16. Spieltag der Bundesliga

Krasses Ende im Duell des FC Bayern mit Freiburg: Nachwuchs-Star trifft in der Nachspielzeit

Wahnsinn in Freiburg: Der FC Bayern gewinnt ein mitreißendes Bundesliga-Spiel dank des 18-jährigen Jokers Joshua Zirkzee - der Ticker zum Nachlesen.

  • SC Freiburg - FC Bayern München 1:3 (0:1)
  • Joshua Zirkzee macht sein Bundesliga-Debüt - und trifft direkt.
  • Bayern (3.) bleibt in der Tabelle an Gladbach (2.) und an RB Leipzig (1.) dran.

SC Freiburg - FC Bayern München 1:3 (0:1)

SC Freiburg: Flekken - Gulde, R. Koch, Heintz - Frantz (54. Kwon), Haberer, Höfler, Günter, Höler, Grifo (75. Borrello) - Petersen.

Bank: Thiede (Tor), L. Itter, N. Schlotterbeck, Abrashi, Borrello, Keitel, C.-H. Kwon.

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Pavard, Alaba, Davies - Thiago - Perisic, Gnabry, Müller (63. Martinez), Coutinho (90. Zirkzee) - Lewandowski.

Bank: Ulreich (Tor), Martinez, Boateng, Mai, Dajaku, Singh, Zirkzee.

Tore: 0:1 Lewandowski (16.), 1:1 Grifo (59.), 1:2 Zirkzee (90. + 2), 1:3 Gnabry (90. + 5)

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Update vom 19. Dezember 2019, 12.50 Uhr: Rund um das Bundesliga-Spiel des FC Bayern beim SC Freiburg ist das Transfer-Thema Leroy Sané neu aufgekommen.

Es geht um viele Millionen Euro Ablöse - und einen Spieler, der seit Monaten kein Spiel mehr gemacht hat. Soll der 23-Jährige dennoch schon im Winter nach München wechseln, und die Bayern alles dafür tun? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

Nicht nur Sané ist derweil ein Transfer-Thema an der Säbener Straße. So soll sich der Rekordmeister mit einem weiteren Nationalspieler beschäftigen: Benjamin Henrichs von der AS Monaco.

Bayern-Trainer Hansi Flick lobt Gegner SC Freiburg

Update vom 18. Dezember 2019, 23.55 Uhr: Bayern-Trainer Hansi Flick hat nach dem Zittersieg den forschen SC Freiburg gelobt.

„Sie waren genau so, wie wir das analysiert hatten. Die diagonalen Bälle und die Spielverlagerung spielen sie sehr gut aus. Die Angriffe sind auf unser Tor gerollt“, meinte der 54-jährige Badener nach der Partie bei Sky.

Was der Coach des FC Bayern zu seinem glücklichen Händchen bei Joshua Zirkzee, der bei tz.de* näher beleuchtet wird, sagte. Und wie sehr die Freiburger mit der knappen Niederlage haderten - lesen Sie hier die Stimmen zum Bayern-Sieg.

Update vom 18. Dezember 2019, 23.22 Uhr: Drei Zweier, aber auch mehrere Vierer - lesen Sie unsere Noten zum Last-Minute-Sieg des FC Bayern in Freiburg.

Update vom 18. Dezember 2019, 22.45 Uhr: Der 18-jährige Joshua Zirkzee als Matchwinner, Alphonso Davies als Turbo-Vorbereiter, Robert Lewandowski als eiskalter Vollstrecker - wer war ihr Bayern-Spieler des Spiels? Stimmen Sie hier ab!

Joshua Zirkzee schießt den FC Bayern in Freiburg zum Sieg

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

90. Minute + 6: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern gewinnt in Freiburg nach einem spektakulären Finish und dank eines 18-jährigen Supertalents.

90. Minute + 5: Tooooooooorrrr!!! SC Freiburg - FC Bayern München 1:3, Torschütze: Gnabry.

Der Nationalspieler macht den Deckel drauf, um auch mal eine Floskel zu bemühen. Aber selten hat diese besser gepasst. Konter der Bayern, Gnabry visiert das Tor an und schließt mit einem Aufsetzer trocken ab. Das ist die Entscheidung gegen mutige Freiburger!

