überrascht.
St. Pauli-Fan (5) überrascht Spieler in Spanien - und das Netz feiert

FC Bayern München: Winter-Transfergerüchte 2018/19 und aktuelle News

Transfergerüchte und aktuelle News zum FC Bayern München: Welche Spieler verpflichtet der deutsche Rekordmeister im Winter 2018/19? Wer verlässt München?
FC Bayern München: Winter-Transfergerüchte 2018/19 und aktuelle News

Neuer in der Hinrunde mit ungewohnten Schwächen: Salihamidzic lobt ihn aber in höchsten Tönen

Beim FC Bayern gibt es viele spannende Personalien - etwa Manuel Neuer und James Rodriguez. Sportdirektor Hasan Salihamidzic nimmt Stellung.
Neuer in der Hinrunde mit ungewohnten Schwächen: Salihamidzic lobt ihn aber in höchsten Tönen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.