Horrorverletzung in England

Schädelbruch im Ligaspiel: Fußball-Profi Mason operiert

+
Bei diesem Zweikampf zog sich Ryan Mason (r.) eine schwere Kopfverletzung zu. 

London - Ryan Mason vom englischen Premier-League-Klub Hull City hat sich am Sonntag gegen den FC Chelsea einen Schädelbruch zugezogen. Nun ist der 25-Jährige operiert worden. 

Der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler Ryan Mason von Hull City ist nach seiner schweren Kopfverletzung aus dem Ligaspiel beim FC Chelsea operiert worden. Der 25-Jährige hatte am Sonntag in der Partie beim Tabellenführer einen Schädelbruch erlitten, als er mit Chelsea-Verteidiger Gary Cahill zusammengeprallt war. Nach acht Minuten Behandlung wurde Mason vom Platz getragen und in eine Klinik gebracht. „Ryan ist in einem stabilen Zustand und wird voraussichtlich in den kommenden Tagen im Krankenhaus bleiben“, teilte Hull City am Sonntagabend mit.

Der Mittelfeldspieler war vor der Saison von den Tottenham Hotspur nach Hull gewechselt. Sein bislang einziges Länderspiel bestritt Mason im März 2015 in einer Testpartie gegen Italien.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erst desolat, dann stark: Hertha holt Punkt in Düsseldorf

Hertha lebt noch. Die Berliner versinken zwar eine Halbzeit lang tief im Abstiegskampf, erholen sich aber rechtzeitig. Zwei Neuzugänge schieben den Klinsmann-Wirbel für …
Erst desolat, dann stark: Hertha holt Punkt in Düsseldorf

Irre Aufholjagd: Krisen-Hertha punktet nach deutlichem Rückstand

Kurz nach den Klinsmann-Tagebüchern hat sich Hertha BSC bei Fortuna Düsseldorf zurückgekämpft und einen Punkt geholt. Danach sah es allerdings lange Zeit nicht aus. 
Irre Aufholjagd: Krisen-Hertha punktet nach deutlichem Rückstand

Leroy Sané: Comeback! Bayerns Wunsch-Transfer sammelt wieder Spielpraxis

Leroy Sané hatte im Winter offenbar nochmals einen Transfer zum FC Bayern forciert, weil er Angst hatte, dass sein großer Traum platzen könnte. Nun feierte er ein …
Leroy Sané: Comeback! Bayerns Wunsch-Transfer sammelt wieder Spielpraxis

Berufliche Folgen nach Hertha-Rücktritt: Klinsmann schmeißt den nächsten Job hin

Jürgen Klinsmann rechnet schonungslos mit seinem Ex-Klub Hertha BSC in einem Tagebuch ab. Das hat jetzt weitere berufliche Konsequenzen.
Berufliche Folgen nach Hertha-Rücktritt: Klinsmann schmeißt den nächsten Job hin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.