90. Minute + 2: Tooooooooorrrr!!! SC Freiburg - FC Bayern München 1:2, Torschütze: Zirkzee.

WAS - FÜR - EINE - GESCHICHTE! Flick wechselt einen 18-Jährigen ein, ein Riesen-Talent, keine Frage. Aber wann gab es das bei den Bayern zuletzt? Und der Bursche ist eiskalt vor dem Tor, spitzelt den Ball auf Zuspiel von Gnabry durch die Beine von Flekken.

WAHNSINN: Der Niederländer spielt eineinhalb Minuten in der Bundesliga und macht gleich sein erstes Tor.

90. Minute: Wechsel beim FC Bayern: Flick nimmt den in der zweiten Halbzeit völlig blassen Coutinho runter. Zirkzee, der junge niederländische Stürmer, kommt zu seinem Bundesliga-Debüt.

89. Minute: Petersen auf Kwon auf Höler: Der hämmert den Ball übers Dach in Richtung Schwarzwald. Aber das spielt der Sportclub stark aus. Die Münchner taumeln jetzt. Gibt‘s das? Gibt‘s das?

Der FC Bayern wankt in Freiburg

86. Minute: Freiburgggggggg! Wieder pennen die Bayern in der Rückwärtsbewegung. Borrello steckt durch die schwach verteidigte Abwehrmitte der Münchner durch auf Höfler. Der Freiburger dreht sich frei vor Neuer, schiebt die Kugel aber weit vorbei. Da war mehr drin!

84. Minute: Jetzt setzt sich Kimmich offensiv mal stark durch. Seine Flanke ist aber zu hart, als dass sie Lewandowski verarbeiten könnte.

82. Minute: Gefährlich! Ein Eckball rauscht in den Sechzehner der Bayern, Perisic muss klären - einen Meter vor dem Tor.

Torschütze: Vincenzo Grifo für den SC Freiburg.

80. Minute: Kimmich ist völlig aus dem Spiel, so hat man den selbsterklärten Leader im Bayern-Dress lange nicht gesehen, oder noch nie? Der Schwabe stolpert bei einer einfachen Annahme den Ball her. Die Nerven? Wohl oder übel.

78. Minute: Der Ball ist drin! Im Freiburger Tor! Doch der Treffer zählt nicht - Abseits. Schiri Stegemann checkt es nochmal kurz per VAR, aber da war eine klare Abseitsposition von Gnabry.

77. Minute: Uhhhhhhhhhh...Borrello nimmt den langen Ball auf, lässt Kimmich völlig ins Leere laufen und zieht dann ansatzlos mit rechts ab. Der Australo-Italiener schlenzt den Ball knapp neben den Pfosten.

75. Minute: Wechsel beim SC Freiburg: Torschütze Grifo geht völlig ausgepumpt raus, für ihn lässt Streich jetzt mit Borrello einen offensiven Rechtsaußen ran.

75. Minute: Die Bayern müssen sich jetzt im Pressing der Freiburger rauskombinieren. Das machen sie stark, aber sie haben sich auch das Spiel völlig aus der Hand nehmen lassen.

SC Freiburg macht unablässig Druck auf den FC Bayern

73. Minute: Nächster Abschluss von Grifo. Doch dem fehlt jetzt die Kraft. Die Bayern taumeln gewaltig.

71. Minute: Gefährlich!! Wieder rollt ein Angriff der enthemmten Freiburger an. Flachpass diesmal von links, in der Mitte steht Petersen bereit, der Mittelstürmer, der Goalgetter, doch Davies spitzelt ihm den Ball vor den Zehen weg. Mein Lieber...

Kaum zu halten: Philippe Coutinho (re.) und der FC Bayern.

