3. Bundesligaspieltag

Randale im BVB-Block bei Union Berlin gegen Borussia Dortmund – sogar die Polizei rückt an

+
Es gab Ärger im BVB-Block. [Archivbild]

Bei Union Berlin gegen Borussia Dortmund gab es Randale im BVB-Fanblock. Die Polizei rückte an, dann wurde es unübersichtlich.

Berlin – Ordentlich was los bei Union Berlin gegen Borussia Dortmund. Nach etwa einer halben Stunde rückte die Polizei an, es kam zu einer Schlägerei im Gästeblock mit den BVB-Fans, wie wa.de* berichtet. Doch das war nicht alles.

Denn Thomas Delaney, der für den verletzten Axel Witsel in die Startelf von Borussia Dortmund gerückt ist, hat sich eine Kopfplatzwunde zugezogen. Kurz nach der Randale im BVB-Block, berichtet wa.de*.

In der Halbzeit (1:1/im Live-Ticker) musste er ausgewechselt werden. Währenddessen zeigten sich die Fans von Union Berlin und Borussia Dortmund vom Polizeieinsatz unbeeindruckt. Beide Lager zündeten Pyrotechnik. Bei dem Einsatz soll ein Dortmunder Fan verletzt worden seinmaho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kai Havertz zum FC Bayern? Sky-Experte will neue Hintergründe wissen

Der FC Bayern München soll an Kai Havertz interessiert sein. Der Leverkusener will wohl auch zum Rekordmeister. Allerdings hängt ein Transfer von zwei weiteren Spielern …
Kai Havertz zum FC Bayern? Sky-Experte will neue Hintergründe wissen

Offiziell! Bruno Labbadia übernimmt Hertha BSC - Er bringt direkt Verstärkung mit

Bundesliga: Hertha BSC hat einen neuen Coach. Bruno Labbadia übernimmt das Amt bei der Alten Dame und folgt auf Alexander Nouri.
Offiziell! Bruno Labbadia übernimmt Hertha BSC - Er bringt direkt Verstärkung mit

Leroy Sané plaudert über Comeback - und ein Telefonat mit einem Bayern-Star

Kommt Leroy Sané zum FC Bayern oder nicht? Unabhängig von der Transfer-Frage hat sich der Nationalspieler nun in einem Interview geäußert.
Leroy Sané plaudert über Comeback - und ein Telefonat mit einem Bayern-Star

Thomas Müller: Wollte er den FC Bayern wirklich verlassen? Jetzt spricht er Klartext

Thomas Müller hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert. Im vergangene Herbst sah es danach aber nicht aus - ganz im Gegenteil. Damals dachte der Offensivspieler über einen …
Thomas Müller: Wollte er den FC Bayern wirklich verlassen? Jetzt spricht er Klartext

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.