Im Alter von 67 Jahren

SC Paderborn trauert um langjährigen Präsidenten Finke

Wilfried Finke starb am am Dienstagmorgen im Kreise seiner Familie.
+
Wilfried Finke starb am am Dienstagmorgen im Kreise seiner Familie.

Der Präsident und Hauptsponsor des SC Paderborn ist nach schwerer Krankheit verstorben.

Paderborn - Fußball-Zweitligist SC Paderborn trauert um seinen langjährigen Präsidenten und Geldgeber Wilfried Finke. Wie die Ostwestfalen bekannt gaben, starb der Möbelunternehmer am Dienstagmorgen nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren zu Hause im Kreise seiner Familie.

Trauer um Wilfried Finke

„Mit seinen unternehmerischen Erfolgen und seinem gesellschaftlichen Engagement hat Wilfried Finke wertvolle Beiträge zur Lebensqualität und zum Wohlstand der Region Paderborn geleistet, die unvergessen bleiben“, hieß es in der Mitteilung des Clubs.

Mehr als 20 Jahre Präsident und Hauptsponsor

Neben seiner erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit war Finke dem Paderborner Sport eng verbunden. Bis zu seinem Rücktritt im Juli 2018 engagierte er sich mehr als 20 Jahre lang als Präsident und Hauptsponsor des SCP. Höhepunkt seiner Amtszeit war der erstmalige Bundesliga-Aufstieg der Paderborner im Jahr 2014.

Lesen Sie auch: Höffner übernimmt Möbelhauskette Finke und sticht XXXLutz aus - es gibt nur noch ein Hindernis

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

BVB-Talent schwer verletzt: Dortmund muss monatelangen Ausfall befürchten
Fußball

BVB-Talent schwer verletzt: Dortmund muss monatelangen Ausfall befürchten

Das Lazarett bei Borussia Dortmund lichtet sich nur unwesentlich, jetzt kommt ein neuer Spieler dazu. Ein BVB-Talent hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen.
BVB-Talent schwer verletzt: Dortmund muss monatelangen Ausfall befürchten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.