68. Minute: Ganz stark verteidigt von Nationalspieler Koch gegen Lewandowski. Da motzt der polnische Superstar gegen den Linienrichter. Aber der hat das richtig gesehen - und Koch auf einen Schlag mächtig Punkte beim Bundestrainer gesammelt, Löw sitzt schließlich auf der Tribüne.

67. Minute: Wieder ein Angriff der Freiburger. Petersen kommt vor dem Sechzehner zu Fall. Da war aber wohl nichts. Beide Teams jetzt mit offenem Visier. Ist das spannend...

65. Minute: Bayern gefährlich! Diesmal der Angriff über rechts, endlich Befreiung. Perisic steht am zweiten Pfosten, zieht herzhaft ab, doch Flekken hat die Fäuste oben und pariert.

63. Minute: Wechsel beim FC Bayern: Flick bringt - in der Hoffnung auf mehr defensive Ordnung - Routinier Javi Martinez. Thomas Müller muss für den Spanier runter - und tut dies reichlich griesgrämig.

62. Minute: Dreifach-Chance jetzt für den SCF! Brutal! Die Badener spielen die Bayern jetzt her, nehmen das Tor des Rekordmeisters regelrecht in Beschlag. Also so funktioniert Abwehrarbeit sicher nicht.

FC Bayern pennt gewaltig - und der SC Freiburg sagt danke

59. Minute: Tooooorrrrr!!! SC Freiburg - FC Bayern München 1:1, Torschütze: Grifo.

Ist das eine Abwehr? Ist das eine Abwehr? Die Münchner pennen hinten, pardon, aber sowas von. Freiburg kann das Spiel über rechts aufziehen, unbedrängt flanken.

Die Pseudo-Viererkette der Münchner ist schlampig aufgerückt und hinten dran, da bleibt der Kimmich einfach stehen. Grifo ist dem Nationalspieler im Rücken einfach weggelaufen und nimmt die Kugel direkt - Aufsetzer - drin!

57. Minute: Bayern „schwimmt“ jetzt defensiv gewaltig. Freiburg attackiert munter und selbstbewusst. Die Münchner bekommen gerade keinen Druck vom Kessel. Nach der spektakulären Anfangsphase ist das jetzt doch recht wenig...

54. Minute: Wechsel beim SC Freiburg: Verteidiger Frantz muss runter, der Koreaner Kwon kommt in die Partie - und damit ein Offensivmann. Mutig, Streich, mutig.

52. Minute: Müller luchst Koch den Ball ab, drischt die Kugel aber meterweit über den Kasten der Breisgauer.´

In der Abwehr gefordert: David Alaba (re.) beim FC Bayern.

49. Minute: Gelbe Karte gegen Müller (Bayern). Der Weltmeister kommt viel zu spät, rauscht von der Seite in seinen Gegenspieler rein - klare Sache.

48. Minute: Gnabry gefährlich! Der Tempodribbler geht bei einem Gegenstoß Eins-gegen-eins, aber sein Schuss geht weit drüber.

47. Minute: Alaba hält aus der Distanz drauf. Aufsetzer, doch das war reichlich optimistisch. Flekken hat die Kugel sicher.

46. Minute: Weiter geht es in Freiburg!

SC Freiburg gegen FC Bayern: München anfangs furios, dann nachlässig

Halbzeit-Fazit: Der FC Bayern legt furios und mit viel Dampf in den Aktionen los. Mit unbarmherzigen Pressing und Gegenpressing zwingen die Münchner die Badener zu Fehlern, belagern das Tor des Gegners regelrecht.

Folgerichtig fällt die Führung nach einem Turbo-Antritt von Davies und dem patentierten Riecher von Lewandowski für den richtigen Moment.

Doch nach und nach kann sich der Sportclub freischwimmen und die Bayern seinerseits mit gefährlichen Kontern über die blanken Abwehrseiten unter Druck setzen. Das Spiel ist weiter offen - und sehr spannend. Was bringen die zweiten 45 Minuten?

45. Minute: Pause in Freiburg! Der FC Bayern führt, aber entschieden ist dieses Spiel noch lange nicht. Gleich geht es weiter.

