DFB-Pokal

Rassismus-Vorfall: Bundesliga-Spieler nach Roter Karte als "Sohn von Affen" beleidigt

+
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt

Rassismus-Vorfall im DFB-Pokal: Eintracht-Spieler Gelson Fernandes (31) nach Roter Karte als "Sohn von Affen" beleidigt.

Frankfurt/Main - Die Eintracht-Frankfurt-Fans mögen Gelson Fernandes wegen seiner fröhlichen und offenen Art. Doch der 1,83 Meter große Mittelfeldspieler (Marktwert: 1,5 Mio Euro) muss sich nach dem DFB-Halbfinale gegen Schalke04 bitterböse Kommentare gefallen lassen. Nach seinem Platzverweis wegen eines Fouls an Nationalspieler Leon Goretzka wurde der 31-jährige Schweizer bei Instagram rassistisch beleidigt. Ein User schrieb laut extratipp.com* unter eines seiner Bilder: "Du bist ein Sohn von Affen. Ich hoffe, jemand beendet Deine Laufbahn. Du hättest ihn ernsthaft verletzen und seine Karriere zerstören können... Sohn einer Affen-Schlampe."

Mehr #Eintracht:  Als er denktdass die Bayern-Bosse nicht zuhören: Eintracht-Insider packt über Deal aus

Rassistische Beleidigungen gegen Gelson Fernandez

Fernandes (r.), der von den Kapverden stammt und mit seiner Familie als kleiner Junge in die Schweiz ging, hat diese Attacke tief getroffen.

Das ging am Mittelfeldsüieler, der von den Kapverden stammt, nicht spurlos vorbei. Gegenüber blick.ch sagte der 31-Jährige: "„Es tut weh, Du bist hilflos und verletzt. Aber ich finde es vor allem dumm und unnötig und frage mich, wie man so denken kann." Gelson Fernandes hat den Hetzer aus dem Netz nicht angezeigt. "Ich habe keine Lust, mich mit solchen Leuten noch weiter zu beschäftigen."

Mehr #Eintracht: Alex Meier: „Ich mache auf jeden Fall weiter“

Rassistische Beleidigungen gegen Fernandes nicht das erste Mal

Rassistische Beleidigungen im Netz sind für den Eintracht-Star leider nichts Neues. 2012 gab es während seiner Zeit bei Udinese fremdenfeindliche Sprechchöre gegen ihn. Als der Mittelfeldspieler bei Chievo Verona spielte, beschmierten Fans des Rivalen Hellas sein Auto mit Sprüchen. 

Daddy’s feeling today❤️❤️ Much love. Blessed

Ein Beitrag geteilt von Gelson Fernandes (@gf6_fernandes) am

"Ich lasse mich von solchen Dingen nicht unterkriegen", sagt Gelson. Im Pokalfinale (hier Tickets bestellen) gegen den FC Bayern München muss der 31-Jährige wegen seinem Foul im Halbfinale zuschauen. Trotzdem lautet sein Motto nach der rassistischen Attacke:"Ich zeige es solchen Menschen auf dem Feld."

Matthias Kernstock

Mehr #EintrachtLiveticker vom DFB-Pokal-Finale: FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt am 19. Mai 2018

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ibrahimovic fliegt wegen Ohrfeige gegen Mitspieler vom Platz

Zuerst sieht er rot, dann sieht er Rot: Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic musste nach einer Ohrfeige für seinen Gegenspieler in der amerikanischen MLS vom …
Ibrahimovic fliegt wegen Ohrfeige gegen Mitspieler vom Platz

Wölfe schlagen Holstein Kiel: Labbadia rettet VfL nach Katastrophen-Saison

Der VfL Wolfsburg hat es geschafft. Das Team von Bruno Labbadia schlägt Holstein Kiel im Rückspiel der Relegation mit 1:0 und spielt auch in der nächsten Saison in der …
Wölfe schlagen Holstein Kiel: Labbadia rettet VfL nach Katastrophen-Saison

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Holstein Kiel darf im Rückspiel in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg um den Aufstieg hoffen. In unserem Live-Ticker verpassen Sie keine Sekunde. 
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ex-Bundesligaprofi kandidiert für Erdogans Partei

Recep Tayyip Erdogan kann sich bei den Parlamentswahlen in der Türkei der Unterstützung eines Ex-Bundesligaspielers sicher sein. Alpay Özalan kandidiert für die AKP.
Ex-Bundesligaprofi kandidiert für Erdogans Partei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.