Dickes Lob für Heynckes

Sammer glaubt an Finaleinzug gegen Real: „Spricht alles für den FC Bayern“

+
Matthias Sammer glaubt an einen Finaleinzug der Bayern. 

Um nach dem bitteren Hinspielergebnis gegen Real doch noch den Finaleinzug klarzumachen, brauchen die Bayern am Dienstag eine echte Monster-Leistung. Ein alter Weggefährte sieht die Bayern jedoch im Vorteil. 

Madrid - Ex-Nationalspieler Matthias Sammer ist fest vom Einzug des deutschen Fußballmeisters Bayern München ins Champions-League-Endspiel überzeugt. "Ich lege mich fest, dass der FC Bayern den Sprung ins Finale schaffen wird. Körperliche Verfassung, taktische Elemente und der psychologische Faktor. In diesen Punkten spricht, wenn auch nur um Nuancen, alles für den FC Bayern", sagte der Eurosport-Experte vor dem Halbfinalrückspiel am Dienstagabend* (20.45 Uhr/Sky und ZDF) im Estadio Santiago Bernabeu gegen Titelverteidiger Real Madrid.

Real sei ein starker Mythos, "aber Real ist nicht in der Über-Form der letzten Jahre", betonte der Europameister von 1996. Das Hinspiel in München hatten die Königlichen um Weltfußballer Cristiano Ronaldo mit 2:1 gewonnen. Sammer weiter: "Sicherlich ist die defensive Kompaktheit in der Verbindung mit der Qualität nach vorne bärenstark. Nur die Löcher in der Defensive, resultierend aus der veränderten Spielidee, waren schon groß. Das wird sich auch in Madrid wieder ergeben."

Sammer: „Das Finale ist Jupp total zu gönnen“

Ob allerdings die sich ergebenden Torchancen dieses Mal von den Bayern genutzt werden, "da bin ich kein Prophet", meinte der langjährige DFB-Sportdirektor und Bayern-Sportvorstand. Sammer hob die tolle Arbeit, die Bayern-Chefcoach Jupp Heynckes in dieser Saison beim Rekordchampion geleistet hat, hervor. "Das Finale ist Jupp total zu gönnen. Was er jetzt noch einmal nach der Übernahme von Carlo Ancelotti geleistet hat, ist nicht hoch genug zu bewerten", sagte Sammer.

Heynckes habe Mannschaft und den Verein stabilisiert. Sammer: "Er hat das Mia san mia in einer Leistungsstärke und gleichzeitig in einer sympathischen Art und Weise dem Verein und der Mannschaft vermittelt. Er hat einen extremen Anteil, der nicht hoch genug einzuschätzen ist."

Sammer fordert allerdings von Torjäger Robert Lewandowski bei Real eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem Auftritt in München: "Ich bin bei Jupp Heynckes, dass Robert ein Weltklasse-Spieler ist. Aber Weltklasse zeigt sich in Weltklasse-Momenten, in den Situationen, wo du das Außergewöhnliche beweisen musst. Ich finde das Rückspiel ist ein wunderbarer Augenblick, seine Gefährlichkeit und seine Klasse zu zeigen."

SID

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hat Stuttgarts Weltmeister Pavard bereits beim FC Bayern unterschrieben?

Aktuelle Transfergerüchte nehmen einen frischgebackenen Weltmeister ins Visier: angeblich soll Frankreichs Pavard bereits einen Vertrag unterschrieben haben. 
Hat Stuttgarts Weltmeister Pavard bereits beim FC Bayern unterschrieben?
Video

Umbau Allianz Arena: So sieht es derzeit aus

In der Allianz Arena werden alle Stühle ausgetauscht. Der Traum vieler Fans wird wahr - die Tribüne erhält einer FC Bayern Logo.
Umbau Allianz Arena: So sieht es derzeit aus

Sky und DAZN einigen sich: So können Fans doch alle Spiele der Champions League live sehen

Gute Nachrichten für die Fans: Zwar hat Pay-TV-Sender Sky nicht mehr die Rechte an allen Spielen der Champions League, dennoch gibt es nun eine Möglichkeit, alle Partien …
Sky und DAZN einigen sich: So können Fans doch alle Spiele der Champions League live sehen

DFB-Kapitänin schwer erkrankt: Zwangspause für Dzsenifer Marozsan

Kurz vor der WM-Qualifikation hat die deutsche Mannschaft einen herben Rückschlag zu verkraften: Kapitänin Dzsenifer Marozsan erkrankte schwer und fällt auf unbestimmte …
DFB-Kapitänin schwer erkrankt: Zwangspause für Dzsenifer Marozsan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.