45. Minute: Perisic, der sich schwer tut, kreuzt vor dem Tor. Doch Frantz hat aufgepasst und unterbindet das schnelle Zuspiel von Gnabry.

SC Freiburg verpasst gegen den FC Bayern den Ausgleich

44. Minute: Coutinho jetzt mal wieder mit dem Antritt. Zwei, drei schnelle Schritte, flach abgeschlossen, doch der Ball kommt zu mittig. Kein Problem für Flekken im Tor der Badener.

40. Minute: Freiburggggggg! Ganz tückische Flanke von links. Der Ball passiert alle Münchner, kommt gefährlich auf den zweiten Pfosten - Neuer muss zulangen und hat die Kugel nicht mal sicher. Das ist jetzt alles recht fragil.

39. Minute: Bumm-Bumm-Coutino: Der Brasilianer kann es auch deftig und nicht nur filigran. Der Ball rauscht um Zentimeter über den Giebel.

Artistisch: Bayerns Thiago (li.) im Duell mit dem SC Freiburg.

37. Minute: Chance für Freiburg: Wieder ist die linke Abwehrseite der Münchner völlig unbesetzt, wieder kommt die Flanke des SC von rechts in die Box.

Diesmal ist Grifo völlig frei, hämmert den (schwierigen) Ball aber deutlich über den Kasten. Vorne hui, hinten pfui, so sieht es bislang aus Bayern-Sicht aus.

37. Minute: Die Bayern haben offenbar in der Anfangsphase ein wenig zu sehr aufs Tempo gedrückt. Sie nehmen sich aktuell eine schöpferische Pause.

34. Minute: Jetzt sind die Freiburger wach hinten drin. Der Streich hat aber auch mal zünftig reingeschrien. Da kann man mal konzentrierter sein. Bayern tut sich jetzt schwerer, führt aber bekanntlich.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Beinahe der Ausgleich für die Streich-Elf

31. Minute: Freiburg gefährlich!! Riesen-Chance für die Breisgauer! Die Bayern sind völlig blank, sehr weit aufgerückt. Das ist das große Risiko an dieser Taktik, und der Sportclub will es ausnutzen.

Scharfe Flanke von rechts an den Fünferraum, wo Höler an den Ball kommt, halbhoch, aber nicht genug Bumms dahinter hat. Aufsetzer, Neuer taucht in die Ecke und pariert prächtig. Das Spiel ist weiter offen!

29. Minute: Bayern bleibt weiter dominant. Zumindest schaffen es die Freiburger jetzt, den Double-Gewinner außerhalb des Strafraums zu stoppen.

26. Minute: Alaba muss behandelt werden. Der Österreicher bleibt offenbar im Rasen hängen. Hoffentlich ist es nichts Schlimmeres.

Offensivkönner unter sich: Robert Lewandowski (li.) und Philippe Coutinho in Freiburg.

23. Minute: Die Bayern hatten gerade schon den fünften Eckball. Das nennt man dann wohl Dominanz...

21. Minute: Lewandowskiiiiiiii!! Müller legt fein für den Polen ab, der mal eben die Freiburger Innenverteidigung umkurvt und trocken draufhält.

Keeper Flekken ist noch dran und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten herum. Hier spielt nur eine Mannschaft...

20. Minute: Freiburg versucht sich jetzt regelrecht „freizuschwimmen“. Die Badener schieben die Bayern in deren Hälfte, halten nach schwacher Anfangsphase dagegen.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Davies zündet den Turbo, Lewandowski trifft

16. Minute: Tooooorrrrr!!! SC Freiburg - FC Bayern München 0:1, Torschütze: Lewandowski.

Ein geniales Tor der Münchner! Davies ist auf links durch und zündet den Turbo. Der Kanadier könnte sich mit dieser Geschwindigkeit auch locker für das 100-Meter-Finale bei Olympia qualifizieren.

Er schaut kurz hoch und haut den Ball scharf an den Fünfmeterraum. An diesem kommt Lewandowski regelrecht angeflogen und bugsiert den Ball mit der Sohle über die Linie, nein, er drückt die Kugel in die Maschen. 

