„Dann muss ich im Sommer gehen“

Aubameyang spricht offen über Abschied vom BVB

+
Heizt die Spekulationen um einen Wechsel an: Pierre-Emerick Aubameyang könnte Borussia Dortmund im Sommer verlassen.

Paris - Pierre-Emerick Aubameyang scheint seinen Abgang von Borussia Dortmund vorzubereiten. Das deutet der Gabuner in einem Radio-Interview an. Er hat auch ein bestimmtes Ziel.

Bundesliga-Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund hat erneut Hinweise auf einen Wechselwunsch im Sommer 2017 gegeben. "Klar ist: Wenn ich die nächste Stufe erreichen will, muss ich in diesem Sommer gehen. Ich bin 27. Wir werden sehen, welche Angebote es gibt und wo ich spielen werde", sagte Aubameyang am Dienstagabend beim französischen Radiosender RMC in der Sendung "Team Duga" des 98er-Weltmeisters Christophe Dugarry.

Er fühle sich in Dortmund sehr wohl, "die Fans sind großartig", sagte der Gabuner, der in Dortmund einen Vertrag bis 2020 besitzt. Doch er grüble. "Ein Transfer? Das ist die Frage, die ich mir momentan stelle. Darauf habe ich derzeit keine Antwort. Ich werde mir Zeit nehmen. Ich denke viel nach", sagte er: "Lohnt es sich - oder nicht? Ich werde nicht gehen, um nicht zu spielen."

Aubameyang: „Ich bevorzuge die spanische Liga“ 

Dabei hat er eine klare Vorliebe. "Alle erzählen mir von England, aber das ist nicht die Liga, die mich am meisten reizt", sagte Aubameyang. "Ich bevorzuge die spanische Liga. Um Real Madrid hat es zuletzt viel Wirbel gegeben, aber es gibt ja nicht nur Real." Die französische Ligue 1 sei nicht seine "erste Option", aber "auch nicht unvorstellbar".

Der BVB hatte sich zuletzt gelassen gegeben. "Am allerliebsten wäre es allen Beteiligten, wenn er die nächsten Jahre hier spielen würde. Für einen geplanten Abschied seinerseits gibt es Stand jetzt keine Indizien", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der Fußball Bild.

In unserem Transfer-Ticker halten wir Sie über alle wichtigen Verpflichtungen auf dem Laufenden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Sebastian Deisler hatte lange mit Depressionen zu kämpfen. Uli Hoeneß, seine Bezugsperson beim FC Bayern, erzählte nun eine bewegende Geschichte über das einstige …
Uli Hoeneß erzählt von emotionalen Gesprächen mit Sebastian Deisler: „Das war der Wahnsinn“

Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Nach dem Trainer-Aus von Niko Kovac steht bei Bayern München angeblich der deutsche Star-Coach Thomas Tuchel wieder im Fokus - dabei hatte er zuletzt noch abgesagt.
Neuer Trainer beim FC Bayern? Ex-BVB-Coach wurde bereits kontaktiert

Jérôme Boateng krempelt sein Leben um - prompt meldet sich Joachim Löw

Für Jérôme Boateng geht es aufwärts: Der Abwehrstar des FC Bayern stellt Ernährung und Gewohnheiten um. Das bleibt auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen.
Jérôme Boateng krempelt sein Leben um - prompt meldet sich Joachim Löw

Wunderkind zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - er kostet ein Vermögen

Der 19-jährige Erling Haarland hat sich in das Blickfeld der europäischen Top-Vereine gespielt. Beim FC Bayern stand er bereits auf der Liste - jetzt wieder?
Wunderkind zum FC Bayern München? Geheime Transfer-Details enthüllt - er kostet ein Vermögen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.