Leihstürmer

Hat Schalke doch keine Rückkaufoption für Tekpetey? Fortuna-Boss macht deutliche Ansage

+
Bernard Tekpetey - hier im Duell mit Ex-Schalker Johannes Geis - spielte in der vergangenen Saison leihweise beim SC Paderborn in der zweiten Bundesliga.

Bernard Tekpetey wurde vor der Saison mit Kaufoption von Schalke an Fortuna Düsseldorf verliehen. Eine Rückkaufoption der Königsblauen wird nun in Frage gestellt. 

Gelsenkirchen/Düsseldorf - Es war der Kaugummi-Transfer des Sommers: Außenbahn-Stürmer Benito Raman wechselte für ein Gesamtpaket von rund 13 Millionen Euro von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04. Neben einem wochenlangen Feilschen um die Ablösesumme und einem großen Verwirrspiel zwischen Beratern des Belgiers gab es einen weiteren Nebenschauplatz: Die Leihe des 21-jährigen Sturm-Talents Bernard Tekpetey war ebenfalls Teil des Millionen-Deals. 

So wurde Tekpetey, der in der vergangenen Saison leihweise für den SC Paderborn in 32 Spielen zehn Tore erzielte, für eine Zeit von zwei Jahren an die Fortunen verliehen. Dazu sicherte sich Düsseldorf eine Kaufoption in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Sollte Tekpetey also eine gute Entwicklung nehmen, würde Düsseldorf ein richtiges Schnäppchen mit dem jungen Ghanaer machen, der bereits zweimal in der A-Nationalmannschaft spielte. 

Schalke und die Rückkaufoption: Hat Fortuna alle Asse in der Hand? 

Doch genau für diesen Fall sollen sich die Schalker laut mehreren Medienberichten wiederum eine Rückkaufoption in Höhe von 8 Millionen Euro gesichert haben. Heißt: Sollte Tekpetey beispielsweise nach zwei Jahren in Düsseldorf richtig durchstarten und die Fortuna zöge die Kaufoption in Höhe von 2,5 Millionen Euro, könnte Schalke zu einem späteren Zeitpunkt den Spieler erneut für wiederum 8 Millionen Euro an sich binden. 

Das Vertragswerk wirkt also bereits sehr kompliziert. Lutz Pfannenstiel, Manager bei Fortuna Düsseldorf, sorgt nun für weitere Verwirrung. Im Rahmen des Tests gegen Basaksehir Istanbul, der 1:1 endete, sagte Pfannenstiel: "Das ist ein dermaßen komplizierter Deal, aber am Ende des Tages ist es so, dass wir die Hand auf dem Deal haben: Wenn wir Bernard Tekpetey verpflichten wollen, dann wird er unser Spieler!" Demnach wären Schalke in Sachen Tekpetey-Rückkehr die Hände gebunden. 

Ex-Schalker Tekpetey sorgt in Düsseldorf für Aufsehen

Wäre dies so, dürfte sich die Schalker Chef-Etage gerade sehr ärgern: Bernard Tekpetey zeigt in der Düsseldorfer Vorbereitung aktuell Spitzenleistungen und macht in Freundschaftsspielen durch tolle Offensiv-Aktionen auf der Außenbahn auf sich aufmerksam. So könnte der Abgang von Raman in Düsseldorf bald deutlich leichter zu verkraften sein. Der Belgier hat auf Schalke noch viel vor - und spricht bereits von Europa, wie 24VEST.de* berichtet.  

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Eintracht jetzt mit Chancen

Zweites Bundesligaspiel für Eintracht Frankfurt. Die SGE muss nach Leipzig. Wir berichten in unserem Live-Ticker vom Spiel.
Live-Ticker: Eintracht jetzt mit Chancen

Handspiel-Ärger bei Bayern-Sieg über Schalke - Unglaubliche Vermutung zum Video-Assistenten

Der FC Bayern München setzte sich im Bundesliga-Topspiel mit 3:0 bei Schalke 04 durch. Nach der Partie waren vor allem ausbleibende Hand-Elfmeter das Thema.
Handspiel-Ärger bei Bayern-Sieg über Schalke - Unglaubliche Vermutung zum Video-Assistenten

Eintracht gegen Leipzig: Heftiges Randale-Video vor Bundesliga-Spiel aufgetaucht

Eintracht Frankfurt: Heftige Randale nach dem Europa-League-Spiel gegen Racing Straßburg. Ein Video zeigt das ganze Ausmaß.
Eintracht gegen Leipzig: Heftiges Randale-Video vor Bundesliga-Spiel aufgetaucht

Dreierpack und Traumfreistoß: Lewandowski-Gala stellt Coutinho-Debüt in den Schatten

Das Spiel des FC Bayern gegen Schalke 04 lieferte drei Debüts. Robert Lewandowski zog prompt mit und sorgte für seinen eigenen Dreierpack. 
Dreierpack und Traumfreistoß: Lewandowski-Gala stellt Coutinho-Debüt in den Schatten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.