15. Minute: Der FC Bayern macht es jetzt zu verspielt. Lewandowski lässt seinen Gegenspieler zwei Mal ins Leere laufen. Aber sie kommen gerade nicht mehr vor den Torwart. Ein bisschen mehr Zielstrebigkeit würde nicht schaden.

12. Minute: Die Freiburger schicken Frantz auf rechts. Sie suchen ihr Glück in den Kontern, als Heimmannschaft, aber das war gegen den Rekordmeister nicht anders erwartet worden.

9. Minute: Die Bayern stehen auf Höhe der Mittellinie. Das hat schon was von Eishockey-Powerplay. Der Sportclub müht sich, bleibt bisher schadlos.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Thomas Müller hämmert den Ball gegen den Pfosten

7. Minute: Riesen-Chance Bayern! Hier geht es jetzt im Minutentakt. Pavard kommt nach der Ecke zum Kopfball. Flekken wehrt den Ball genau vor die Füße von Müller ab. Der Weltmeister hämmert die Kugel regelrecht an den Pfosten. War das knapp!

6. Minute: Gefährliche Flanke von Perisic auf den zweiten Pfosten, doch die Freiburger sind da. Gnabry erobert sofort wieder die Kugel mit einer starken Grätsche, Kimmich wird bei der Flanke geblockt - Eckball.

5. Minute: Freiburg kann sich nach dem Vollgas-Auftakt der Münchner etwas befreien. Doch der FC Bayern presst direkt wieder dagegen.

3. Minute: Bayern bleibt weiter am Drücker, spielt vom Start weg ein hartnäckiges Pressing vor dem Strafraum der Badener. Die Devise Flicks ist sofort erkennbar.

2. Minute: Riesen-Chance für den FC Bayern! Traumhaftes Zuspiel von Alaba in die Gasse, zwischen drei Ketten hindurch auf Coutinho. Der Brasilianer ist durch, lupft den Ball über Flekken hinweg.

Doch Gulde kratzt den Ball vor der Linie weg. Das war knapp.

1. Minute: Los geht es in Freiburg!

20.27 Uhr: Im ersten Mittwochabendspiel der Bundesliga hat Hertha BSC übrigens bei Bayer Leverkusen 1:0 gewonnen - unter Jürgen Klinsmann.

Der arbeitete einst mit Joachim Löw beim DFB zusammen, und Löw ist nun hier im Schwarzwald-Stadion als Beobachter zu Gast. So schließt sich der Kreis.

20.25 Uhr: Nochmal: Der FC Bayern spielt heute Abend mit vier Offensivspielern hinter Stürmer Robert Lewandowski. Volle Attacke also!

SC Freiburg gegen FC Bayern: Christian Streich warnt vor Münchens Pressing

20.22 Uhr: Auch Streich spricht bei Sky. „Ich bin ein bisschen rumgedümpelt in der 2. Liga und er hat richtig Karriere gemacht als Fußballer. Einfach ein cooler Typ“, sagt der 54-Jährige über den gleichaltrigen Flick.

Seine Mannschaft müsse „auf das Pressing“ der Bayern aufpassen und versuchen, „die Pressinglinien mit Gnabry und wie sie heißen zu überspielen“. Das ist also die Marschroute. Die Spannung ist beinahe greifbar!

20.18 Uhr:  Bayern-Coach Flick ist am Sky-Mikro: „Er ist einfach ein toller Typ. Was er hier mit dem SC Freiburg aufbaut, ist einfach klasse“, sagt der Badener über Sportclub-Coach Streich. 

Warum er so extrem offensiv aufgestellt hat? „Das Spiel gegen Bremen hat gezeigt, wo wir unsere Stärken haben. Wir wollen heute zeigen, dass wir am Ball richtig gut Fußball spielen können und Chancen kreieren können“, meint Flick.

