Manager-Legende

Rudi Assauer: Tochter will Grab an der Schalker Arena - Streit mit Angehörigen

+
Rudi Assauer verstarb zu Beginn dieses Jahres.

Gegen seinen Willen wurde Schalke-Legende Rudi Assauer eingeäschert und anonym bestattet. Seine Tochter Katy will nun ein Grab an einem besonderen S04-Ort.

Gelsenkirchen - Rudi Assauer ist im Februar verstorben. Seine letzte Ruhe hat der ehemalige Manager von Schalke 04 auf einem anonymen Friedhof gefunden. Assauer wurde eingeäschert und seine Urne in einem idyllischen Schlosswald in aller Stille beigesetzt. All das widerstrebt seiner leiblichen Tochter Katy.

Der Bild-Zeitung hat die 49-Jährige gesagt: „Eine vernünftige Ruhestätte hat er verdient, anstatt in einem anonymen Loch im Wald vergessen zu werden.“ Aus diesem Grund hat sie nun eine Antrag auf Umbettung bei der zuständigen Friedhofsverwaltung eingereicht.

Die Entscheidung über den Ort und die Art der Beisetzung habe seine Stieftochter Bettina Michel getroffen - gegen den letzten Willen Aussauers, wie Tochter Katy sagt: „Eine Einäscherung hat Papa immer kategorisch abgelehnt. Nur kann ich das leider nicht mehr rückgängig machen.“

Rudi Assauer: Tochter will ihm den letzten Wunsch erfüllen

Sie beruft sich dabei auf einen Medienbericht aus dem Jahr 2009, kurz bevor Assauers Demenz-Erkrankung diagnostiziert worden ist. Darin hatte er seine Abneigung für eine Einäscherung zum Ausdruck gebracht.

Um zumindest dem letzten Willen ihres Vaters soweit zu entsprechen, wie es zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich ist, möchte sie, dass ihr Vater die letzte Ruhe auf dem Friedhof von Schalke 04 findet. „Er wollte seine letzte Ruhestätte auf dem Schalke-Friedhof finden. Diesen Wunsch möchte ich ihm jetzt unbedingt erfüllen“, sagte sie der Bild (Artikel hinter der Bezahlschranke).

Rudi Assauer: Schalke zeigt sich bereit für Umbettung

Der Klub steht dem grundsätzlich offen gegenüber. Die Bild zitiert Peter Peters, Vorstand des Vereins, wie folgt: „Sollte es in enger Absprache mit den Angehörigen der Wunsch aller sein, würde der FC Schalke 04 selbstverständlich gerne eine Grabstelle im Mittelkreis des Schalke-Friedhofs zur Verfügung stellen.“ Das Schalke-FanFeld befindet sich wenige Hundert Meter entfernt vom Vereinsgelände und der Veltins-Arena.

Zu den Anschuldigungen hat Rudi Assauers Stieftochter Bettina Michel laut Bild-Angaben keine Stellung bezogen.

Der Tod Rudi Assauers ging vielen Fußball-Liebhabern nahe. Während der Trauerfeier wurden die Differenzen zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund bei Seite geschoben. Der BVB-Präsident hielt eine emotionale Rede

Video: Schalke 04 plant Rudi-Assauer-Platz

dg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Barca-Kicker sorgt für Furore: Baggert der FC Bayern an einem Premier-League-Star?

Während die Bundesliga aktuell wegen der Corona-Pandemie pausiert, laufen bei den Klubs die Planungen in Sachen Transfers. Der FC Bayern soll in England fündig geworden …
Ex-Barca-Kicker sorgt für Furore: Baggert der FC Bayern an einem Premier-League-Star?

Kyle Walker: Skandal-Vorwurf gegen City-Star - Kleinlaute Entschuldigung nach Damen-Besuch

Nach zwei Serbien-Stars verstößt der nächste Fußballprofi gegen die Corona-Bestimmungen. Er lud Prostituierte zu sich nach Hause ein.
Kyle Walker: Skandal-Vorwurf gegen City-Star - Kleinlaute Entschuldigung nach Damen-Besuch

FC Bayern will in Corona-Krise mit ungewöhnlicher Transferstrategie punkten - doch es gibt einen Haken

Die Corona-Krise trifft auch den FC Bayern hart. Nun soll das Training wieder aufgenommen werden - allerdings mit einer bestimmten Einschränkung.
FC Bayern will in Corona-Krise mit ungewöhnlicher Transferstrategie punkten - doch es gibt einen Haken

Kehrtwende beim FC Bayern? Münchner verlängern nun wohl doch mit Mittelfeld-Ass

Der FC Bayern befindet sich im Corona-Krisen-Modus. Im Hintergrund laufen jedoch bereits die Planungen für die neue Saison. Der FCB will wohl mit einem verdienten …
Kehrtwende beim FC Bayern? Münchner verlängern nun wohl doch mit Mittelfeld-Ass

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.