20.05 Uhr: Parallel läuft übrigens, nicht minder spannend, der Clasico in Spanien zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Verfolgen Sie das Topspiel von „La Liga“ hier im Live-Ticker. 

19.45 Uhr: Und die Aufstellung der Freiburger. Auch Christian Streich setzt auf Offensivpower. Lucas Höler, Janik Haberer, Vincenzo Grifo und Nils Petersen versprechen schnellen Umschaltfußball kombiniert mit Torgefahr.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Hansi Flick setzt bei Aufstellung auf volle Offensive

19.36 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da. Und die hat es in sich, denn sie ist sehr offensiv ausgelegt.

Mit Javi Martinez und Jerome Boateng sitzen zwei der verbliebenen Innenverteidiger nur auf der Bank. Philipp Coutinho (links), Thomas Müller, Serge Gnabry und Ivan Perisic (wohl rechts) bilden die Offensivreihe vor dem wahrscheinlichen Sechser Thiago.

An vorderster Front stürmt, na klar, Robert Lewandowski, die personifizierte Torgefahr.

19.15 Uhr: Drei Meter kürzer als üblich in der Bundesliga sei der Platz in Freiburg, meinte Bayern-Coach Flick vor der Partie. Die Bilder aus dem Schwarzwald-Stadion zeigen, dass der Rasen bei der Kälte und den Witterungsbedingungen momentan wohl auch nicht mehr der allerbeste ist.

Sagen wir mal so: Nicht im sattesten Grün daherkommt.

19.05 Uhr: Auch heute Abend steht Super-Torjäger Robert Lewandowski wieder im Fokus. 18 Tore hat der Pole bereits in bislang 16 Saison-Spielen erzielt.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Robert Lewandowski mit Super-Bilanz

Und auch die Bilanz des Bayern-Angreifers gegen den SC Freiburg kann sich sehen lassen. In 14 Bundesliga-Spielen gegen die Badener traf er 14 Mal und bereitete vier weitere Treffer vor.

Wie will Freiburg diesen Mann nur stoppen? „Wenn du als Bundesliga-Verteidiger nur ab hier (er zeigt auf den Bauch, d. Red.) nach unten schaust, solltest du wissen: Das ist der Lewandowski“, sagte Trainer Streich: „Ohne Extremitäten im oberen Bereich musst du erkennen, was er macht, wie er läuft. Wenn du nur die Beine siehst, muss du sagen: Das ist Lewandowski. Das isch so. Das meine ich ernst.“ 

Streich warnte sein Team weiter vor dem Sturm des FCB: „Das Timing ist so gut, wann sie loslaufen, wann sie die Gegenbewegung machen.“

18.30 Uhr: Der SC Freiburg schwächelte nach furiosem Saisonstart vor der Partie gegen den FC Bayern zuletzt in der Bundesliga etwas.

Von den vergangenen acht Spielen gingen drei verloren. Aus den letzten drei Partien gab es sogar zwei Niederlagen (2:4 in Gladbach, 0:1 bei Hertha BSC).

Und dennoch ist der Sportclub schon jetzt eine große (und positive) Überraschung dieser Saison. 

SC Freiburg gegen FC Bayern: Goretzka und Arp trainieren in München

18.10 Uhr: Im ausverkauften Schwarzwald-Stadion vor 24.000 Zuschauern wird es richtig zur Sache gehen.

Doch auch an der idyllischen Säbener Straße in München-Harlaching wurde heute freilich fleißig gearbeitet. So absolvierten Leon Goretzka (muskuläre Probleme) und Fiete Arp (Armverletzung) eine individuelle Einheit mit den Athletiktrainern.

Nationalspieler Goretzka könnte schon am Samstag beim abschließenden Heimspiel der Bundesliga-Hinrunde gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr, hier im Live-Ticker) wieder in den Kader des FC Bayern zurückkehren.

SC Freiburg gegen FC Bayern: Christian Streich erinnert sich an jungen Hansi Flick

17.45 Uhr: Es sei „phänomenal, was Christian“ und die Freiburger leisten, hatte Bayern-Coach Hansi Flick vor der Abreise ins Breisgau auf der Pressekonferenz an der Säbener Straße über den Bundesliga-Sechsten und dessen Trainer gesagt.

Die Antwort von Sportclub-Coach Christian Streich ließ nicht lange auf sich warten. „Wir kennen uns schon ewig. Er hat ja in Sandhausen gespielt, als ich beim FFC gespielt hab (Freiburger FC, d. Red.), mit 18 Jahren, in der Oberliga damals. Die 3. Liga war das damals“, meinte der 54-Jährige, der gleich alt ist wie Flick: „Ich freue mich sehr. Toll, dass er die Möglichkeit hat, Bayern zu trainieren, und dass das so gut klappt. Er ist das Gegenteil eines abgehobenen Menschen.“

Beim SC Freiburg fehlen ein Ex-Bayer, ein Ex-Löwe und Luca Waldschmidt

17.15 Uhr: Die Spannung steigt vor dem Bundesliga-Spiel SC Freiburg gegen denFC Bayern heute Abend. Wir geben noch ein kurzes Update über die Personalsituation, genauer gesagt dazu, wer am 16. Spieltag im Breisgau fehlen wird.

So müssen (oder wollen) die Badener auf die Spieler Lienhart, Kübler, Kath, Ex-Bayer Jeong, Ravet, Ex-Löwe Tempelmann und Nationalspieler Waldschmidt verzichten.

Bei den Münchner sind verletzungsbedingt Süle, Hernández, Arp, Cuisance, Goretzka, Coman und Tolisso nicht mit dabei. Ordentliches Lazarett, das die Bayern da momentan haben Hält es sie heute Abend trotzdem nicht vom Siegen ab? 

SC Freiburg gegen den FC Bayern: Transfer-News rund um Leroy Sané

15.49 Uhr: In knapp fünf Stunden rollte der Ball im Breisgau. Es könnte das vorletzte Spiel von Hansi Flick als Bayern-Coach sein. Aber welches Profil soll eigentlich der kommenden Trainer des FC Bayern haben? Karl-Heinz Rummenigge hat sich in der Sport Bild klar dazu geäußert und seine Vorstellungen genannt. 

Update vom 18. Dezember, 13.44 Uhr: Der FC Bayern München wird am Dienstagabend mit Genuss das Topspiel der Bundesliga verfolgt haben. Am Ende trennten sich Dortmund und Leipzig mit 3:3 - ein perfektes Ergebnis für den FCB. Und es gibt weitere gute Neuigkeiten für alle Bayern-Fans. Offenbar hat Leroy Sané eine Transfer-Entscheidung getroffen.

Erstmeldung vom 16. Dezember: München/Freiburg - Einen Tag nach dem Bundesliga-Topspiel zwischen dem BVB und RB Leipzig sowie zwei Tage nach der spannenden Auslosung zum Champions-League-Achtelfinale ist also auch der große Favorit auf die Meisterschaft wieder gefordert, der FC Bayern München.

SC Freiburg gegen den FC Bayern im Live-Ticker: Serge Gnabry warnt eindringlich

Und zwar am Mittwochabend (20.30 Uhr) beim SC Freiburg im Breisgau. Bei einem Gegner, den Serge Gnabry höchst respektiert. 

„Freiburg spielt seit einigen Jahren richtig guten Fußball. Sie haben nur nicht die Ergebnisse eingefahren“, meinte der Nationalspieler vor der Abreise. „Es wundert nicht sehr, dass sie so weit oben stehen. Mittwochabend wird für uns kein einfaches Spiel, ihr Stadion bebt immer.“

Verzichten müssen die Münchner auf Leon Goretzka. „Leon fällt definitiv aus. Er hat muskuläre Probleme“, erzählte Interimscoach Hansi Flick auf der Spieltags-Pressekonferenz, bei der sich Thomas Müller nicht gerade als Kenner von Bayern-Wunschspieler Callum Hudson-Odoi erwies, wie tz.de* berichtet.

SC Freiburg gegen den FC Bayern im Live-Ticker: Flick ermahnt Boateng und Kimmich

Flick äußerte sich indes auch zur kritischen Szene zwischen Joshua Kimmich und Jerome Boateng gegen Werder Bremen (6:1), als beide Bayern-Profis aneinander gerieten. 

„Wir spielen Fußball, und Fußball ist Emotionen. Ich habe beiden gesagt, wie ich solche Situationen finde. Ich habe ihnen meine Meinung gesagt, wie ich es auf dem Platz praktiziert sehen möchte. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, das bleibt intern“, erklärte der 54-jährige Badener. 

SC Freiburg gegen den FC Bayern im Live-Ticker: Hansi Flick lobt Christian Streich

Freiburg liegt in seiner badischen Heimat zwar deutlich südlicher als sein Geburtsort Heidelberg, und doch hat der Bayern-Trainer den kommenden Kontrahenten bestens im Blick.

Emotionaler Trainer: Christian Streich (li.) vom SC Freiburg.

„Es ist eine Mannschaft, die sehr kompakt agiert und sehr viel Druck auf den Ball hat. Sie sind stabil, haben in den letzten Minuten Spiele gedreht“, analysierte Flick und meinte über seinen Gegenüber Christian Streich: „Freiburg ist eine Mannschaft, die zurecht da steht, wo sie steht. Was Christian hier in den letzten Jahren geleistet hat, ist phänomenal. Ich freue mich darauf, nach Freiburg zu kommen und Christian zu sehen.“

SC Freiburg gegen den FC Bayern im Live-Ticker: Sportclub hat ein Bundesliga-Heimspiel verloren

Sein Team müsse „Druck auf den Ball machen, die Gegner markieren und Zugriff haben“, erklärte Flick weiter. 

Das Spiel am Mittwochabend wird zeigen, wie viel Zugriff derFC Bayern auf die Freiburger haben wird, die nur eines ihrer bislang sieben Heimspiele in dieser Saison verloren haben.

Bevor die Partie im Breisgau angepfiffen wurde, ging ein spektakuläres Gerücht in den Umlauf. Ein ehemaliger Bayern-Stars könnte zu Jürgen Klinsmann und Hertha BSC wechseln. Die Rede ist von Mario Götze. Derweil beobachten die Bayern bei Manchester City offenbar nicht nur Leroy Sané sehr genau. 

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

pm

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europa League im Ticker: Doppelpack Silva! Eintracht Frankfurt im Achtelfinale

Wolfsburg und Leverkusen sind in die nächste Runde der Europa League eingezogen. Das Spiel der Eintracht fand erst am Freitag statt. Alle Infos im Ticker zum Nachlesen.
Europa League im Ticker: Doppelpack Silva! Eintracht Frankfurt im Achtelfinale

Leroy Sané: Comeback! Bayerns Wunsch-Transfer sammelt wieder Spielpraxis

Leroy Sané hatte im Winter offenbar nochmals einen Transfer zum FC Bayern forciert, weil er Angst hatte, dass sein großer Traum platzen könnte. Nun feierte er ein …
Leroy Sané: Comeback! Bayerns Wunsch-Transfer sammelt wieder Spielpraxis

Coronavirus: BVB gegen Spielausfall versichert - Mega-Maßnahme bei Juve wegen Ronaldo!

Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den Fußball. Inter Mailand muss ein Geisterspiel stattfinden lassen, ein Drittliga-Profi ist bereits infiziert. Wie sehr ist …
Coronavirus: BVB gegen Spielausfall versichert - Mega-Maßnahme bei Juve wegen Ronaldo!

Angst vor Coronavirus: FC Bayern ergreift drastische Maßnahmen - diese betreffen vor allem die Fans

Der Coronavirus hat den FC Bayern München erreicht - zumindest thematisch. Der deutsche Rekordmeister reagiert - und erwägt wohl die Absage seiner China-Reise. Nicht nur …
Angst vor Coronavirus: FC Bayern ergreift drastische Maßnahmen - diese betreffen vor allem die Fans

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.